Glitzer-Feen-Torte mit Überraschung

Es war der Geburtstag einer netten jungen Dame und das Party-Motto lautete: Feen, Rosa und Glitzer. Und dazu wollte ich gerne eine passende Torte backen. Puh. Nicht so ganz mein Thema, aber ich kann mich ja reindenken. Also habe ich mich ans Werk gemacht und eine Glitzer-Feen-Torte mit Überraschungs-Füllung gebacken.

Angefangen hat alles mit Schokoladenkuchen, den ich in meiner 15cm Silikonform von Lurch gebacken habe. Und davon gleich 2 Stück. Die Kuchen habe ich in der Höhe geteilt und dann 2 Böden mit einem Loch versehen, also zu einem Ring geschnitten.
Das Rezept für den Kuchenteig findet ihr hier.


Als Füllung gab es dann Himbeer-Konfitüre. Da nehme ich bei Kuchen gerne die "Samt Himbeere" von Schwartau. Ich mag zwar gerne Kerne in der Marmelade aber als Kuchenfüllung ist es mir dann samtig weich doch lieber.

Dann habe ich die Füllung zusammengestellt. Aus Zuckerstreuseln, Zuckerherzchen und Gummi-Dragees in Zucker. Alles in Rosa und Weiß gehalten. Natürlich!


Nachdem die Tortenböden gestapelt waren (bis auf den Deckel natürlich), konnte ich die Füllung hineingeben. Ich habe dann festgestellt, dass da gar nicht so viel reinpasst wie gedacht und habe daher die recht großen Dragees wieder raussortiert. Naja mal optimiert sich halt. Und fertig war die Überraschungsfüllung.


Dann gab es noch rosa Glitzer und rosa-weiße Zuckerperlen in der Mischung, die ich noch hatte. Also wurde auch das verwendet, nämlich als äußere Deko für den Kuchen. So richtig Mädchen-Feen-haft oder?


Außerdem hatte ich diese schicken Esspapier-Rosen gekauft. Die mussten auch noch verarbeitet werden. Fast ein bisschen viel für meinen Geschmack, aber es durfte oder eigentlich sollte ja etwas kitschig werden.


Und am Ende muss ich sagen, dass mir das Ergebnis dann doch wirklich sehr sehr gut gefallen hat:


Die Torte ist recht hoch, hat ja aber nur einen Durchmesser von 15cm und besteht damit auch nur aus dem 1,5x Teig eines normalen Rührkuchens.


Das Geburtstagskind hat sich auf jeden Fall sehr gefreut und der Effekt mit der Überraschungsfüllung war auch klasse. Leider hat es mit dem Video beim Anschneiden nicht so geklappt. Da kann ich euch daher leider nichts zeigen. Man sieht auf dem Film schlichtweg nur Hände, Messer und Ellebogen. Aber am Ende war es ja auch ein Familienfest und keine Backshow und schon gar kein Blog-Event, wo man einen Kuchen dann vor perfektem Hintergrund möglichst medienwirksam anschneidet. ;-)

Passend zum Kuchen gab es dann auch noch Blumen-Kekse. Wie immer mein Standard-Rezept für Butterkekse. (Die Angaben findet ihr bei den Küken-Keksen.) Farblich natürlich passend mit Zuckerguss dekoriert und mit Zuckerperlen in Silber. Fertig.



Der nächste Geburtstag steht auch schon wieder vor der Tür. Auch wenn ich da noch kein Motto kenne. Vielleicht wird es ja auch einfach mal ein Mamorkuchen mit Schokoglasur. Ich vermute/fürchte/hoffe aber eigentlich nicht. Irgendein Thema oder eine Deko-Ideen wird es schon geben. Ich freu mich drauf. ;-)

Viele Grüße,
Stefanie

Kommentare

  1. Die Esspapier Rosen passen perfekt zu diesem Kuchen. Sie würden sicher gut auf Cupcakes aussehen.

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Vielen Dank für deinen Kommentar! Ich freu mich sehr über die lieben Worte!

Viele Grüße,
Stefanie