Mittwoch, 18. März 2015

Liebster-Award



Die liebe Sarah hat mich für den Liebster-Award nominiert. Da will ich also heute mal ihre Fragen beantworten.


Hier sind ihre Fragen an mich:

Wie würdest du dich in drei Worten beschreiben?
Vielseitig, neugierig und hyperaktiv

Wie bist du zum Bloggen gekommen?
2009 fing ich mit dem Basteln an. Viele hatten damals neben dem Bastelforum (Stempelhühner damals noch) auch einen eigenen Blog, wo man ihre aktuellen Bastelwerke anschauen konnte. Das wollte ich auch. So startete ich meinen Blog. Die Inhalte entwickelten sich mit der Zeit. Heute schreibe ich über alles, was mich bewegt und was ich mag. Backen, Bücher, Bloggen, Deko und auch immer wieder mal Basteln.
 
Wie ist dein Blog zu seinem Namen gekommen?
Ich hatte schon als Teenie eine Website mit dem Namen Dassis Dreamworld. Dassi ist allerdings schon immer mein Spitzname, seit ich ein paar Jahre alt bin. Mein Bruder nennt mich zum Beispiel auch heute noch so.

Was zeichnet deinen Blog, deiner Meinung nach, aus?
Oh das ist schwer zu sagen. Ich mag, dass er vielseitig ist. Mein Blog ist eben wie ich und ich mag mich, deswegen mag ich meinen Blog. 
Und da ich einfach Spaß an meinem Leben habe und nur über Dinge schreibe, die ich gerne mag, bleibe ich konsequent dran und fülle den Blog ganz regelmäßig.
 
Wie viel Zeit wendest du pro Woche fürs Bloggen auf?
Das ist ganz unterschiedlich. Manchmal sitze ich einen halben Tag dran und schreibe ganz viele Beiträge vor und manchmal habe ich weniger zu zeigen oder einfach keine Zeit, dann muss es auch mal mit einer Stunde in der Woche reichen.
 
Mit was verdienst du deine Brötchen/ verbringst Du den Großteil des Tages, wenn du gerade nicht bloggst?Wie viele bereits wissen, arbeite ich bei der Messe Frankfurt im Bereich Digital Business. Dort organisere ich unter Anderem die Bloggertreffen auf den Veranstaltungen mit.
Nebenberuflich arbeite ich zudem als Fotografin.

Was inspiriert dich am meisten für neue Ideen?
Viele Ideen kommen mir so normal im Alltag. Eine tolle Quelle ist aber immer wieder auch Pinterest und ab und zu Facebook. Ansonsten mag ich den Austausch mit Freunden und Familie. Da kommen mir auch oft die besten Ideen.
 
Wie sieht ein perfekter Tag für dich aus?
Vermutlich sollte ich jetzt schreiben "Ausschlafen". Aber mein perfekte Tag fängt damit an, dass ich beim Weckerklingen gut gelaunt aufwache und fit bin. Dann erledigte ich gerne einige Dinge (Haushalt, anstehende Arztbesuche, Einkäufe...), nehme mir Zeit für mich (oder auch mit für Freunde) zu kochen oder was Tolles zu backen. Wenn dann die Wohnung ordentlich ist und das Essen bereit steht, dann mache ich mir gerne einen gemütlichen Nachmittag oder Abend mit einem guten Film, eingekuschelt in meine Fluffel-Decke (wenn das Wetter eklig und kalt ist) oder mit einem guten Buch, Kerzen und einem Gläschen Hugo auf dem Balkon (wenn das Wetter schön warm ist).
Allerdings gibt es da tausend Varianten von mit den ganzen Tag backen und wuseln für eine Party oder einen Mädelsabend später, oder ein langer Tag am See oder im Garten mit abendlichem Grillen... und so weiter. Ich genieße einfach, was gerade geht.
 
Was macht dich glücklich?
Oft sind es Kleinigkeiten, die mich glücklich machen. Eine unerwartete liebe SMS von einem tollen Menschen, ein Erfolg (im Job, im Sport...), generell eine Tanzstunde nach der ich total ko und happy bin, mal in Ruhe Zeit mit Frunden zu verbringen, verrückte Dinge zu tun...
Und am glücklichsten macht es mich, andere Leute glücklich zu machen. Lieben Menschen eine Freude zu machen, ein kleines Geschenk, ein Kompliment, einfach eine kleine Aufmerksamkeit...

Und was war dein letzter Glücksmoment?
Da gibt es einige kleine Momente in der letzten Zeit. 
  • Eine unerwartete liebe SMS zum Valentinstag bekommen
  • Mit dem Koffer aus der Wohnung gehen und in ein tolles Pole Dance Wochenende in Hamburg mit meinen Mädels starten
  • Die Pole Dance Trainerausbildung bestanden haben

Nobody is perfect – Welche liebenswerten Macken hast du?
Ich habe jede Menge Eigenheiten. Die fallen mir selbst vermutlich aber gar nicht so auf. Ich denke die größte Macke ist, dass ich mich von Dingen gerne begeistern lasse und dann ständig und jedem davon erzählen muss. Und ich glaube, ich kann dann auch ganz gut Andere davon überzeugen die Dinge dann auch mal auszuprobieren. Gerade beim Pole Dance ist das so.

Und ich bin sehr neugierig und probiere gerne neue Dinge aus. Wenn ich etwas selbst machen kann oder das zumindest denke, will ich es auch versuchen selbst zu machen. Egal ob es um aufwändige Kuchen und Cupcakes geht, um selbst genähte Einkaufstaschen oder das Tapezieren und Streichen im Arbeitszimmer. Selbst ist die Frau. =)


Nun ist es an mir weitere Blogs zu nominieren. Ich muss sagen, ganz viele haben den Award schon bekommen. Das macht es echt schwer. Und daher möchte ich hier nur eine Person nominieren und wer sonst noch mitmachen mag, darf das natürlich gerne tun.
Also Aylin von mainbacken.com, fühle dich hiermit bitte nominiert. ;-)

Dazu gibt es fünf einfache Regeln:
  1. Schreibe unter Verwendung des Awardbildes einen Beitrag zu deiner Nominierung und verlinke denjenigen, der dich ernannt hat.
  2. Beantworte die 11 Fragen (siehe unten).
  3. Denke dir 11 neue Fragen aus.
  4. Nominiere bis zu 11 weitere, eher kleinere Blogger und verlinke sie im Beitrag.
  5. Teile deinen Nominierten mit, dass du sie nominiert hast.
Hier auch noch meine Fragen an dich/euch:

1. Wie bist du auf den Name für deinen Blog gekommen?
2. Was fasziniert dich am Bloggen?
3. Wenn du mal spontan ein ganzes Wochenende frei hättest, was würdest du tun?
4. Und wenn einen Tag Geld keine Rolle spielen würde, was würdest du dann tun?
5. Was ist deine Libelingsfarbe und was verbindest du mit dieser Farbe?
6. Job und Blog, hat das bei dir was miteinander zu tun oder ist der Blog mehr der kreative Ausgleich und losgelöst?
7. Was wünschst du dir zukünftig für deinen Blog? Wie soll es weitergehen?
8. Was machst du sonst noch so in deiner Freizeit außer Bloggen?
9. Lieber Sommer oder Winter?
10. Wo würdest du gerne mal hin reisen?
11. Was war das Beste, was dir im letzten Jahr passiert ist?

Liebe Grüße,
stefanie

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Ich freu mich sehr über die lieben Worte!

Viele Grüße,
Stefanie

Meine Blog-Liste

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...