Donnerstag, 30. August 2012

BesserBloggen #53


Kommentare und Fragen wie beantworten

Kommentare und Fragen zum Blog bzw. dessen Inhalt sind grundsätzlich etwas Tolles. Sie zeigen uns Bloggern, dass jemand unsere Posts liest und sich für den Blog interessiert. Dass man auf die Kommentare und Fragen reagieren sollte, habe ich im BesserBloggen #8 ja schon ausgeführt. Hier möchte ich noch einmal darauf eingehen, wie und wo man reagieren sollte.

Wann reagieren?
Zuerst stellt sich die Frage, wann reagiere ich auf einen Kommentar. Generell erwartet man im Internet eine recht kurze „Bearbeitungszeit“. Zwar muss man nicht immer innerhalb der ersten Stunde reagieren, aber mehr als ein paar Tage sollten auch nicht vergehen.

Natürlich antwortet man auch nicht auf jeden Kommentar. Wenn da nur „Schöne Karte“ steht, macht das auch wenig Sinn. Aber sobald Fragen gestellt werden ist eine Antwort natürlich notwendig und generell versuche ich auf alle Kommentare zu antworten, bei denen sich jemand merklich Mühe gegeben und mehr als einen halben Satz geschrieben hat.
Manchmal schafft man es zeitlich einfach nicht direkt zu reagieren, ich versuche mir dann mindestens einmal pro Woche eine halbe Stunde Zeit zu nehmen und gucke meine Kommentare durch. Wo muss ich noch antworten, wem möchte ich noch etwas sagen. Meistens dauern die Antworten nur wenige Minuten, aber ich finde es wichtig, dass man sie nicht vergisst.

Wie reagieren?
Wenn jemand eine Frage gestellt hat, versuche ich auf diese möglichst genau zu antworten. Da möchte ich einfach das Wort Service mal in den Raum werfen. Wenn jemand zum Beispiel fragt, wie ein Stempel heißt, kann man nur den Namen nennen oder aber auch die Firma angeben und wo man ihn bekommen kann. Man kann Links zu Online-Shops einstellen, auf Blogposts verlinken statt nur zu schreiben, dass man zu dem Thema schon mal was geschrieben hat und so weiter.

Ein guter Leser-Service (hach wie hochtrabend das klingt) zeigt dem Leser eben, dass man sich um ihn bemüht und ihm gerne weiterhelfen möchte. Solche Leser kommen dann eher wieder und sind meist auch generell weiterhin sehr aktiv was Kommentare und Ähnliches angeht.

Wo reagieren?
Nun bleibt noch die Frage, wo man reagiert. Früher habe ich meist auf dem Blog des Autors geantwortet. Allerdings fand ich es da meist unpassend. Dann steht unter einem Post mit einem Kuchenrezept (weil es eben der letzte war) der Hinweis, wo man den Häschen-Stempel kaufen kann. Sinnlos.
Irgendwann fiel mir dann auf, dass ich unter Kommentaren direkt auf „Antworten“ klicken kann. (Ich bin mir nicht sicher, ob es das vorher nicht gab oder ich es einfach nicht gesehen habe.) Dort zu antworten bietet den Vorteil, dass alle Leser die Antwort sehen können. Manchmal stellen sich ja mehrere Leser die gleiche Frage und freuen sich, wenn sie dann die Antwort schon direkt bekommen. Zudem zeigt man deutlich, dass man den Lesern weiterhilft und auf ihre Fragen eingeht, das animitiert dazu weitere Fragen zu stellen.
Und ganz nebenbei lädt es natürlich dazu ein auf den Blog zurück zu kommen um dort nach der Antwort zu schauen. Und zack, schon wieder ein Klick mehr auf den Blog.

Wie geht ihr mit Fragen und Kommentaren um? Wann, wie und wo beantwortet ihr sie?
Ich bin auf eure Meinungen und Berichte gespannt.

Viele Grüße,
Stefanie

Kommentare:

  1. Ich freue mich immer sehr über Kommentare und beantworte zur Zeit meist noch alle die ich bekomme. Die Antwort schreibe ich auf den Blog der Person die kommentiert hat, da ich finde, dass diese die Antwort dann eher entdeckt, denn manchmal vergisst man ja auch unter welchen Post man kommentiert hat und sieht möglicherweise die Antwort dann gar nicht. Allerdings finde ich den Aspekt gut, dass auch andere Leser die Antwort auf dem eigenen Blog lesen können und sich für manchen die eigene Frage dann erübrigen könnte. Ich überlege jetzt auch eine Antwortfunktion auf meinem Blog einzurichten.

    AntwortenLöschen
  2. Hi!
    Ich bekomme immer eine Mail, der und der hat dir das und das kommentiert. Wenn man diese Mail beantwortet, geht die Antwort an den Schreiber. Daher beantworte ich bei schönen Kommentaren, die Mail. Und kopiere die Antwort und setzt sie nochmal im Blog unter den Kommentar.
    Ist es mir selbst wichtig zu sehen, was weiter geschrieben wird, aboniere ich die Kommentare. Das kann man ganz einfach in den Mails wieder abbestellen, wenn man mag.
    Wenn es wirklich um Fragen oder Stelllungnahmen zum Post geht, fände ich es schade, die Antwort irgendwo im Netz zu verteilen.
    Liebe Grüße
    Cynthia

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Ich freu mich sehr über die lieben Worte!

Viele Grüße,
Stefanie

Meine Blog-Liste

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...