Samstag, 16. April 2016

Bomb Cosmetics - Bade-Bombe im Test

Auf der Messe bleibe ich eigentlich immer am Stand von Bomb Cosmetics hängen. Die süßen kleinen Badebomben sehen nicht nur zum Anbeißen aus (Achtung, sollte man nicht versuchen!) sondern duften auch noch himmlisch!

Daher habe ich mich sehr gefreut nun eine der tollen Bade-Bomben testen zu dürfen.


Es ist die Sorte Fairy Whisper. Und von der Optik ist sie sehr Klein-Mädchen geeignet. Ich war also begeistert und habe mir einen entspannten Sonntagmittag mit Buch in der Badewanne gegönnt.



Zuerst musste sich die Bombe einem kleinen Fotoshooting unterziehen, denn ich wollte hier keine Bilder von mir in der Badewanne posten. Jaja, würde sicher für mehr Leser und Klicks sorgen, aber vermutlich solche, die ich hier nicht haben möchte.




Auf jeden Fall glitzert die Bombe wunderbar und ist mit dem kleinen Regenbogen sehr niedlich. Sie musste dann aber doch dran glauben und ich habe sie ins Wasser geschubst.




Da die Bombe wirklich ziemlich groß ist, dauert es eine ganze Weile, bis sie sich um Wasser aufgelöst hat. Man hat also jede Menge Zeit ihr beim Schwimmen, Drehen und Blubbern zuzuschauen.



Nachdem sie aufgelöst ist, hinterlässt sie einen tollen Schaum. Er ist ziemlich dick und macht ganz weiche Haut.
Ja, okay, hier sehr ihr mein Bein. Aber ich glaube, das kann ich euch zumuten. Wer meine Pole Dance Bilder kennt, kennt das Bein ja sowieso. ;-)




Das wird auf jeden Fall nicht die letzte Badebombe von Bomb Cosmetics gewesen sein. Eine zweite habe ich noch zum Testen und dann muss ich mal schauen, wo es hier in Frankfurt einen Händler gibt, der mich mit Nachschub versorgt. 

Vielen Dank noch mal an Bomb Cosmetics für die Probe-Bomben. ;-)

Viele Grüße,
Stefanie

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Ich freu mich sehr über die lieben Worte!

Viele Grüße,
Stefanie

Meine Blog-Liste

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...