Mittwoch, 27. April 2016

[Hütte am See] Draußen wird's auch sauber

Ich war dieses Jahr schon wirklich viel am See. Es gibt ja auch so viel zu tun! Denn nicht nur in der Hütte sondern auch außernrum fällt immer viel Arbeit an. 

Hier aber erst mal ein paar Eindrücke vom See. Allerdings noch in Herbst/Winter-Stimmung. Inzwischen ist es dort auch schon wieder etwas grüner und wenn die Sonne scheint gleich viel freundlicher:




Von außen sieht es dann jetzt so aus:


Und mit dem Blick auf den See, auf dem die Sonne glitzert, ging es vor einigen Wochen dann auch endlich an die "Gartenarbeit".


Da die Hütte auf einem Waldgrundstück steht, liegt dort nach dem Herbst immer extrem viel Laub. Im Wald stört das natürlich nicht, auf unserem Rasenstück und der Terasse aber eben schon. Also muss alles zusammengefegt und in blaue Säcke verpackt werden. Die fahren wir dann zur Garten-Abfall-Sammelstelle.


Hier auch noch ein Blick nach oben. Auf dem Bild war alles noch sehr kahl. Inzwischen sind da schon wieder Blätter zu sehen und die vom Vorjahr habe ich ja nach und nach wie gesagt "entsorgt".


Ich war nämlich wirklich felißig und habe Laub zusammengefegt, Efeu entfernt und Büsche zurecht geschnitten. An dem Wochenende habe ich damit insgesamt etwa 12 Stunden verbracht. Eben alle Zeit, die neben einem Familienshooting und anderen Terminen frei war.


Zwischendrin habe ich ein kleines Picknick gemacht und damit offiziell das erste Mal am See gegessen. Okay, vorher gab es durchaus auch schon mal einen Müsliriegel zwischendurch, aber so richtig am Tisch sitzen und essen, da war das das erste Mal in 2016.


Und so wurde es dann langsam immer ordentlicher. Ich hoffe, ihr seht den Unterschied. ;-) Und rechts am Bildrand erahnt man schon die Mauer aus blauen Säcken. Im letzten Jahr hatte ich das Laub nur grob entfernt, da wir die Hütte da ja ohnehin nicht nutzen konnten. Dieses Jahr gab es deswegen noch mehr zu tun.


Hier mal ein kleiner Zwischenstand vom Samstagnachmittag. Es kamen noch mehr dazu. Als ich dann abends mit meinem Vater geklärt habe, wann wir die Säcke mit dem Hänger holen, hatten wir eine tolle Unterhaltung.

Ich: "Es sind aber wirklich viele Säcke geworden."
Er: "Viele? So 10?"
Ich: "Ich glaube eher so 25."
Er, macht große Augen: "Na das kriegen wir schon auf den Hänger."

Am Ende hat er nachgezählt, es waren 35 und da hatte meine Tante schon 6 Stück mit dem Auto mitgenommen. Weggebracht haben wir sie dann auch in 2 Fuhren, weil eben doch nicht alle gleichzeitig auf den Hänger gegangen wären. Ups. :-D


Und nachdem diese Arbeit geschafft war, habe ich dann final den Sommer eingeleitet. Ich habe mir ein Polster geholt und mich mit dem Bauch auf die Terasse gelegt. Blick auf den See, auch wenn man das hier im Bild kaum erkennt.
So habe ich die Rest-Sonne genossen und mich auf den Sommer gefreut. Ich bin dann auch kurz eingedöst. Damit darf ich nun sagen: Ich habe dieses Jahr schon am See geschlafen und gegessen. Da hat sich die Hütte doch schon rentiert... auch wenn beides nicht IN sondern VOR der Hütte stattgefunden hat.


Jetzt, wo die Arbeiten in meinen Händen liegen und ich nicht auf die Firma warten muss, geht es ja auch mit riesigen Schritten voran. Ich stecke gerade auch wirklich viel Zeit rein! Ich will es dort im Sommer ja schön haben. =)

Nächste Woche kann ich euch dann auch den neusten Stand aus der Hütte selbst zeigen. 

Viele Grüße,
Stefanie

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Ich freu mich sehr über die lieben Worte!

Viele Grüße,
Stefanie

Meine Blog-Liste

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...