Dienstag, 22. Oktober 2013

12 Days of Halloween #4

Ich habe ja nun den großen Luxus, dass ich private Dinge auf meinem Schreibtisch stehen haben darf. Das durfte ich früher nicht und daher freut es mich jetzt um so mehr. 

Deswegen musste ich natürlich meinen Arbeitsplatz ein wenig zum Thema Halloween dekorieren. Dabei wollte ich es aber auch nicht übertreiben und habe mich am Ende für diesen kleinen Fledermaus-Schwarm am Bildschirm entschieden:



Dabei musste ich etwas aufpassen, dass die Fledermäuse nicht zu sehr in den Bildschirm ragen. Arbeiten will ich ja nebenbei auch noch und wenn ich dann nur die Hälfte sehe, ist das natürlich schlecht.

Aktuell verdeckt das Happy Halloween-Schild die Elemente rechts oben (das Schließen-Kreuzchen usw), aber das geht gerade noch so.

Die Fledermäuse musste ich zum Glück nicht alle von Hand schneiden, denn Meike hat mir netter Weise ihre Spellbinders ausgeliehen. So konnte ich die Flattertiere bei einem gemütlichen TV-Abend nebenher stanzen.Ich vermute, wenn ich sie von Hand hätte schneiden müssen, wäre es weniger geworden. Wobei ich die Fledermäuse für das Treppenhausfenster (hier der Beitrag vom letzten Jahr) auch von Hand geschnitten habe.

Passt ihr euren Arbeitsplatz auch an die Jahreszeit an? Oder ist das gar nichts für euch? Oder dürft ihr es vielleicht sogar gar nicht, wie ich früher?

Liebe Grüße,
Stefanie

1 Kommentar:

  1. Ich darf nicht. :( Ich hab hier nur ein Motivationsbären von der Seligenstädter Freundin. Sonst nix
    Wenn ich dürfte würde ich aber auch ein bißchen was machen
    LG

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Ich freu mich sehr über die lieben Worte!

Viele Grüße,
Stefanie

Meine Blog-Liste

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...