Posts

Es werden Posts vom Juni, 2018 angezeigt.

Ankündigung: Keks der Woche

Bild
Es wird Zeit mal wieder eine Serie auf dem Blog zu starten und da habe ich mir etwas Nettes für euch einfallen lassen. =)

Ich backe gerne, das wisst ihr ja schon und ich hatte schon länger vor mal ein paar schicke, aufwändige, spannende, lustige... Kekse zu backen und zu dekorieren und so kam es zur Idee meiner neuen Serie, ich nenne sie "Keks der Woche".


Was ist das nun also? 

Ich möchte euch jede Woche am Freitag einen Keks zeigen, den ich dekoriert habe. Dazu wird es eher weniger Text geben. Außer es gibt natürlich erwähnenswerte Details oder so. Im Prinzip geht es aber mehr darum einfach schick dekorierte Butterplätzchen zu zeigen. 
Und warum?
Weil ich Spaß daran habe. Weil ich sowas auch bei anderen Bloggern gerne anschaue zur Inspiration.  Weil ich Kekse liebe. 
Ich denke, das reicht als Grund. =)
Solltet ihr Wunsch-Motive haben oder Fragen, dann schreibt mir das gerne in die Kommentare. Wollt ihr mal eine genaue Anleitung für Royal Icing und die Basics der Keks-Dekoration? Wün…

Kleiner Glitzer-Blumen-Kuchen

Bild
Wenn noch ein kleiner Rest Teig übrig ist, fülle ich damit gerne eine meiner kleinen Silikonformen und backe einen "Reste-Kuchen". Wenn man den dann hübsch dekoriert merkt auch niemand, dass das nur eine spontane Resteverwertung ist - wie in diesem Fall. 

Ich hatte Rührkuchen gebacken und am Ende war die große Backform schon recht voll und daher habe ich noch diesen kleinen Kuchen gebacken. Er wurde nach dem Abkühlen dann noch schnell mit Kuchenglasur überzogen und mit essbaren Papierblumen und  grünem Glitzerzucker dekoriert.


Den Zucker sieht man auf den Bildern leider kaum. Man muss da schon recht genau hinsehen. Aber er ist da und sah in echt auch ganz schick aus so als Wiese unter dern Blumen.

Geschmeckt hat der kleine Kuchen natürlich auch. Sollte ich also öfter machen so einen kleinen Reste-Kuchen. Was meint ihr?

Viele Grüße, Stefanie

Vanille-Pfirsich-Torte für Mama

Bild
Der Geburtstag meiner Mam ist schon einige Monate her. Da es ein runder Geburtstag war wurde auch etwas größer gefeiert und ich musste mich natürlich mit einer Torte beteiligen. Das konnte ich mir nicht nehmen lassen. 

Es sollte fruchtig werden und nicht zu trocken. Da meine Mama gerne Pfirsiche mag und bereits selbst einen Erdbeer-Kuchen gebacken hatte, war die Idee mit der Vanille-Pfirsich-Kuchen schnell geboren. Auch einen Rührkuchen mit Schokoladengus gab es schon, daher habe ich mich für eine weiße Ganache entschieden.

Ich habe also einen Vanille-Rührkuchen gebacken und in 3 Böden geteilt. Für die Füllung habe ich einen Rand aus Ganache gezogen und den Rest zwischen den Böden mit einer Quark-Joghurt-Pfirsich-Creme gefüllt. (Davon gibt es leider kein Foto.)

Dekoriert habe ich dann mit gekauften Schokoherzen (es musste leider schnell gehen) und schon war die kleine Torte fertig. Sie wurde sehr gelobt und war auch schon aufgegessen. Vielleicht habe ich selbst auch so 2-8 Stücke verputz…

Ein Pumps-Kuchen zum Mädelsgeburtstag

Bild
Dieser Post enthält Werbung
Ich habe ja schon viele Dinge beim Backen ausprobiert, aber einen Schuh zu backen, das war neu. Allerdings habe ich von Birkmann eine Pumps-Backform zu Testen bekommen und die musste natürlich eingeweiht werden. Als dann letzte eine Arbeitskollegin Geburtstag hatte bot sich die Form dann direkt an.

Ich habe also einen leckeren Apfelmus-Vanille-Kuchen gebacken und war wirklich gespannt, wie das in der Vollbackform funktioniert. So eine Form hatte ich nämlich noch nie. Es lief dann aber ganz gut und die Form funktioniert und hält einwandfrei.

Rezept: 180 g weiche Butter160 g brauner Zucker160 g weißer Zucker3 EierEtwas Vanillearoma340 g Apfelmus185 g Joghurt (Natur oder Vanille)340 g Mehl(50 g gemahlene Mandeln - kann man auch weglassen, falls keine im Haus sind)2½ TL Backpulver¾ TL Natron¼ TL Salz1 TL Zimt
Zuerst werden die Butter und der Zucker schaumig geschlagen und dann ein Ei nach dem anderen dazu gegeben. Dann kommen Vanillearoma, Apfelmus und Joghurt dazu …

Deutschland Cake Pops - olé olé

Bild
Dieser Post enthält Werbung
Morgen geht es los: Die WM 2018 startet und passend dazu musste ich natürlich etwas backen. Und nachdem ich mich im Mai ja mit dem Thema Cake Pops auseinander gesetzt habe, konnte ich es mir nicht nehmen lassen dieses Mal Deutschland-Pops zu machen.

Ich habe die Cake Pops wieder wie in meiner kleinen Serie zubereitet. Es sind wieder Mamorkuchen-Frischkäse-Pops mit dunkler Kuvertüre. Und dann wurden sie mit schwarz-rot-goldenen Zuckerperlen bestreut, die ich nach der letzten EM im Ausverkauf bekommen habe. Zum Glück halten die sich ja lange. =)


Nun kann es also wirklich losgehen mit der WM. Ich bin zwar kein großer Fußball-Fan, aber bei so einem Ereignis schalte ich zumindest ab und zu mal rein. Gefühlt spricht ja ohnehin kaum noch jemand über etwas Anderes. Und sollte mir das Gelaber und die Diskussion über Abseits und Foul dann mal zu viel werden bekommt die Person nun einfach einen Cake Pop in den Mund gesteckt. Einfache und sogar leckere Lösung, findet ihr …