Donnerstag, 5. Juni 2014

Back-Parade: Zuckerblumen


Ich hatte noch nie wirklich mit Fondant gearbeitet, aber wenn man einen guten Lehrer hat, lernt man das ja schnell. Deswegen habe ich mich vor 2 Wochen bei Franzi einquartiert und wir haben zusammen Zuckerblumen gemacht.

Zuerst haben wir ein paar Callas gemacht und ja, meine Finger sind türkis-blau vom Zuckerfärben. *haha*



Dann hat mir Franzi Schritt für Schritt gezeigt, wie man Rosen macht. Gar nicht so schwer, wenn man das grundprinzip erst mal verstanden hat.


Am Ende haben wir uns noch an eine Lilie gewagt. Beim nächsten Mal versuche ich den Stempel etwas filigraner hinzubekommen.


 Und hier noch mal Lilie und Rose zusammen:


Es hat wirklich Spaß gemacht und war auch gar nicht so schwer. Man braucht nur etwas Geduld und eine geübte Hand. Die Rosen finde ich besonders toll, wobei ich auch die Lilien sehr mag. Ich habe da auch schon ein paar Ideen, wofür ich bei Gelegenheit ein paar Rosen machen könnte.

Und sie gefallen mir so in weiß ohne Farbe tatsächlich sehr gut. Natürlich kann man das Material auch vorher einfärben, aber weiß ist wirklich hübsch.

An dieser Stelle noch mal ein grooooßes Dankeschön an Franzi, die mir so geduldig alles gezeigt hat. =) Danke, danke, danke! =)

Liebe Grüße,
Stefanie

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Ich freu mich sehr über die lieben Worte!

Viele Grüße,
Stefanie

Meine Blog-Liste

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...