Sonntag, 3. Dezember 2017

Adventskalender * Pralinen-Parade: 03.12. Zimt-Kardamon-Trüffel

Zimt-Kardamon-Trüffel

Früher klang Trüffel für mich nur nach teuren Pilzen, die von Schweinen im Wald gesucht werden. Die haben allerdings mit den leckeren Pralinen nichts zu tun. Zum Glück! 


Rezept für ca. 20 Stück*:

  • 20 Zartbitter-Hohlkörper oder selbst gegossene Hohlkörper
  • 75g Sahne
  • 100g dunkle Schokolade oder Kuvertüre
  • (25g Butter)
  • Zimt 
  • Kardamon

Anleitung:

Die Schokolade oder Kuvertüre wird möglichst fein gehackt. Alternativ kann man auch direkt Callets kaufen. Das sind fertige Schokoladentropfen, die bereits eine ideale Größe zum Schmelzen haben.

Die Sahne wird in einem kleinen Topf aufgekocht. Da sollte man sehr vorsichtig sein und aufpassen, dass nichts überkocht oder anbrennt. Sobald die Sahne aufgekocht ist, schütten wir sie über die vorbereitete Schokolade. Diese wird sich nun langsam auflösen. 

Ist alles nun eine homogene Masse, rühren wir die Gewürze unter und lassen alles abkühlen. Die Menge an Gewürzen könnt ihr selbst bestimmen. Schmeckt die Menge einfach ab. Ich finde ja, zu viel Zimt geht kaum, mit Kardamon muss man aber wirklich vorsichtig sein, da der Geschmack sonst sehr dominant wird.
Wer mag kann nun auch die zimmerwarme Butter unterrühren. Ich lasse diese gerne weg, da ich sie eher überflüssig finde und die Trüffel schmecken auch ohne super lecker. 

Wenn alles mindestens auf Zimmertemperatur abgekühlt ist, könnt ihr die Trüffelmasse in die Hohlkörper füllen. Das geht mit einem Spritzbeutel oder 2 Teelöffeln sehr gut. Dabei lassen wir genug Platz im Hohlkörper, damit wir sie am Ende noch problemlos mit Schokolade verschließen können.


Variationen:

Variationen zu diesen Zimt-Kardamon-Trüffeln zeige ich euch in den kommenden Tagen. Schaut also wieder rein.

---

Viel Spaß beim Ausprobieren und schickt gerne mal ein Bild eurer Pralinen an dassi87@web.de oder berichtet in den Kommentaren von euren Ergebnissen oder weiteren möglichen Varianten. 

Ich freue mich von euch zu lesen, Stefanie


* Wie viele Pralinen das Rezept ergibt, hängt sehr von der Größe der Hohlkörper und der entsprechenden Füllmenge ab.

1 Kommentar:

  1. Das sind Gewürze, die genau meinen Geschmack treffen. Lecker!

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Ich freu mich sehr über die lieben Worte!

Viele Grüße,
Stefanie

Meine Blog-Liste

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...