Mittwoch, 13. Dezember 2017

Adventskalender * Pralinen-Parade: 13.12. Weihnachtliche Täfelchen

Weihnachtliche Täfelchen

Es müssen nicht immer aufwändig gefüllte Pralinen sein. Es geht auch viel einfacher. Wenn ich mal keine Zeit habe Hohlkörper zu gießen, aber eine Kleinigkeit mitbringen möchte, mache ich diese schnellen weihnachtlichen Täfelchen. Und dabei kann man sie perfekt auf den Beschenkten anpassen.


Rezept für 12 Täfelchen:

  • 65g Zartbitter-Schokolade 
  • "Streugut" nach Wunsch

Anleitung:

Ich nutze die Silikonform von Silikomart für meine Täfelchen. Da weiß ich, dass ich etwa 65g Schokolade benötige. Je nach Form kann es aber auch mehr oder weniger sein, das müsst ihr testen. Im Zweifelsfall macht man einfach etwas mehr, übrige Schokolade darf am Ende nämlich immer vernascht werden. ;-)

Ihr schmelzt also eure Schokolade, im Idealfall temperiert ihr sie ordentlich und gießt sie in die Silikonform. Diese schlagt ihr dann vorsichtig auf eine glatte Oberfläche auf oder rüttelt etwas, damit alle Luftblasen aufsteigen. Nun könnt ihr sie nach Lust und Laune bestreuen. Ich habe hier gehackte Mandeln und Spekulatiusbrösel genommen. Beachtet vorab, dass wirklich wenig auf diese winzigen Täfelchen passt. Wobei natürlich auch überschüssiges Streugut geknabbert werden kann. Könnte also auch Berechnung sein, wenn am Ende viel übrig bleibt.

Dekoration:

Das Streugut ist natürlich schon die Dekoration. Mehr braucht ihr da also gar nicht machen.

Variationen:

Ihr könnt ganz frei auswählen, ob ihr Zartbitter-, Vollmilch- oder weiße Schokolade nehmen möchtet. Überlegt da einfach, was der Beschenkte am liebsten mag. Und dann habt ihr natürlich auch die freie Wahl was ihr drauf streuen möchtet. Neben den erwähnten Mandeln oder Spekulatiusbröseln sind auch Kokosflocken, Lebkuchenbrösel, bunte Zuckerstreusel oder Nüsse jeder Art eine tolle Option. 

Optisch sehr schick sind auch kleingehackte Zuckerstangen. Geschmacklich mag ich das allerdings nicht.

---

Viel Spaß beim Ausprobieren und schickt gerne mal ein Bild eurer Pralinen an dassi87@web.de oder berichtet in den Kommentaren von euren Ergebnissen oder weiteren möglichen Varianten. 

Ich freue mich von euch zu lesen, Stefanie


* Wie viele Pralinen das Rezept ergibt, hängt sehr von der Größe der Hohlkörper und der entsprechenden Füllmenge ab.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Ich freu mich sehr über die lieben Worte!

Viele Grüße,
Stefanie

Meine Blog-Liste

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...