Montag, 10. September 2012

Herbstzeit = Kürbiszeit --> Kürbissuppe

Kürbisse im Supermarkt sind so mit der erste Hinweis darauf, dass es langsam aber sicher Herbst wird. 

Ich stehe dann oft in der Gemüseabteilung und möchte gerne einen der Kürbisse mitnehmen, aber essen mag ich sie eigentlich nicht, dachte ich zumindest. Aber dann habe ich hier bei Slomo ein interessantes und einfaches Rezept für Kürbissuppe gefunden und dachte, ich versuche es einfach mal.

Ihr braucht für die Kürbissuppe:
  • 1-2 Hokkaidokürbisse (etwa 1,5kg gesamt)
  • 2 Gemüsezwiebeln
  • 1-1,5l Gemüsebrühe
  • 1 Orange
  • Musaktnuss, Salz, (Zucker)
  • Kürbiskerne
Ich habe nur die Hälfte gemacht und dafür einen Kürbis verwendet. Wenn man nur für 2 Personen kocht, wird das sonst viel zu viel.

Zuerst habe ich die Zwiebel in Würfel geschnitten und in Öl angebraten.


Dann wurde der Kürbis in große Stücke geschnitten und dazu gegeben:



Das Ganze wurde mit der Gemüsebrühe aufgegossen und durfte ca. 20 Minuten köcheln, bis der Kürbis weich war:


Dann wurde alles püriert:


Anschließend habe ich die Orange ausgepresst und den Saft zur Supper gegeben und sie dann mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abgeschmeckt. Zucker hatte ich in der Zutatenliste irgendwie überlesen, aber musste auch nicht sein.


Gegessen wurde die leckere Suppe mit ofenwarmem Ciabatta.


Fazit: Super lecker, werde ich sicher noch mal machen!

Kennt ihr das? Wenn man meint etwas nicht zu mögen und wenn man es dann selber kocht, schmeckt es plötlich doch?

Viele Grüße,
Stefanie

1 Kommentar:

  1. Ich habe die Suppe heute nachgekocht und war super zufrieden!! Danke für das Rezept!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Ich freu mich sehr über die lieben Worte!

Viele Grüße,
Stefanie

Meine Blog-Liste

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...