Freitag, 17. Juli 2015

Zitronen-Liebe

Ich hatte am Wochenende unfassbare Lust zu backen. Meine Pläne, mal wieder Cookies zu machen, habe ich verworfen,  weil ein lieber Mensch mir eine tolle Variante vorgeschlagen hat und ich sie daher erst backe, wenn wir uns wiedersehen, damit wir sie zusammen essen können. =)

Aber die To Back Liste ist ja lang, daher habe ich mich dann einfach für etwas Anderes entschieden und so gab es Zitronentörtchen.


Das Rezept (12 Stück)
Der Teig besteht aus einfachem Keksteig:
  • 115g Butter
  • 100g Zucker
  • 1 Ei
  • 190g Mehl
  • Prise Salz
  • 1 TL Backpulver
Die Füllung geht auch schnell:
  • 2 Eier
  • 3 Eigelb
  • Saft einer großen Zitrone
  • 50ml Sahne
  • 50g Zucker


Anleitung
Zuerst verknetet man die Zutaten für den Teig und legt ihn für 30 Minuten in den Kühlschrank oder ins Gefrierfach. Danach teilt man ihn in 12 Teile und formt kleine Kugeln. Diese drückt man in die eingefettet Muffinform und macht ein Loch in die Mitte. Das geht mit den Fingern, einem Löffel... ich habe einen Gewürzstreuer genommen, der genau die richtige Größe hatte um ihn einfach rein zu drücken. 

Dann verrührt man die Zutaten für die Füllung und gibt sie in die Mulden. Sie darf ruhig bis zur Oberkante des Keksschüsselchens reichen.

Und dann ab in den vorgeheizten Ofen. Für 10 Minuten bei ca. 180°C. Die Törtchen sollten raus sobald sie anfangen goldbraun zu werden.



Sind sie erst abgekühlt, kann man sie mit Puderzucker bestäuben und wer mag setzt noch einen Klecks Schlagsahne drauf. Wir haben sie direkt aus der Hand gegessen und musste uns alle arg zusammenreißen, für den Nachmittagskaffee noch welche übrig zu lassen.

Ich werde die leckeren Törtchen unbedingt noch mal backen. Dann mache ich gleich mehr und versuche mich vielleicht auch noch an einer anderen Füllung, die Keksschälchen sind super und man kann jede Menge andere Dinge darin verbacken. Eine Himberr-Füllung ist sicher auch klasse oder aber man backt sie ohne Füllung und gibt denn eine Schokocreme hinein oder so. Oje, ich komme ins Träumen.

Auf jeden Fall lassen sich die Törtchen im Gegensatz zu Cupcakes super stapeln und transportieren. Sie sind also auch für ein spontanes Picknick oder als Snack für den Tag am See geeignet.

Viele Grüße,
Stefanie

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Ich freu mich sehr über die lieben Worte!

Viele Grüße,
Stefanie

Meine Blog-Liste

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...