Donnerstag, 15. Dezember 2011

BesserBloggen #18

Ich habe ja bereits darauf hingewiesen, dass man sich wenigstens ab und zu mit fremden Blogs und Websites zum gewählten eigenen Blogthema beschäftigen sollte. Hier sind natürlich vor allem die Autoren interessant, die etwas besser können oder schon länger machen als ich. Von solchen Autoren kann man viel lernen und mitnehmen.


Auch sehr hilfreich finde ich allerdings Seiten aus dem Ausland. Oft sind Themen in Deutschland noch gar nicht aktuell, während sie in Amerika schon heiß diskutiert werden. Gerade bei meinem Bastelhobby ist das der Fall. Da macht es durchaus Sinn auch amerikanische Seiten zu verfolgen und zu beobachten, was dort geschrieben wird. Oft kann man diese Themen dann auf den eigenen Blog holen und ist vielleicht im deutschen Sprachraum dann sogar der Erste, der darüber Informationen bieten kann. Gerade wenn man eine Fremdsprache (sehr) gut beherrscht, ist dies nicht mal viel Aufwand.


Außerdem kann man auch hier wieder einen definitiven Mehrwert bieten – vor allem für jeden Leser, die den ursprünglichen Artikel (auf den man natürlich verlinken sollte) wegen der anderen Sprache eben nicht oder nur bruchstückhaft verstehen.


Ein gutes Beispiel: Wenn ich eine Anleitung fürs Basteln suche und diese auch nach langer Suche nur auf Englisch finde, ist das für mich kein großes Problem. Für einige andere Bastler aber vielleicht schon. Dann sollten bei mir also alle Blogger-Glocken klingeln und mir sagen „Der deutschsprachige Raum braucht diese Anleitung in Deutsch!“ Und schon habe ich ein tolles Thema für einen neuen Blogpost. Und wenn dann der nächste Bastler nach einer solchen Anleitung sucht, findet er neben denen aus dem Ausland dann hoffentlich auch meine und freut sich, sie auf Deutsch zu haben und wird vielleicht sogar regelmäßiger Leser meines Blogs.


Also lautet die Devise: Gerade bei ausländischen Beiträgen immer Augen und Ohren offen halten und Neuigkeiten oder hilfreiche Beiträge einfach mal in eigenen Worten wiedergeben und erläutern. Verlinken auf die Quelle für den Text ist natürlich nett und sollte man wirklich machen. Würden wir uns andersrum ja auch wünschen.


Liebe Grüße,
Stefanie

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Ich freu mich sehr über die lieben Worte!

Viele Grüße,
Stefanie

Meine Blog-Liste

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...