Dienstag, 26. Februar 2013

Selbst gemachte Kräuterbutter oder shake it, baby

Letztes Jahr habe ich das Buch "Hab ich selbst gemacht gelesen" und musste dann, genau wie Meike, ausprobieren, ob das mit der Butter wirklich so einfach funktioniert.

Und ja, es ist zwar etwas Arbeit, aber geht doch eigentlich sehr unkompliziert und schnell und daher gab es am Geburtstag von Herrn Dassi (klingt das nicht gut?) zweierlei selbst gemacht Butter: Paprika-Chili-Butter und Knoblauch-Kräuter-Butter

Und so einfach gehts:

Einen Becher Schlagsahne in einen Schüttelbecher geben, ich habe den von Tupper, es geht aber eigentlich jedes Gefäß, das man sicher verschließen kann. Dazu Gewürze nach Wunsch:


Und dann gib ihm... shake it, baby... ist nebenher auch gut für Arme! Einfach schütteln und schütteln, erst gibt es Sahne (Achtung Becher hier nicht öffnen, der steht gut unter Druck!)...



weiterschütteln bis man das Gefühl hat, es passiert nix mehr, weiterschütteln und weiterschütteln und plötzlich bildet sich ein Butterklumpen. Das Wasser kann man wegschütten und zurück bleibt nur die Butter.

Direkt hübsch in einer Schälchen anrichten und genießen!



Ich habe noch folgende Sorten auf der To Do Liste:

Curry-Butter
Asia-Butter (mit meiner Thai-Gewürzmischung)
Pfeffer-Butter
richtig scharfe Chili-Butter
Meersalz-Butter (mit grobem Salz)

Und generell kann man das mit allem machen, was man gerne in der Butter haben möchte. Probiert es doch einfach mal aus!

Liebe Grüße,
Stefanie

Kommentare:

  1. Das ist ja witzig, muss ich auch unbedingt mal ausprobieren! Und die Geschmackssorten hören sich auch alle lecker an. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Uh ja. Shake it:) Das muß ich auch mal wieder machen. Deine Sorten klingen lecker.
    LG Meike

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Ich freu mich sehr über die lieben Worte!

Viele Grüße,
Stefanie

Meine Blog-Liste

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...