Mittwoch, 22. Mai 2013

Besonderer Pfingstmontag im Hause Dassi

Was macht man so an einem Pfingstmontag? Ausschlafen? Gemütlich Frühstücken? Den Tag auf dem Sofa verbringen?

Viel zu langweilig! 

Also ich für meinen Teil bin um 5:30 aufgestanden (habe ich ja schon hier berichtet). Dann wurde geschminkt und gestylt und los ging es. Erst Sandy abholen und dann ab nach Frankfurt. Denn wir waren als Komparsen bei einer HR-/ARD-Produktion dabei. 


Als Gäste einer Preisverleihung durften wir uns schick machen, bekamen sogar die Haare gemacht und das Kleidchen aufgebügelt und dann hieß es warten. 5 Stunden saßen wir auf einer unglaublich bequemen Bierzelt-Bank und fragten uns, wieso wir eigentlich um 7:30 schon da sein mussten.

In der Zeit habe ich dann erst mal über 100 Seiten in meinem aktuellen Buch gelesen. Und dann kamen wir doch endlich dran. In einer Vierergruppen standen wir auf einer Treppe und durften uns unterhalten. (Macht ihr das nicht auch immer auf einer Treppe??) Die Szene zog sich ziemlich lange. Nach der Mittagspause durften wir dann noch mal kurz auf der  Treppe stehen und dann den Rest der Zeit sitzend und klatschend auf der Preisverleihung verbringen. 

Wir hatten zusammen wirklich Spaß, vor allem die sinnlosen Gespräche auf der Treppe... ich war die Einzige, die kein Sektglas abbekam und so startete die Story ich sei schwanger (natürlich totaler Blödsinn). Aber unser französischer Komparsenkollege glaubte es wirklich. Oh je und dabei versuche ich mir doch gerade das Bäuchlein abzutrainieren. ;-)

Auch ohne Ton sprechen macht Spaß, vor allem, wenn man dann abwechselnd Liedertexte aus dem Chor zitiert. (Ja, Britta, wir waren sowas von piano!!!)

Nach 12,5 Stunden kann ich feststellen: Es hat Spaß gemacht, alleine wäre es ziemlich öde gewesen und so schnell brauche ich das nicht wieder. Die Bezahlung war... mh ja... okay, aber kein Grund sich ab sofort jedes Wochenende in einem zugigen Foyer auf Abruf bereit zu halten und sich alle 5 Minuten mit "Psssst! Wir drehen!" anschreien zu lassen, obwohl man selbst bloß liest oder Kreuzworträtsel löst. 

Die Entstehung eines Films fasziniert mich doch immer wieder und ich denke, irgendwann zieht es mich wohl beruflich doch in diese Richtung. Na mal abwarten.

Sollte ich (rechtzeitig) erfahren, wann der Film ausgestrahlt wird, gebe ich euch gerne Bescheid. Dauert aber wohl noch bis nächstes Jahr. 

Und, was habt ihr Pfingstmontag so gemacht?

Liebe Grüße,
Stefanie

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Ich freu mich sehr über die lieben Worte!

Viele Grüße,
Stefanie

Meine Blog-Liste

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...