Samstag, 1. November 2014

Buchmesse: Leckeres

Gut, dass man vom Bilder gucken nicht zunehmen kann. Denn sonst wäre ich jetzt mal gefühlte 100kg schwerer als vor der Buchmesse.

Aber fangen wir mal gesund an. Spannend klang "Die ALL YOU CAN EAT Diät". Dahinter steckt für mich das Konzept: Richtige Lebensmittel auswählen, satt essen und damit abnehmen. Das Buch muss ich mir wirklich mal in Ruhe angucken. Vielleicht lege ich es mir dann mal zu.


Auf meinem Balkon habe ich ja dieses Jahr Tomaten (überraschend erfolgreich) und Kürbisse (leider ohne Erfolg) angebaut. Da fiel mir das Buch "Selbstversorgung auf kleinstem Raum" ins Auge. Wirklich ein spannendes Konzept mit tollen Anleitungen. Auch danach werde ich mal Ausschau halten!


Schick fand ich auch diese hübsche Buchreihe. Ich glaube davon würde ich einfach jedes einzelne Buch gerne zumindest mal in Ruhe durchblättern. Was so ein leckeres Bild auf dem Titelblatt eben ausmacht.


Vom Titelbild gar nicht der Hammer, aber der Titel "United States of Cakes" hat mir sehr gut gefallen. Auch die Rezepte sahen gut aus, sollte man mal ein Auge drauf haben.


Schon von den Farben und dann auch vom Titel hat mich das Buch "Zuckerwölkchen und Sahneküsschen" begeistert. Ein Buch, das man gut sichtbar in den Küchenschrank stellen sollte.


Veganer bin ich nicht, aber spannend fand ich das Thema "Vegane Zuckerbäckerei" trotzdem. Manchmal muss man da ja schon ganz schön tricksen. Und den ein oder anderen Veganer gibt es in meinem Umfeld schon. Da könnte es tatsächlich mal dazu kommen, dass ich so ein Rezept brauche.


Immer gut und absolut zu empfehlen sind natürlich die "Sweet & Easy" Backbücher von Enie. Ich habe sie auf der Buchmesse endlich mal persönlich getroffen. Sie ist einfach genau so zuckersüß, wie sie im Fernsehen rüber kommt. Eine tolle Persönlichkeit. Sie hat mir auch gleich mein Backbuch unterschrieben, das ich natürlich dabei hatte. Juhu!!!


Es gab wirklich viele Backbücher auf der Buchmesse, aber wenn man es aufklappt und dann direkt dieses Bild hier sieht...


Dann muss das Buch doch noch mal im Detail angeschaut werden. Und "300 Gramm Glück" ist auch einfach ein genialer Titel. Tausende wunderbare Ideen für Minikuchen.


Und wem das noch zu viel ist, der kann auch "130 Gramm Liebe" bekommen und statt Mini-Kuchen einfach Cupcakes backen.


Zudem gab es noch "Plätzchen Süß und Pikant" und "What Kate ate" am Stand.


Gut gefallen hat mir auch das Buch "Lieblingsdesserts" von Janneke Philippi. Sieht das nicht super lecker und irgendwie total nach "Zuhause" aus.


Der perfekte Buchtitel für ein Backbuch und so richtig wahr "Das Hüftgold-Backbuch". Es sieht wunderschön aus und man beginnt einfach direkt zu sabbern. Geht es euch nicht auch so?


Leider außerhalb meiner Reichweite, weil nur in der Wanddeko, hing dieses hübsche Buch "Sweet de Luxe". Leider konnte ich es daher nicht durchblättern, aber das Deckblatt sieht schon mal grandios aus.


Und weiter ging es mit "Cookies", "Cupcakes", "Boutqique Baking"...


..."Die fabelhafte Welt des Popcorns", "Vegane Cupcakes" und "Macarons".


Und die handlichen Bücher zu diversen Themen kennt man ja. Neu für mich waren "Food Pops", "Mug Cakes" und "Waffeln".


Ihr seht, es gab jede Menge zu bestaunen und ich bin wirklich froh, dass ich die Bücher nur angucken konnte und niemand auch noch Probierexemplare der Leckereien verteilt hat. Das hätte ich nicht überlebt. ;-)

Mal sehen, ob ich euch das ein oder andere dieser Bücher-Schätzchen demnächst mal im Detail vorstellen kann.

Liebe Grüße,
Stefanie

Freitag, 31. Oktober 2014

HAPPY HALLOWEEN

Es ist endlich soweit. Heute ist Halloween. Juhu!

Ich habe gestern Abend schon ein wenig vorgefeiert. Mit einem kleinen Schoko-Mousse-Kuchen mit Fledermaus-Optik. Ich habe nämlich eine liebe Freundin und ihre 2 Mädels besucht und da dachte ich, darf es ruhig ein wenig gruselig werden. Der Kuchen war recht klein, hat auf einen normalen Teller gepasst und daher haben wir ihn auch komplett aufgegessen. ;-)


Dazu gab es noch Kekse. Heute gibt es davon noch eine zweite Portion im Büro für die lieben Kollegen und heute Abend den Rest auf der Party. =) Fragt mich bitte nicht wie viele Stunden ich mit der Keks-Deko verbracht habe. Ich dachte eigentlich, ich mache das am Mittwoch gemütlich beim Filmgucken. Dann war der Film fertig und die Kekse noch nicht. Also habe ich noch ne Folge 2 Broke Girls geguckt und dann noch ein und...


Aber irgendwann war ich dann fast fertig und die letzten werden eben undekoriert gegessen. ;-)

Also Happy Halloween, feiert schön und gruselt euch nicht zu sehr!!!

Schaurig schöne Grüße,
Stefanie

Donnerstag, 30. Oktober 2014

12 Days of Halloween #12

Ich hatte Mittwoch und heute Urlaub um für die Feier morgen Abend vorbereiten zu können. Morgen gehe ich aber arbeiten, denn ich möchte ja meine lieben Kollegen auch wieder mit Süßigkeiten versorgen. Dafür habe ich wieder etwas gebastelt.

Dieses Mal gab es kleine Döschen mit orangen Gummibärchen. Ich hatte extra zwei große Beutel Goldbeeren in der Sorte "Saftorange" bestellt. Denn die Plastikdosen sollten ja schick in Orange gefüllt werden.



Natürlich war das bisher noch ein Geheimnis, aber sollte jemand von den Kollegen hier heute schon lesen. Huhu! Jaha... das bekommt ihr morgen. Aber psst, noch nicht den Anderen erzählen!



Liebe Grüße,
Stefanie

Mittwoch, 29. Oktober 2014

12 days of Halloween #11

Fledermäuse gehören für mich zu Halloween einfach dazu. Schon die letzten Jahre hatte ich daher ja einen Schwarm auf meinem Treppenhaus-Fenster platziert.
Aber dieses Jahr wollte ich es wirklich wissen. Da ich immer noch keine passende Stanze gefunden habe - vielleicht sollte ich mir doch mal eine anfertigen lassen!? - habe ich dieses Jahr etwa 200 Fledermäuse in verschiedenen Größen von Hand geschnitten.

Und da Bilder zwar schön sind, aber Videos irgendwie manchmal schöner, habe ich euch ein Timelaps Video von der Dekoration gemacht:


Ich freue mich jedes Mal, wenn ich das Treppenhaus betrete und hoffe, meinen Gästen wird es auch so gehen.

Liebe Grüße,
Stefanie

Dienstag, 28. Oktober 2014

12 Days of Halloween #10

Heute habe ich wieder ein Deko-Projekt für euch, dass maßgeblich von Pinterest beeinflusst wurde. Dort habe ich schon zahlreiche Halloween-Bäume gesehen und sowas wollte ich auch haben.

Ich habe also einen kleinen Plastikbaum gekauft und mich mit meiner schwarzen Spraydose an die Arbeit gemacht. Also immer Reihe für Reihe, Zweige herunterbiegen und ansprühen und weiter.



Danach habe ich den Baum mit der LED-Lichterkette aus Holland und passender Deko behängt. Ich habe schwarze Minikugeln in Matt und Glänzend aufgehängt und passende orange Kugeln in verschiedenen Farbabstufungen.


Ich finde, auf meinem Kamin macht sich das Ding wirklich gut. Auch wenn einige schon gefragt haben, wieso um alles in der Welt ich schon einen Weihnachtsbaum rumstehen habe. 
Aber ir kennt das ja: Einer muss der Erste sein und nächstes Jahr hat das jeder. ;-)


Ach und wenn mir jemand Geschenke drunter legen möchte, haut rein. Da habe ich nichts dagegen. ;-)

Liebe Grüße,
Stefanie



Meine Blog-Liste

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...