Donnerstag, 18. Oktober 2012

BesserBloggen #59

Statistiken nutzen

Ich habe ja schon öfter von den Statistiken geredet, die Blogger jedem zur Verfügung stellt.  Hier kann man schon mal grundlegende Informationen sammeln. Allerdings bieten die Statistiken nur begrenzte Möglichkeiten und wenn man sich intensiv damit beschäftigt, entsteht oft der Wunsch nach mehr Informationen.

Ich nutze jetzt schon seit einer langen Zeit Google Analytics und bin immer wieder fasziniert, wenn ich sehe, welche Möglichkeiten dieses Tool bietet. Es gibt tausende Filtermöglichkeiten, Vergleiche und Listen. Allerdings bietet Analytics so viele Möglichkeiten, dass es einen Einsteiger schnell überfordern kann. 
Daher möchte ich euch in der nächsten Zeit ein paar erste Schritte in Analytics zeigen. 

Wie einrichten?

Zuerst muss man Analytics mit der eigenen Website verknüpfen. 

Dafür geht ihr auf die Startseite und loggt euch ein (also Blogger-Nutzer habt ihr ja schon Google-Zugangsdaten, die könnt ihr auch hier verwenden). 

Dann klickt ihr rechts oben auf "Verwalten". Hier müsst ihr nun ggf zuerst ein neues Konto anlegen. Wenn das geschehen ist, erstellt ihr ein neues Property für euren Blog. Gebt dort alle geforderten Infos an.


Nun bekommt ihr direkt einige wichtige Infos angezeigt. Unter 2. erscheint der Quellcode, den ihr auf eurem Blog einbinden müsst. Achtet dabei unbedingt darauf, dass die ID (Zahl-Buchstaben-Kombination) im Teil 
  _gaq.push(['_setAccount', 'UA-23629054-4']);
mit eurer ID (steht ganz oben auf der Seite) übereinstimmt. 
Das sollte standardmäßig der Fall sein, ging bei mir aber schon mal schief. Also lieber kontrollieren!

Diesen Code kopiert ihr euch jetzt. Dann geht ihr in die Layout-Maske eures Blogs und legt dort  ein HTML/JavScript Element an. Es sollte möglichst weit oben im Code bzw. auf der Seite sein, daher habe ich meinen Code unter dem Header und über den Blogposts eingefügt.
Dort hinein kopiert ihr den Quellcode und speichert. 


Wenn alles richtig läuft, beginnt Analytics nun euren Blog zu "überwachen", also auszuwerten. Es dauert manchmal ein paar Stunden oder auch einen Tag, bis die ersten Daten sichtbar werden. Geduldet euch also ein wenig. Wenn ihr auf die Standardberichte geht, sollten dort Zahlen und Werte gezeigt werden, dann funktioniert Analytics.
Falls es nach 2-3 Tagen noch nicht klappt, ist irgendetwas falsch gelaufen. Dann müsst ihr euch auf Fehlersuche machen.

Viel Erfolg beim Einrichten und nächste Woche zeige ich euch die ersten Schritte in der Analyse.

Viele Grüße,
Stefanie 

1 Kommentar:

  1. Hallo liebe Stefanie, Danke für Deine lieben Zeilen - die Zuckerstangen Bonbons habe ich Butl*ers gekauft :) ui, Halloween Kekse, das hört sich spannend an und psst, ich verrate es niemandem ;) Ganz liebe Grüße aus Berlin :)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Ich freu mich sehr über die lieben Worte!

Viele Grüße,
Stefanie

Meine Blog-Liste

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...