Donnerstag, 2. Januar 2014

Buchvorstellung: Die Melodie des Todes

Die Melodie des Todes - Jørgen Brekke

Bild: 


Seiten: 352

Preis: 12,99€

Gelesen: November 2013

Worum geht's:
Im winterlichen Trondheim wird eine Leiche gefunden. Schnell wird klar, dass es sich um ein schreckliches Verbrechen handeln muss. Die Stimmbänder wurden entfernt und eine Spieldose steht neben der toten Frau. Odd Singsaker nimmt die Ermittlungen auf und tappt lange Zeit im Dunkeln. Da verschwindet in der unmittelbaren Nachbarschaft ein weiteres Mädchen. Wenig später taucht im Garten ihrer Eltern eine weitere Spieldose auf. Die Jagd nach dem Serienmörder beginnt. 

Fazit:
Das Buch ist fesselnd geschrieben und lässt einen so schnell nicht mehr los. Klingt die Geschichte zu Beginn noch nach einem klassischen Krimi, wird sie mit dem Verschwinden des 2. Mädchens schnell zu einem harten Thriller, der einen mitfiebern lässt. Wo ist das Mädchen? Wird auch sie sterben müssen? Und was sind die grausamen Motive des Täters?

Mir fiel es sehr schwer mich in die Jahreszeit hinein zu versetzen, lag ich beim Lesen doch im heißen Hotelzimmer in Thailand. Ansonsten wird man aber sehr in die Geschichte hinein gezogen und kann das Buch kaum weglegen. 

Bei solchen Büchern möchte ich am liebsten so lange weiterlesen, bis ich weiß, wer der Mörder ist. Nicht verwunderlich also, dass ich das Buch innerhalb weniger Tage durchgelesen hatte. 

Ich kann "Die Melodie des Todes" jedem Thriller-Fan ans Herz legen. Man sollte als Leser jedoch nicht zu zart besaitet sein, denn die Geschichte geht teilweise sehr ans Eingemachte. Wem dies nichts ausmacht, wird viel Freude mit dem Buch haben!

Bewertung:
Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Sternen!
(Die Aufschlüsselung der Sterne-Bewertung findet ihr hier.)

Buch kaufen:
Das Buch könnt ihr  hier bei Amazon bestellen:


Dieses Buch wurde mir vom Heyne-Verlag kostenlos zur Rezension zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Liebe Grüße,
Stefanie

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Ich freu mich sehr über die lieben Worte!

Viele Grüße,
Stefanie

Meine Blog-Liste

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...