Dienstag, 5. Dezember 2017

Adventskalender * Pralinen-Parade: 05.12. Baileys-Würfel

Baileys-Würfel

Trüffel-Masse oder Ganache sind eine tolle Grundlage für Pralinen. Man kann diese Grundmasse super variieren und so auch schnell verschiedene Pralinen für die ganze Familie herstellen. Für die Erwachsenen darf es auch mal ein wenig Alkohol sein. Daher habe ich in dieser Variante einmal mit Baileys experimentiert und muss sagen, der Sahnelikör macht sich da wirklich gut. 


Rezept für ca. 20 Stück*:

Anleitung:


Das mit der Trüffel-Masse kennt ihr ja schon. Auch hier hacken wir zuerst die Schoki klein oder nehmen fertige Callets. Dann wird die Sahne aufgekocht. Die heiße Sahne wird dann über die gehackte Schokolade gegossen und alles vermischt bis es eine homogene Masse ergibt. 

Nun fügt ihr noch den Bailyes dazu. Natürlich geht das auch mit anderem Sahnelikör eurer Wahl. Ich habe ca. 1cl verwendet, da ich keinen zu starken Alkoholgeschmack haben wollte. Ihr könnt aber auch etwas mehr nehmen. Achtet nur darauf, dass die Masse dann nicht zu flüssig wird. Eventuell gleich ihr das durch etwas weniger Sahne oder mehr Schokolade aus. 

Am Ende werden die Hohlkörper mit der leicht ausgekühlten Masse gefüllt. Das geht auch hier wieder super mit 2 Löffeln oder dem Spritzbeutel. Sollte die Masse doch recht flüssig sein, ist vom Spritzbeutel eher abzuraten. Das läuft sonst sehr schnell aus und gibt eine riesige Sauerei.
Die Hohlkörper werden abschließend noch mit Schokolade oder Kuvertüre verschlossen und schon habt ihr es geschafft.

Variationen:

Als Varianten sind natürlich andere Liköre eine gute Möglichkeit. Ich denke da an Muh-muhs  Likör oder diesen Kaffee-Likör. Auch die verschiedenen Geschmacksorten von Baileys sind sicher spannend. Ich glaube, ich muss dringend eine Variante mit dem Minz-Baileys machen, sofern es den noch irgendwo gibt. 

Andere Geschmackssorten sind:

Ich bin dann mal in der Küche und mache noch trölfzig andere Sorten nach dem Rezept, denn es gibt so viele schöne Optionen, die mir zum Teil erst jetzt beim Schreiben kommen. :-D

---

Viel Spaß beim Ausprobieren und schickt gerne mal ein Bild eurer Pralinen an dassi87@web.de oder berichtet in den Kommentaren von euren Ergebnissen oder weiteren möglichen Varianten. 

Ich freue mich von euch zu lesen, 
Stefanie

PS: Für diesen Beitrag wurde ich nicht von Baileys gesponsert, auch wenn ich dermaßen ins schwärmen geraten bin. Aber hey, abgeneigt wäre ich nicht, also falls ihr da draußen mitlest, liebe Kollegen von Baileys, ihr erreicht mich unter dassi87@web.de ;-)


* Wie viele Pralinen das Rezept ergibt, hängt sehr von der Größe der Hohlkörper und der entsprechenden Füllmenge ab.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Ich freu mich sehr über die lieben Worte!

Viele Grüße,
Stefanie

Meine Blog-Liste

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...