Dienstag, 19. Dezember 2017

Adventskalender * Praline-Parade: 19.12. Lebkuchen-Trüffel

Lebkuchen-Trüffel

Lebkuchen gehören natürlich absolut zur Weihnachtszeit dazu. Daher darf eine Lebkuchen-Praline hier auch nicht fehlen. Wie verwandelt man nun aber ein Gebäck in eine Praline? Ich zeige es euch!


Rezept für ca. 20 Stück*:

  • 20 Zartbitter-Hohlkörper oder selbst gegossene Hohlkörper
  • 100g Sahne
  • 100g Zartbitter-Schokolade oder Kuvertüre
  • Lebkuchengewürz

Anleitung:

Zuerst stellen wir die Trüffelmasse her. Dafür hacken wir die Schokolade oder Kuvertüre klein und bringen die Sahne zum Kochen. Die heiße Sahne gießen wir dann über die Schokolade. Diese rühren wir so lange unter bis sich die Schokolade komplett in der Sahne aufgelöst hat. Dann geben wir so viel Lebkuchengewürz in die Masse, wie es uns schmeckt. Ich mag den Geschmack sehr gerne, da darf es ruhig etwas mehr sein. Das solltet ihr aber Schritt für Schritt selbst testen. 

Wenn die Masse abgekühlt ist können wir sie mit einem Spritzbeutel in die Hohlkörper füllen und diese danach mit Schokolade verschließen.

Dekoration:

Ich habe hier noch kleine Kleckse weiße Schokolade in die Aussparung in den Hohlkörpern gegeben. Das sieht schick aus und ist ganz einfach. Dafür könnt ihr ganz einfach 1-2 Stück weiße Schokolade in einen Frühstücksbeutel geben und im Wasserbad schmelzen lassen. Schaut nur, dass es nicht zu warm wird. 

---

Viel Spaß beim Ausprobieren und schickt gerne mal ein Bild eurer Pralinen an dassi87@web.de oder berichtet in den Kommentaren von euren Ergebnissen oder weiteren möglichen Varianten. 

Ich freue mich von euch zu lesen, 
Stefanie


* Wie viele Pralinen das Rezept ergibt, hängt sehr von der Größe der Hohlkörper und der entsprechenden Füllmenge ab.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Ich freu mich sehr über die lieben Worte!

Viele Grüße,
Stefanie

Meine Blog-Liste

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...