Sonntag, 8. März 2015

Buchvorstellung: Das Posing-Buch für Fotografen

Das Posing-Buch für Fotografen - Kathy Hennig, Lars Ihring

Bild:



Seiten: 326

Preis: 39,90€

Gelesen: Januar 2015

Worum geht's:
Das Buch zeigt, wie man aus einer Bildidee ein wirkliches Bild entwickelt. Wie man das passende Model findet und es richtig anleitet. Mal keinPosing-Buch für Models sondern für den Part hinter der Kamera.


Fazit:
Ich hatte mir das Buch zu Weihnachten gewünscht und dachte, ein bisschen neuen Input zum Thema Posing könnte ich ganz gut gebrauchen. Ich habe da schon ein gewisses Repertoir, aber man lernt ja gerne dazu und ein wenig Abwechslung ist auch gut. 

Leider hat mich das Buch dann doch enttäuscht. Mich nervt es langsam einfach ungemein, dass (fast) jedes Fotobuch, egal was das eigentlich Thema ist, erst mal mit Technikgrundlagen und absoluten Basics anfängt. Klar kann man zu den Posen auch das optimale oder mögliche Licht-Setup erwähnen. Und ein paar Grundlagen zu Make-Up und Kleidung sind vielleicht auch okay, aber irgendwie ist das Buch voll von solchen Vor-Infos und wirkliche Posen zeigt es dann auch nicht. Es fasst einige Posing-Grundlagen gut zusammen. Da wird man gut daran erinnert, dass Füße immer gestreckt sein sollen, Hände nicht unschön abgeknickt werden dürfen und auf die Linien der Arme und Beine zu achten ist. aber das weiß ich ja schon und wollte aus diesen Erkenntnissen dann eine Fülle an Posen lernen. 

Aber nein, Posen zeigt das Buch nicht. Klar an Einzelbeispieln sieht man schon mal 2-3 Varianten von einem Bild und kann daran sehen, was besser funktioniert und was nicht. Ich hätte aber mehr Inhalt erwartet im Sinne von "Posen im Sitzen", "Posen im Stehen", "Posen für Paare", "Posen für Gruppen".

Nach sage und schreibe 80 Seiten Vorgeplänkel zu Modelauswahl, Styling und Technik geht es dann endlich mit dem richtigen Anleiten des Models und den Posen los. Am Ende steht dann noch das übliche Kapitel zur Bildbearbeitung. Heißt gesamt von 326 Seiten sind nur knapp 200 überhaupt zum Thema Posing. Mehr als 1/3 sind Randinfos, die die meisten Fotografen schon wissen sollten. Sehr schade, da hätte man das Buch doch lieber mit mehr Posen gefüllt und wenn jemand was zu Styling oder Bildbearbeitung wissen will, kann er sich ja ein Buch zu dem jeweiligen Thema besorgen. Da gibt es ja genug von.

Mich hat das Buch leider nicht überzeugt und ich vermute, ich werde es auch nie wieder aus dem Schrank ziehen, wie ich das bei guten Fotobüchern oft und gerne tue.

Bewertung:
Das Buch bekommt von mir 2 von 5 Sternen!
(Die Aufschlüsselung der Sterne-Bewertung findet ihr hier.)

Buch kaufen:
Das Buch könnt ihr hier bei Amazon bestellen:

 

Liebe Grüße,
Stefanie

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Ich freu mich sehr über die lieben Worte!

Viele Grüße,
Stefanie

Meine Blog-Liste

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...