Freitag, 27. Mai 2016

Werbung auf dem Blog? - Wieso denn das?

Werbung auf dem Blog? Das geht ja gar nicht - oder? Doch, ich finde schon und in gewissem Rahmen muss das sogar sein. Und heute möchte ich euch erklären wieso.

Wieso Werbung?
Natürlich führe ich den Blog aus Spaß an der Sache. Ich schreibe gerne über die Dinge, die in meinem Leben passieren, über Rezepte und Bastelprojekte. Mit dem Blog Geld zu verdienen war und ist dabei auf keinen Fall ein Ziel.

Daher stecke ich viel Zeit in den Blog. In die Artikel, die Vorbereitung, die Fotos und all das. Der Blog ist immer im Hinterkopf, wenn ich neue Dinge teste oder entdecke. 
Zudem kaufe ich natürlich auch Dinge für den Blog. Ich teste Produkte, backe Rezepte und lese Bücher "für euch". 
Nebenbei kostet natürlich auch das Hosting Geld. Das sind keine Unsummen, aber eben auch Investition. Und irgendwann habe ich ja auch Geld ausgegeben für den Computer, auf dem ich tippe und die Kamera, mit der ich fotografiere.

Daher ist Werbung doch eine schöne Sache. So kommen ein paar Euro wieder rein und die Ausgaben werden etwas abgefangen.

Was für Werbung?
Natürlich werde ich nicht plötzlich anfangen große Banner zu schalten oder Werbeseiten einzublenden. Die Werbung auf Dassis Dreamworld hat bisher und soll auch in Zukunft immer zu meinen Inhalten und Themen passen. Das kann heißen, ich teste für euch Produkte, die Firmen mir zur Verfügung stellen und muss diese daher nicht selbst bezahlen. Ich erhalte Magazine, stelle diese vor und darf manchmal auch ein Exemplar verlosen. Ich erhalte Bücher als Rezensionsexemplar und kann diese kostenlos lesen und vorstellen. Wenn ich Produkte verlinke, dann geschieht dies meist mit einem Affilate-Link auf Amazon, wo ich ein paar Cent erhalte, wenn ihr über den Link kauft. Und ja, manchmal nehme ich auch Geld für einen Link zu einem Shop, den ich setze.
 
Wichtig ist mir dabei aber, dass all das trotzdem einen Mehrwert bietet. Denn wenn euch etwas stört, dann kann es nicht gut für den Blog sein! Denn der Kunde ist König und in dem Fall ist eben der Leser König. 
 
Meine Meinung
Gerade wenn ich Rezensionen schreibe oder Produkte teste, liegt die Vermutung nahe, dass mein Urteilsvermögen darunter leidet "bezahlt zu wernde". Aber ich kann euch versichern, ich bin und bleibe ehrlich. Wenn ich ein Buch nicht mochte oder mich ein Produkt nicht überzeugt hat, werde ich genau das schreiben. Denn ja, ich lass mich direkt oder indirekt für diese Beiträge bezahlen, meine Meinung kauft man damit aber nicht. 

Ihr könnt also jeder Zeit davon ausgehen, dass die Bewertungen ehrlich sind. Fehler und Probleme spreche ich genau so an, wie Dinge, die mir gefallen haben und die mir positiv aufgefallen sind.

Das Versprechen
Ich verspreche euch, genau so wird es bleiben. Wenn ich euch etwas empfehle, dann aus Überzeugung. Die Produkte, Bücher und was auch immer würde ich euch auch persönlich ans Herz legen!

Was ändert sich?
Eigentlich bleibt auf dem Blog alles beim Alten. Die Inhalte sind genau die gleichen wie vorher. Ich werde lediglich noch mal deutlicher auf Werbung aufmerksam machen und jeden entsprechenden Artikel mit dem Hinweis

Dieser Post enthält Werbung

versehen werden. Dann ist rechtlich und auch inhaltlich sehr klar, wann ein Beitrag gesponsert ist und wann nicht. Denn auch weiterhin werde ich selbst Bücher kaufen, Produkte testen und die Zutaten für meine Rezepte selbst bezahlen.

An euch nur die Bitte: Lasst euch von diesem Satz nicht stören! Denn er ändert nichts und ihr könnt meine Empfehlungen, Bewertungen und Kritiken nach wie vor wörtlich nehmen.

Viele Grüße,
Stefanie

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Ich freu mich sehr über die lieben Worte!

Viele Grüße,
Stefanie

Meine Blog-Liste

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...