Samstag, 8. November 2014

Mal eben 7 Kilo abnehmen

Im Januar war ich an einem Punkt angekommen, an dem ich mit meinem Körpergewicht einfach nicht mehr weitermachen wollte. Ich hatte meinen persönlichen Höchststand erreicht und wollte ganz dringend etwas dagegen tun.

Die Fastenzeit ist für mich da immer immer ein guter Ansatzpunkt. Innerhalb von 4 Monaten habe ich 8 Kilo abgenommen und halte das Gewicht immer noch. Aber ein paar Kilo mehr sollten noch runter. Wenn cih ehrlich bin, stehen noch 7 Kilo auf der To Do Liste. 

Und wie das immer so ist, hilft es mir meine Vorhaben und Regeln einmal schriftlich festzuhalten und sie am besten noch zu veröffentlichen, damit ich mich nicht mehr davor drücken kann. 

Ich habe mir also vorgenommen mich die nächsten Monate wieder an meinen Abnehmplan zu halten. Hier sind also meine Vorsätze:

Kein Frühstück unter der Woche
Ich weiß, darüber kann man viel diskutieren. Ich höre immer wieder, wie ungesund das ist und dass man ohne Frühstück nicht abnehmen kann. Aber ja, Anfang des Jahres hat das super geklappt und meine Logik ist ganz einfach: Ich esse vor der Arbeit sowieso nicht, auf der Arbeit kommt der Hunger meist gegen 10:00 oder 11:00 und um 12:00 gehe ich sowieso Mittagessen. Bis dahin halte ich es durch und die Frühstücks Kalorien kann ich also sparen.

Keine ungesunden Snacks
Heißt für mich, keine Süßigkeiten, keine salzigen Snacks. Eben nicht von diesem "Zwischendrin"-Kram, den man sich immer wieder gerne gönnt. Kein Popcorn im Kino, keine Gummibärchen abends beim Fernsehen und auch kein Dessert in der Kantine. 
Erlaubt sind gesunde Snacks wie Obst und Gemüse.

Keine flüssigen Kalorien
Also konkret keine Softdrinks, keine Säfte... erlaubt sind Wasser und Tee und davon viel. 

Gesunde Alternativen suchen
Wann immer sich eine Alternative anbietet, nehme ich die "bessere" Variante. Das bedeutet, lieber Vollkorn, viel Gemüse und Obst, kein Pommes aber Kartoffeln oder Reis. 

2 Mal die Woche Sport
Das Ziel verfolge ich schon das ganze Jahr und bis auf 2 Ausnahmen habe ich es auch immer geschafft, daher werde ich das wohl auch weiterhin schaffen. Und eventuell schaffe ich es ja sogar noch etwas öfter.


So, das sind also meine Pläne. Es wird Ausnahmen geben oder gab sie schon (Halloween, Weihnachten, Geburtstage...). Mein festes Ziel ist es bis Januar 5 Kilo abzunehmen. Und die restlichen 2 Kilo dürfen danach noch folgen. 

Also drückt mir die Daumen! Und wenn sich jemand anschließen möchte, herzlich Willkommen!

Liebe Grüße,
Stefanie

Kommentare:

  1. Ich wünsch dir Kraft zum durchhalten und erreichen deiner Ziele. Für mich wäre dein Plan nichts. Das würde ich in der Form nicht mal eine Woche durchstehen. >.<
    Allerdings werde ich auch versuchen weniger zwischendurch zu essen. Bei der Arbeit steht immer etwas rum und ich greife viel zu oft zu. -.-
    Und Sport steht ab nächster Woche auch auf dem Plan.

    Ich beneide dich echt um deine Möglichkeit mit dem Pole Dance und um das, was du schon kannst. Das sieht echt toll aus. Aber hier im Umkreis gibt es sowas einfach nicht. =/ Also gehe ich jetzt zum Zumba und schwimmen. Immerhin etwas. ;)

    Also viel Erfolg!

    AntwortenLöschen
  2. Das klappt locker! Der Wille zählt. Mir helfen Walnüsse zwischendurch und in Salz gewälgerte Mandeln (mit Eiweiß gebacken). Das in einer Box dabei, brauche ich fast gar kein Essen mehr. Ich halte die Däumchen!
    Herzensgrüße,
    Wonnie

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Stefanie,
    das hört sich nach einem guten Plan an. Das mit dem Frühstück könnte ich auf keinen Fall und ist tatsächlich nicht so gesund, aber wenn dein Körper das mitmacht, ist es sicher ok. Ich glaube, ein guter Tipp ist, abends keine Kohlenhydrate zu essen. Damit hat meine Kollegin richtig viel abgenommen. Ich persönlich kann das allerdings nicht.
    Viel Erfolg!

    AntwortenLöschen
  4. Hi!
    ich hab eine Weile über deine Vorsätze nachgedacht. Besonders das Frühstück hat es mir angetan. Denn ich gehöhre auch zu denen, die eine morgendliche Dauerschwangershaftsübelkeit eingebaut haben. ;-)
    Das ist so normal in meinem Leben, dass ich jetzt feststellen musste, dass ich das in seiner leichten Form ignoriere. Weil schmecken tut es mir morgens schon.
    Ich habe dieses Jahr lange Zeit Kalorien sorgfältig in einer App gesammelt, auch abgenommen, aber es war insbesonders abends eine Quälerei. Wenn ich da noch einen Apettitsanfall habe, sind es schnell mehr als 200 kcal mehr, als es gut ist.
    Also hab ich letzte Woche ausprobiert, morgens nur meinen Milchkaffee plus statt dem Vollkronbrot mit Wurst und Käse, ein Glas Smothies zu trinken.
    Was das besondere ist, ich habe dabei nicht mehr Hunger als sonst! Die erste feste Nahrung gibt es dann Mittags, das Hauptgericht erst abends. Alles wie gehabt.
    Heute zeigt die Waage zwei Kilo weniger an, eins ist davon vermutlich realer Gewichtsverlusst, ich bin positiv überrascht.
    Danke also für deine Vorsätze und auch dir viel Erfolg!
    Cynthia

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Ich freu mich sehr über die lieben Worte!

Viele Grüße,
Stefanie

Meine Blog-Liste

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...