Dienstag, 15. Januar 2013

Schokoladige Post (Swap-Bot.com)

Vor Weihnachten habe ich an meinem ersten Swap (Tausch) bei swap-bot.com teilgenommen. 

Swap-Bot ist eine englisch-sprachige Seite, auf der man sich für verschiedene Tauschaktionen (im Prinzip Wichtelaktionen) anmelden oder diese selbst erstellen kann. Hierbei gibt es sowohl nationale als auch internationale Swaps jeder Art. 

Im Dezember ging es um Weihnachtskarten, die verschickt werden sollten und jetzt habe ich am Winter Chocolate Swap teilgenommen. Dabei sollte man eine Tafel Schokolade, eine Riegel und mind. 5 kleine Schokis an 2 Partner verschicken. 

Meine Post ging schon vor über einer Woche raus und letzten Mittwoch kam auch schon eins meiner Tauschpäckchen bei mir an:


 Es kam aus Frankreich, was nun die Möglichkeit gänzlich unbekannte Schokolade zu bekommen, etwas eingeschränkt hat. Immerhin sollte es ja landestypische Schokolade sein. Ich habe daher eine Tafel Milka, eine Hand voll Kinder Schokobons und "Riegel" von Lindt verschickt - wobei ja Lindt schon wieder eigentlich gar nicht deutsch ist.

Lustig fand ich es daher schon Milka Toffees und KitKat Riegel zu bekommen. Und die Schokoladentafel ist von Camille Bloch, einer schweizer Firma. *hihi*


Zugegeben, bis auf ein paar Stücke der Tafelist auch schon alles verputzt und war wirklich lecker. Die Toffees von Milka kannte ich noch nicht und auch diese Single KitKat Riegel habe ich so noch nicht gesehen.

Ich bin natürlich auch auf das 2. Päckchen gespannt und vermute mal, es kommt von weiter her, da es jetzt schon über eine Woche unterwegs ist (bzw. sein sollte). 

Bei swap-bot.com ist so ziemlich alles möglich. Es gibt Aktionen, bei denen Karten getauscht werden oder Grundmaterial zum Basteln oder Stricken. Es gibt Süßigkeiten-Swaps und Rezept-Swaps, man kann Fotos und Postkarten tauschen oder aber konkret nach einem Partner in einem bestimmten Land suchen, der einem eine gewünschte Sache zuschickt. 

Auch einen privaten Swap habe ich gerade am Laufen mit Domi aus den USA. Davon werde ich auf jeden Fall noch berichten, allerdings erst Mitte Februar. ;-)

Ich kann die Website also jedem empfehlen, der gerne Post verschickt und bekommt und neugierig auf Dinge aus anderen Ländern ist. Zu bedenken sind nur die teilweisen hohen Versandkosten ins Ausland und dass man der englischen Sprache soweit mächtig sein sollte, dass man gut kommunizieren kann, damit man die Anforderungen und Regeln der Swaps gut versteht. 


Besonders gut finde ich auf swap-bot auch das Bewertungssystem. Nach einem Swap kann man die Leute bewerten, die einem etwas Geschickt haben und wird von denen bewertet, die man selbst beswapt hat. Es gibt 5 Sterne für ein Päckchen, das den Anforderungen entsprach (plus ein Herzchen, falls das Päckchen besonders toll war), 3 Sterne, wenn das Päckchen die Anforderungen nicht erfüllt hat und 1 Stern, wenn das Päckchen nicht ankam. Einige (gerade größere und aufwändigere) Swaps sind nur für Teilnehmer mit einer bestimmten Durchschnitts-Sterne-Zahl offen, was ich wirklich gut finde. 

Mir macht das Swappen auf swap-bot wirklich Spaß und ich werde dort sicher noch weiterhin aktiv sein. Vielleicht mag der ein oder andere von euch dort ja auch mal reinschauen. Es gibt dort wirklich Swaps zu jedem Interesse und wenn nicht, startet man einfach selbst einen ;-)

Liebe Grüße,
Stefanie

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Ich freu mich sehr über die lieben Worte!

Viele Grüße,
Stefanie

Meine Blog-Liste

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...