Montag, 25. Dezember 2017

Frohe Weihnachten

Es ist vollbracht, nach 24 Pralinen-Rezepten ist wirklich Weihnachten und ich hoffe, ihr habt alle ein paar ruhige Tage und verbringt sie im Kreise eurer Lieben. 


Vielleicht seid ihr ja auch dazu gekommen das ein oder andere Pralinen-Rezept nachzumachen oder habt euch eins für nächstes Jahr gemerkt. Es würde mich sehr freuen und vielleicht zeigt ihr mir ja Bilder der Ergebnisse oder berichtet mal in einem Kommentar darüber.


In den nächsten Tagen wird es hier vermutlich erst mal etwas ruhiger. Denn die Pralinen-Parade hat schon viel Zeit und Aufwand gekostet. Nun sind noch ein paar Buch-Rezensionen in Arbeit, aber die schreibe ich erst fertig, wenn ich mal ein paar Tage Auszeit hatte. 

Euch alles Gute und bis bald, 
Stefanie

Sonntag, 24. Dezember 2017

Adventskalender * Praline-Parade: 24.12. Mandel-Praline mit und ohne Alkohol

Mandel-Praline mit oder ohne Alkohol

Es ist soweit, Weihnachten ist da. Und ihr braucht noch eine letzte Pralinen-Idee? Dann habe ich einen meiner letzten Klassiker für euch: Mandel-Pralinen. Die funktionieren super mit oder ohne Alkohol. Mit sind es dann Amaretto-Trüffel.



Rezept für ca. 20 Stück*:

Anleitung:

Zuerst stellen wir wieder die Trüffelmasse her. Dafür hacken wir die Schokolade oder Kuvertüre klein, bringen die Sahne zum Kochen und gießen diese über die Schokolade. Alles wird nun zu einer glatten Masse verrührt. 

Wenn ihr Amaretto verwendet, nehmt eventuell etwas weniger Sahne, damit die Füllung nicht zu flüssig wird - außer ihr möchtet das natürlich. 

Nun füllt ihr die Trüffelmasse mit einem Spritzbeutel in die Hohlkörper und streut gehackte Mandeln hinein. Am Ende verschließt ihr die Pralinen mit flüssiger Schokolade und schon sind eure Mandel-(Amaretto-)Trüffel fertig. 

Dekoration:

Ich habe die Hohlkörper selbst gegossen und vor dem befüllen der Silikonform zuerst ein wenig weiße Schokolade zur Deko hinein gegeben. Das sieht man dann sehr schick am Ende. Da sind eurer Kreativität natürlich keine Grenzen gesetzt.

---

Viel Spaß beim Ausprobieren und schickt gerne mal ein Bild eurer Pralinen an dassi87@web.de oder berichtet in den Kommentaren von euren Ergebnissen oder weiteren möglichen Varianten. 

Ich freue mich von euch zu lesen, 
Stefanie


* Wie viele Pralinen das Rezept ergibt, hängt sehr von der Größe der Hohlkörper und der entsprechenden Füllmenge ab.

Samstag, 23. Dezember 2017

Adventskalender * Praline-Parade: 23.12. Schnelle Mohn-Praline

Schnelle Mohn-Praline

Weihnachten steht direkt vor der Tür und daher wollte ich euch ein ganz einfaches und schnelles Pralinenrezept dalassen. 


Rezept für ca. 20 Stück*:

Anleitung:

Einfacher als diese schnellen Mohn-Pralinen geht es fast nicht mehr. Wir nehmen die fertigen Hohlkörper oder gießen eigene, falls wir dazu noch Zeit haben. 

Dann schneiden wir die Packung Mohn-Back auf. Das bekommt ihr im Supermarkt bei den Backzutaten. Der Mohn ist hier schon schön weich und süß und ihr könnt die Masse direkt verwenden um die Praline zu füllen. 
Ich finde es schon lecker aber doch sehr süß. Müsst ihr für euch wissen. Wer es lieber noch etwas frischer mag, ist vermutlich mit den Mohn-Quark-Pralinen besser bedient.

Am Ende verschließen wir die Hohlkörper und fertig sind die kleinen Mitbringsel für die Weihnachtsfeier. Aufmerksamkeiten für nette Nachbarn oder bei wem auch immer eure Amazon-Bestellungen immer so landen. ;-)

---

Viel Spaß beim Ausprobieren und schickt gerne mal ein Bild eurer Pralinen an dassi87@web.de oder berichtet in den Kommentaren von euren Ergebnissen oder weiteren möglichen Varianten. 

Ich freue mich von euch zu lesen, 
Stefanie


* Wie viele Pralinen das Rezept ergibt, hängt sehr von der Größe der Hohlkörper und der entsprechenden Füllmenge ab.

Freitag, 22. Dezember 2017

Adventskalender * Praline-Parade: 22.12. Orange-Ingwer-Pralinen

Orange-Ingwer-Pralinen

Orangen gehören zu Weihnachten dazu. Daher wollte ich auch gerne noch eine Variation zu den weißen Orangen-Trüffeln machen. Das Grundrezept ist das gleiche, es gibt aber noch ein kleines Extra.



Rezept für ca. 20 Stück*:

  • 20 Zartbitter-Hohlkörper oder selbst gegossene Hohlkörper
  • 100g Sahne
  • 100g Zartbitter-Schokolade oder Kuvertüre
  • Orangen-Schale
  • Kandierter Ingwer

Anleitung:

Zuerst brauchen wir wie immer die Trüffel-Masse. Dazu hacken wir die Schokolade oder Kuvertüre klein und bringen die Sahne zum Kochen. Diese schütten wir dann über die Schokolade und lassen diese schmelzen. Unter Rühren erhalten wir eine glatte Masse. Diese können wir nun mit Orangen-Schale verfeinern.

Die abgekühlte Masse füllen wir mit einem Spritzbeutel in die Hohlkörper. 

Dann schneiden wir den kandierten Ingwer in feine Würfel und verteilen diese auf die Pralinen. Ihr könnt auch einen größeren Würfel pro Praline in die Masse geben, ganz wie ihr mögt. Bedenkt nur beim Befüllen schon, dass auch der dann noch etwas Volumen bringt und füllt nicht zu Trüffelmasse ein. 

Am Ende verschließen wir die Hohlkörper mit Schokolade.

Variationen:

Statt der Orangen-Schale oder zusätzlich schmeckt hier auch ein halbes Gläschen (1-2cl) Orangenlikör super. Eventuell solltet ihr dann die Sahne-Menge etwas verringern, damit die Masse nicht zu flüssig wird. Diese Variante ist dann natürlich nur für die Naschkatzen über 18 geeignet.

---

Viel Spaß beim Ausprobieren und schickt gerne mal ein Bild eurer Pralinen an dassi87@web.de oder berichtet in den Kommentaren von euren Ergebnissen oder weiteren möglichen Varianten. 

Ich freue mich von euch zu lesen, 
Stefanie


* Wie viele Pralinen das Rezept ergibt, hängt sehr von der Größe der Hohlkörper und der entsprechenden Füllmenge ab.

Donnerstag, 21. Dezember 2017

Adventskalender * Praline-Parade: 21.12. Nougat-Pralinen in 2 Varianten

Nougat-Pralinen in 2 Varianten

Pralinen mit Nougatfüllung sind natürlich auch absolute Klassiker und dürfen daher in dieser Pralinen-Parade nicht fehlen. Deswegen habe ich gleich 2 Varianten für euch. 


Rezept für ca. 20 Stück*:

Anleitung:

Okay, dieses Rezept ist wieder sehr einfach. Wir erwärmen das Nougat im Wasserbad oder vorsichtig in der Mikrowelle. Achtet nur darauf, dass es nicht zu heiß wird, sonst schmelzen die Hohlkörper an. Wir wollen ja nur, dass es etwas flüssiger wird. Dann könnt ihr es ganz einfach mit 2 Teelöffeln in die Hohlkörper füllen.

Wenn ihr es nun klassisch mögt, lasst ihr die Füllung nun pur mit Nougat. Alternativ könnt ihr aber auch noch Krokant in die Hohlkörper streuen. Dabei nehmt ihr einfach so viel wie ihr mögt. Für den Extra-Crunch finde ich es eine tolle Sache und kann gar nicht genug davon bekommen.

Am Ende verschließt ihr die Hohlkörper mit Schokolade und lasst sie auskühlen.

Dekoration:

Ich habe die fertigen Pralinen dann noch mit weißer Schokolade verziert. Dabei sind eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt. Ich hatte auch noch silberne Perlen rumliegen, die dann zum Einsatz kamen. Natürlich sind die auch essbar. ;-)

Variationen:

Wer keinen Krokant mag, kann natürlich auch gehackte Mandeln ins Nougat streuen. Ich glaube auf dem Foto sieht man das auch. Da hatte ich auch Mandeln statt Krokant drin.

---

Viel Spaß beim Ausprobieren und schickt gerne mal ein Bild eurer Pralinen an dassi87@web.de oder berichtet in den Kommentaren von euren Ergebnissen oder weiteren möglichen Varianten. 

Ich freue mich von euch zu lesen, 
Stefanie


* Wie viele Pralinen das Rezept ergibt, hängt sehr von der Größe der Hohlkörper und der entsprechenden Füllmenge ab.

Meine Blog-Liste

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...