Sonntag, 30. Juni 2013

Mini-Donuts zum Frühstück

Ein Sonntagmorgen, gute Laune und ein leckeres Frühstück, was will man mehr?


Vor ein paar Wochen packte es mich morgens. Der Mini-Donut-Maker wollte ausprobiert werden. Eigentlich bin ich ja kein Freund von diversen Schnickschnack-Geräten für die Küche. Dank den Geschenke lieber Menschen besitzen wir allerdings inzwischen sowohl einen Mini-Cupcake-Maker als auch einen Mini-Donut-Maker. 

Diese habe ich also eines schönen Sonntagmorgens aus dem Schrank geholt und losgelegt. 

Das Rezept ist ganz easy und stammt von Joanna:
  • 130g Zucker
  • 1 Pckg. Vanillezucker
  • 260g Mehl
  • 1 Pckg. Backpulver
  • 3 Eier
  • 5 EL Öl
Alles wird vermischt und dann nach und nach in den Donut-Maker gefüllt. Pro Donut benötigt man etwa 1 EL Teig, zumindest bei unserem Gerät. Der Teig reicht also für eine Menge Donuts.




Es bedarf ein wenig Übung, bis man die richtige Menge Teig in der optimalen Zeit in den Donut-Maker bekommt. Aber dann steht wunderhübschen Mini-Donuts nichts mehr im Weg.



Zuerst wurden alle mit Puderzucker bepudert und dann ging's los...



Wir hatten beide unsere eigenen Vorlieben. Ich habe meine Donuts mit Sauerkirsch-Marmelade gegessen und der Freund hat sie in Zuckerrübensirup ertränkt.




Es war auf jeden Fall ein leckeres, wenn auch aufwändiges Frühstück. Kann man durchaus wieder machen. Und von der Menge an Donuts sind wir beide papp-satt geworden und hatten noch ein paar zum Mittagskaffee übrig.



Also definitive Nachmach-Empfehlung. Habt ihr auch so einen Mini-Donut-Maker oder ein ähnliches Gerät? Wenn ja, sofort aus dem Schrank holen und den Göttergatten am Sonntag mit einem Mini-Donut-/Waffel-Frühstück überraschen.
Wir machen das sicher demnächst noch mal.

Liebe Grüße,
Stefanie

1 Kommentar:

  1. Das sieht lecker aus. Yummy. Wenn dein Männe so lange schläft wie meiner, dann hat man mehr als genug Zeit für sowas. :)
    Wir haben nur ein Waffeleisen und einen Sandwichmaker. Waffeln gibt es gerne mal zum Kaffee und Sandwiches abends.
    LG

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Ich freu mich sehr über die lieben Worte!

Viele Grüße,
Stefanie

Meine Blog-Liste

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...