Dienstag, 3. Juni 2014

Buchvorstellung: Die Zedernsängerin

Die Zedernsängerin - Naomi M. Stokes

Bild:



Seiten: 461

Preis: das Buch ist nur noch gebraucht erhältlich

Gelesen: Mai 2014

Worum geht's:
Ein Schamane aus dem Stamm der Quinault wird lebendig begraben. Auf sein Grab wird eine junge Zeder gepflanzt, die seine Seele für immer gefangen halten soll. Das besagt zumindest der Mythos. 

Viele Jahrzente später, im Jahr 1994, wird der Regenwald an dieser Stelle abgeholzt und die eigentlich entsprechend markierte Zeder wird trotzdem gefällt. Darauf hin beginnt sich das Unheil auszubreiten, Menschen verschwinden und niemand kennt den Grund. 

Fazit:
Ich war etwas skeptisch, ob mir das Buch gefallen würde. Aber es steht schon so lange in meinem Regal, dass ich es nun endlich mal lesen musste.

Und es hat mir tatsächlich gut gefallen. Ich war durchaus beruhigt, als nach dem ersten Kapitel die Geschichte in 1994 anfing. Noch ein Buch, das in der Vergangenheit spielt und bei einem Indianerstamm - das wäre mir momentan zu viel gewesen. Aber so ist das ein toller Mix. 

Die Spannung wird sehr lange aufrecht erhalten. Wobei ich finde, dass es leicht unübersichtlich wird. Wenn nach und nach immer mehr Leute verschwinden und Dinge passieren, vergisst man leicht, was am Anfang passiert ist und nach wem eigentlich noch gesucht wird. Gut, wenn dann zwischendrin mal wieder daran erinnert wird. =)

Bewertung:

Das Buch bekommt von mir 4 von 5 Sternen!
(Die Aufschlüsselung der Sterne-Bewertung findet ihr hier.)

Buch kaufen:
Das Buch könnt ihr hier bei Amazon bestellen:

Liebe Grüße,
Stefanie

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Ich freu mich sehr über die lieben Worte!

Viele Grüße,
Stefanie

Meine Blog-Liste

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...