Freitag, 5. Februar 2016

Chama-Chama-Chama-Chama-Chama-Chamäleon

Ihr wisst, ich habe ja eigentlich immer irgendein Projekt am Laufen. Da das Wetter aktuell nicht optimal ist um an der Hütte am See weiter zu arbeiten, gibt es daher ein anderes tolles Thema, von dem ich berichten möchte. 

Nachdem im Oktober mein Hamster gestorben ist, habe ich mich nach einem neuen Haustier umgesehn. Katzen sind ja nicht so meins, für einen Hund habe ich keine Zeit und grundsätzlich sollte es schon etwas Besonderes sein.

Da kam mir wieder in den Kopf, was ich schon lange abgehakt hatte. Seit der Schulzeit möchte ich ein Chamöleon halten. Es hieß aber immer, das wäre kein Einsteiger-Reptil. Aber wieso genau soll ich Erfahrungen mit Schlangen, Bartagamen oder Geckos sammeln, wenn es gar nicht um die geht? Ich habe mich jetzt also schlau gemacht, mit einigen Freunden gesprochen und mich dann an das Projekt gewagt.

Zuerst ging es also um die Suche nach einem passenden Terrarium und dem Unterbau dafür. Leider war die Kommode zu hoch, aber wir haben sie einfach gekürzt und damit hat sie jetzt die optimale Höhe.


Vor 3 Wochen habe ich dann die Rückwand eingeklebt. So konnte sie lange genug ausdünsten. Denn auch wenn der Aquarienkleber unbedenklich sein soll, er stinkt auf jeden Fall wie Hölle!


Und dann kamen nach und nach die Pflanzen. Zuerst sah es noch etwas leer aus, aber ich konnte da noch nicht einschätzen, wie viel Platz im Terrarium ist. So hatte ich dann aber schon mal einen guten Eindruck.


Natürlich mussten es Pflanzen sein, die das Klima aushalten
sowohl was Temperatur als auch Luftfeuchtigkeit angeht. Da muss man sich auch erst mal einlesen, damit in 2 Wochen nicht alle Pflanzen im Eimer sind.


Ich war dann noch mal einkaufen und habe weitere Pflanzen dazugeholt und nun ist es wirklich ziemlich voll im Terrarium. Der kleine Bewohner wird sich freuen. Es fehlen jetzt nur noch einige Kletteräste, die ich zwischen die Pflanzen stecken, hängen und binden werde.


Das Tierchen kann ich euch noch nicht zeigen. Es zieht erst morgen bei mir ein. Dann wird es natürlich auch Bilder geben. Bis dahin dürft ihr dieses leuchtende Exemplar von der Christmasworld bewundern. Etwas 3m lang ist es und wechselt die Farbe in Endlosschleife. 
Das ist natürlich kein Ersatz und das echte Tierchen wird viel niedlicher sein. Aber dazu berichte ich dann im Detail noch mal gesondert, wenn es da ist.


Liebe Grüße - ich bin jetzt schon ganz aufgeregt wegen morgen,
Stefanie

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Ich freu mich sehr über die lieben Worte!

Viele Grüße,
Stefanie

Meine Blog-Liste

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...