Mittwoch, 1. August 2012

Buchvorstellung: Angstschrei

Angstschrei – James Hayman

Bild:




Seiten: 480

Preis: 9,99€

Gelesen: Mai 2012

Worum geht’s:
Im Kofferraum eines Wagens wird die steifgefrorene Leiche einer jungen Frau gefunden. Es handelt sich um Elaine Goff, eine junge, aufstrebende Rechtsanwältin, die eigentlich geraden ihren Weihnachtsurlaub auf Aruba verbringen sollte.
So beginnt der neue Fall von Michael McCabe und Maggie Savage. Zuerst tappt die Polizei im Dunklen, aber es scheint eine Zeugin zu geben. Diese leidet jedoch unter Schizophrenie und ist spurlos verschwunden. Unter Hochdruck wird nun nach ihr gesucht, in der Hoffnung, dass die Polizei sie findet, bevor dies dem Mörder gelingt.


Fazit:
Bereits das erste Buch von James Hayman (The Cutting) habe ich regelrecht verschlungen und auch „Angstschrei“ ist ein absolut fesselndes Buch! Allerdings kann ich genau wie bei „The Cutting“ weder Titel noch Coverbild wirklich dem Inhalt zuordnen und in Verbindung bringen.
Die Erzählung ist auf jeden Fall super spannend geschrieben und ich kann nur hoffen, dass das nicht der letzte Fall von McCabe und Maggie gewesen ist. Ich persönlich würde auf jeden Fall gerne mehr von James Hayman lesen und kann das Buch jedem Krimi/Thriller-Fan empfehlen. Zwar ohne großes Blutvergießen und Gewalt aber mit viel psychischem Feingefühl. Viele Szenen sind so genau und gut beschrieben, dass ich mich kaum getraut habe weiter zu lesen, wenn ich alleine daheim war. Allerdings ist das Buch so überzeugend gut, dass ich es trotzdem immer wieder getan habe und es nach knapp einer Woche durch
hatte.

Liebe Grüße,
Stefanie

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Ich freu mich sehr über die lieben Worte!

Viele Grüße,
Stefanie

Meine Blog-Liste

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...