Freitag, 18. September 2015

[Hütte am See] Mehr Schein als Sein

Die Hütte steht und ist sogar schon gestrichen. Hier sieht man wie sie im Sonnenschein steht. Hübsch oder?


Die Tür
Leider sind die Details wie schon angekündigt nicht ganz so toll. Fenster und Türen sind schon eingesetzt und da beginnt das Problem. Fällt euch auch auf, dass die Eingangstür nicht lackiert ist? Ja, genau, es wurde die falsche geliefert.

 

Hier von innen sieht man es noch besser. Links neben der Tür ist ein ganzes Stück Freiraum, der hier erst mal mit Holzplatten kaschiert wurde. Sie ist einfach nicht breit genug und muss neu geliefert werden.


Das Fenster im Bad
Im Bad war eigentlich gar kein Fenster geplant. Wir wollten dort ein kleines Oberlicht. Das war aber nicht möglich und so wurde, dummerweise ohne Absprache mit uns, ein Fenster bestellt. Wir mussten also umplanen, aber der Platz rechts daneben reicht zum Glück noch um das Waschebecken dann eben dort anzubringen. Jetzt müssen wir aber noch eine Milchglasfolie aufbringen (lassen), sonst kann man auf dem WC sitzend nämlich direkt dem Nachbarn winken. =/


Komische Pöbbel
Auf der Wand im Wohnbereich habe ich diese seltsamen Pöbbel im Holz entdeckt. Was auch immer das ist und woher sie kommen. Ich vermute man kann sie einfach abschleifen und wird dann nichts mehr sehen. Aber jetzt sind sie erst mal da.


Tür zur Abstellkammer
Auch hier an der Tür zur Abstellkammer stimmt offensichtlich etwas nicht. Sie ist zwar lackiert, aber der Türrahmen wurde nicht mitgeliefert. Da warten wir also auch noch.


Zudem wird hier im Größenvergleich klar: Die Tür ist nicht übermäßig hoch. Wir waren von ganz normalen Türen mit 2m ausgegangen. Die eingebauten sind aber nur 1,80m hoch. Für mich mit meinen 1,64m kein Problem. Aber ab und an sind doch auch mal andere Menschen dort und da soll es vorkommen, dass auch mal jemand größer ist (zum Beispiel mein Bruder).


Die Fensterbänke
Unter den Holzfenstern sitzt eine kleine Fensterbank aus Metall. Dunkelbraun und schlicht. Passt. Leider sind überall parallele Abschürfungen und Kratzer zu sehen. Ich kann nicht sagen, ob die schon so geliefert wurden oder ob der Schaden vor Ort bei der Lagerung oder dem Transport entstand. Aber auch egal, nicht unser Fehler und sehr ärgerlich.


Ansonsten
An sich ist es natürlich super jetzt schon mal eine Hütte zu haben. Der Boden ist auch drin, man kann die Tür abschließen und dort auch schon mal Dinge abstellen. Von "fertig" sind wir aber noch eine ganze Ecke weit weg. Da ist noch einiges zu tun. 
Die Steckdosen sitzen inzwischen auch schon, das Wasser muss noch installiert werden. Und natürlich sind die diversen Fehler auszubesser, sofern das überhaupt möglich ist.



Aber wo man nun schon mal im Raum stehen kann, fängt man an die Einrichtung zu planen. Wir schauen uns jetzt nach den passenden Möbeln um. Dieses Jahr wird also dort nicht mehr viel passieren, aber bis zum Frühjahr 2016 haben wir es dann ja sicher fertig. Und ich habe mir fest vorgenommen: Ich werde dieses Jahr mindestens noch eine Nacht dort verbringen. Aus meiner Woche Urlaub dort ist wohl offensichtlich nichts geworden, aber immerhin eine Nacht muss sein.

Viele Grüße,
Stefanie

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Ich freu mich sehr über die lieben Worte!

Viele Grüße,
Stefanie

Meine Blog-Liste

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...