Samstag, 25. April 2015

Karte: Für einen besonders lieben Menschen.

Zum Basteln komme ich momentan eher selten. Aber wenn ein lieber Mensch Geburtstag hat oder zu einem Treffen einlädt, dann setze ich mich doch gerne mal wieder an den Basteltisch.


Das Stempelset "So froh" von Stampin'Up habe ich mir in der Sale-A-Bration mitbestellt und für diese Karte dann ausgepackt.




Die Karte ist komplett in den Farben Vanille, Pistazie und Altrosé gestaltet. Mit dem Spruch in Schwarz. "Für eine besonders lieben Menschen." passte auch wirklich toll zum Anlass.

Das Kärtchen ging ganz schnell. So Karten mache ich ja sehr gerne, gerade wenn ich mal schnell ein Mitbringsel für einen lieben Menschen brauche. Und die Farbkombination mag ich gerade auch mega gerne. 

Viele Grüße,
Stefanie

Donnerstag, 23. April 2015

[Verlosung] Welttag des Buches

Heute ist Welttag des Buches und ich dachte, das sollten wir feiern. Und da ich euch meine aktuell gelesenen Bücher schon vorgestellt habe, gibt es heute mal meinen aktuellen SUB - Stapel ungelesener Bücher. Da liegen schon wieder ganz viele rum. Ups!



Auf den Bildern fehlt noch mein aktuelles Buch (Kill Girl, Bericht folgt sehr bald) und das nächste Buch auf der To Do Liste (Bird Box). 

Die Bücher lassen sich wie immer in 2 Kategorien teilen oder vielleicht sogar in 3:

1. Habe ich relativ neu (zB zu Weihnachten bekommen)
  • Doctor Sleep - Stephen King
  • Der Anschlag - Stephen King
  • Die Arena - Stephen King
  • Männermacken - Hanna Dietz
  • sorry - Zoran Drvenka
  • Fotografische Lichtgestaltung - Eibelshäuser
  • Die Tote vom Nachmarkt - Beate Maxian
  • Heile deinen Körper - Louise Hay
2. Liegt schon länger rum und müsste ich dringend endlich mal lesen
  • Palast der Winde - M. M. Kaye
  • Das Volk der Masken - Gear & Gear
  • 100 große Philosophen
  • Der Fotograf - John Katzenbach
  • Das Salz der Erde - Daniel Wolf
3. Habe ich schon länger und werde ich wohl nicht lesen
  • Drachenelfen - Bernhard Hennen
  • Hochzeitsstrudel & Zwetschgenglück - Angelika Schwarzhuber
  • Linksträger - Tim Soltz
Und damit kommen wir zum Feierteil:
Die drei Bücher, die ich mal geschenkt bekommen habe, aber nicht lesen werde... nein, keine liebevoll ausgesuchten Geburtstagsgeschenke von lieben Menschen, die jetzt beleidigt sind... es sind Bücher aus einem Buchpaket, das ich mal bekommen habe. Den Rest habe ich schon lange rezensiert und vorgestellt. Aber diese 3 sind einfach nicht meins. 

Daher verschenke ich diese 3 Bücher an meine Leser!
Wer Interesse an einem oder mehreren dieser 3 Bücher hat, schreibe mir einfach einen Kommentar unter diesen Post. Sollte es mehrere Interessenten geben, gilt, wer zuerst kommt, malt zuerst. Schreibt in den Kommentar eure Mailadresse dazu, damit ich mich melden kann oder schickt parallel eine Mail an dassi87@web.de (falls ihr eure Mailadresse hier nicht veröffentlichen wollt).

Auch so bekommt man den SUB kleiner. Hilft ja nicht, wenn ein Buch so gar nicht dem eigenen Lesegeschmack entspricht. Denn wenn ich ein Buch mal anfange, dann lese ich es auch zu Ende, aber wenn ich vorher schon weiß, dass es mich nicht interessiert, dann lese ich es auch nicht... außer es ist ein Geschenk von lieben Menschen und so. 

[Da kam doch letzt jemand auf den tollen Gedanken, dass es eine lustige Art wäre mich zu foltern, indem er mir ein Buchpaket mit den dicksten und langweiligsten Büchern der Literatur-Geschichte schenkt... sollte er das wirklich durchziehen, werdet ihr das am nächsten SUB-Beitrag erkennen. Und ja, ich nehme die Challenge an und werde sie dann auch brav alle lesen. Wenn der Blog dann von schrecklichen Buchvorstellungen geflutet wird, dürft ihr euch gerne bei ihm direkt beschweren. Kontaktdaten bekommt ihr gerne von mir. *hehe*]

Euch also einen schönen Welttag des Buches und ich hoffe, dass ich heute Abend noch ein wenig zum Lesen komme, da ich wegen dem Bahnstreik mit dem Auto zur Arbeit fahren musste und meine morgendliche Lesestunde ausgefallen ist. =(

Liebe Grüße,
Stefanie

Mittwoch, 22. April 2015

Buchvorstellung: Der Zauberhut

Der Zauberhut - Terry Pratchett

Bild:



Seiten: 368

Preis: 10,99€

Gelesen: April 2015

Worum geht's:
Die Zauberer der Scheibenwelt führen ein bequemes Dasein. Sie lehren und lernen in der unsichtbaren Universität und geben sich nur selten mit der wahren Magie ab. Doch plötzlich taucht Münze auf, als 8. Kind eines Magiers beherrscht er die kreative Magie und stellt die Welt der Zauberer mächtig auf den Kopf.


Fazit:
Ich mag die Bücher von Terry Pratchett ja schon lange sehr gerne. Ich habe schon einige gelesen und freue mich immer wieder, wenn ich ein neues anfange. Nach den bösen Thrillern und Krimis und Fotofachbüchern sind die Scheibenweltromane immer eine angenehme Abwechselung. Leichte gute Laune lektüre für zwischendrin.

Der Zauberhut ist mal wieder eine sehr witzige Geschichte, die man wirklich schön zwischendurch lesen kann.

Ich liebe ja besonders den speziellen Humor von Terry Pratchett und bleibe immer wieder an einzelne Textpassagen hängen. Hier mal ein paar meiner liebsten Stellen aus dem Buch:

"Der Geziefer ist ein kleiner, schwarz und weiß gemusterter Verwandter des lemmings, und in den kalten Mittregionen kommt er recht häufig vor. Sein weiches Fell wird sehr geschätzt, vor allen Dingen vom Geziefer selbst."  

"Viele Jahre lang hatte er vergeblich nach Langeweile gesucht. Wenn er glaubte, sie endlich gefunden zu haben, wurde sein Leben immer zum Mittelpunkt eines allgemeinenund viel zu großen Interesses. Die Vorstellung, dass jemand freiwillig fünfzig Jahre der Langeweile aufgab, um Abenteuer zu erleben, erschien im grauenhaft.Fünf Jahrzehnte hätten ihm Zeit genug gegeben, Eintönigkeit und Monotonie zu einer wahren Kunst zu entwickeln. Wehmütig dachte er an all die Dinge, mit denen er sich nicht befassen würde..."

"Rincewinds Mund öffnete und schloß sich mehrmals. Der Leser möge ihn mit einem Goldfisch vergleichen, der ohen großen Erfolg versuchte, das Konzeot des Steptanzes ui begreifen."

"Der entsprechende Bereich sah aus wie ein Klavier, das gerade aus dem zwanzigsten Stockwerk gefallen ist. Er schmeckte gelb, fühlte sich an wie buntes Karo und roch wie eine totale Mondfinsternis."

Und jetzt dürft ihr selbst entscheiden, ob Pratchett für solche Sätze ein Genie oder ein Verrückter ist (oder eher war, leider ist er ja am 12.3.2015 verstorben).  

Bewertung:
Das Buch bekommt von mir 4 von 5 Sternen!
(Die Aufschlüsselung der Sterne-Bewertung findet ihr hier.)

Buch kaufen:
Das Buch könnt ihr hier bei Amazon bestellen:



Liebe Grüße,
Stefanie

Montag, 20. April 2015

mint monday #39

Beschichtungen für Christbaumkugeln und Deko sind eine schicke Sache. Und die Kombination aus Matt und glänzendem Metall finde ich sehr gelungen.


Die gesammelten mint monday Bilder findet ihr auf meinem Pinterest-Board.

Liebe Grüße,
Stefanie

Sonntag, 19. April 2015

Buchvorstellung: Die Totentänzerin

Die Totentänzerin - Max Bentow

Bild:



Seiten: 384

Preis: 14,99€

Gelesen: Februar/März 2015

Worum geht's:
Eine schreckliche Mordserie an Liebespaaren hält Kommisar Nils Trojan auf Trab. Nachdem länger ein Zusammenhang fehlt, gerät schließlich die Frau des Oberkommisars in Verdacht. Auf Grund psychischer Probleme kann sie sich jedoch selbst nicht daran erinnern, ob sie etwas mit den Morden zu tun hat. Und es sterben immer mehr Menschen...


Fazit:
Auch dieses Buch stammt aus der Aktion "Dassi sucht ein wirklich böses Buch". Ich nehme gleich vorweg, das Buch ist gut, aber wirklich gegruselt oder gefürchtet habe ich mich dann auch wieder nicht.

Liest man das Buch als Krimi oder Thriller, dann sollte man wirklich nicht enttäuscht werden. Es gibt einige üble Morde, man kann so richtig schön mitfiebern und wird immer wieder hin und her gerissen. Steht man nun auf der Seite von Theresa Landsberg und glaubt an ihre Unschuld oder spricht doch zu viel gegen sie?
Manchmal scheint alles dann doch zu gut zu passen. Will jemand Frau Landsberg absichtlich zur Verdächtigen machen?  

Auch wenn man das Buch gut einzeln lesen kann, ist es wieder ein klassischer Fall von "Schade, dass ich vorher nicht wusste, dass es das 3. Buch aus einer Serie ist". Wenn ich das vorher gewusst hätte, hätte ich natürlich eher bei Band 1 angefangen. Aber vielleicht hole ich das demnächst noch nach. Dann ich finde, Max Bentow schreibt schon sehr spannend. Dann nehme ich das Buch einfach als Krimi an und erwarte keinen Psychothriller und damit ist es dann bestimmt auch gut.

Bewertung:
Das Buch bekommt von mir 4 von 5 Sternen!
(Die Aufschlüsselung der Sterne-Bewertung findet ihr hier.)

Buch kaufen:
Das Buch könnt ihr hier bei Amazon bestellen:


Liebe Grüße,
Stefanie

Meine Blog-Liste

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...