Montag, 29. Juni 2015

mintmonday #49


Die Kombination aus Mint, Petrol und Kupfer liegt ja voll im Trend. Mir gefällt sie auf jeden Fall ausgesprochen gut. Gesehen auf der Ambiente 2015.


Die gesammelten mint monday Bilder findet ihr auf meinem Pinterest-Board.

Liebe Grüße,
Stefanie

Freitag, 26. Juni 2015

Buchvorstellung: Die Tote vom Nachmarkt

Die Tote vom Nachmarkt - Beate Maxian

Bild:



Seiten: 352

Preis: 8,99€

Gelesen: Juni 2015

Worum geht's:
Sarah Pauli ist Journalistin und schreibt für den Wiener Boten eine Kolumne über Aberglauben. Dafür wird sie gerne belächelt, doch als nach einem Mord plötzlich 3 abgetrennte Finger des Opfers auf ihrem Tisch landen, dreht sich dies schnell.
Die Tote sagte kurz zuvor als Zeugin in einem Vergewaltigungsprozess aus und der Schluss liegt nahe, dass es da einen Zusammenhang gibt.


Fazit:
Ich habe mich vorab schon sehr auf den nächsten Wien-Krimi gefreut. Ich hatte vorher schon "Der Tote vom Stephansdom" gelesen und mochte den Schreibstil von Beate Maxian sehr gerne. Auch dieses Mal wurde ich nicht enttäuscht, ein spannender Krimi mit vielen Irrungen und Wirrungen. Leider war ich selbst noch nie in Wien und kann die Ortsangaben daher nicht nachvollziehen. Aber das muss ich irgendwann sowieso mal nachholen!

Durch die Vielzahl an Charakteren ist die Geschichte wirklich spannend. Kommt eine Person mal nicht weiter, wird eine andere Zeuge einer Unterhaltung, bekommt einen Beweis zugestellt oder von der Polizei befragt. Es wird nie langweilig und man fragt sich beständig, wer nur wie mit wem zusammen unter einer Decke steckt. 

Die Geschichte ist fesselnd erzählt und man bleibt immer neugierig, wie es nun wohl weitergehen wird. Komplett in seinen Bann gezogen hat mich das Buch nicht. Vielleicht mal wieder nicht gruselig und schockierend genug. Es ist aber ein bodenständiger Krimi mit den klassischen Verschwörungen und einer überraschenden Auflösung am Ende.


Bewertung:
Das Buch bekommt von mir 4 von 5 Sternen!


Buch kaufen:
Das Buch könnt ihr hier bei Amazon bestellen:



Liebe Grüße,
Stefanie

Mittwoch, 24. Juni 2015

You're awesome

Es gibt Menschen, die machen einen einfach glücklich. Und denen muss man das manchmal auch einfach sagen.

Als ich bei Julia dieses grandios süße Stempelset von Mama Elephant gesehen habe, musste ich es einfach benutzen. Man kann bei den Tierchen zwischen Fuchs, Waschbär und Kätzchen wählen und dann den Spruch der Wahl auf das leere Zettelchen in ihren Pfoten stempeln. Da gibt es so viele tolle Kombinationsmöglichkeiten.

Auf meine Karte durften dann gleich 3 der niedlichen Füchse hüpfen:


Ich hatte kurz überlegt den Spruch noch mit weiß auf die Vorderseite zu embossen, war dann aber irgendwie zu faul (das war die letzte Karte des Abends) und fand, der Spruch macht sich auch hell abgesetzt im Innenteil sehr gut.


Ich bin gespannt, ob die beschenkte Person die Füchse auch so süß findet oder eher denkt, ich habe nun komplett einen an der Waffel. :-D Mir eigentlich egal. 

Liebe Grüße,
Stefanie

Montag, 22. Juni 2015

mintmonday #48


Wenn man will, kann man wirklich die ganze Küche in Mint einrichten. Da muss ich wohl zuschlagen, wenn ich mit dem Renovieren fertig bin. Gesehen auf der Ambiente 2015.


Die gesammelten mint monday Bilder findet ihr auf meinem Pinterest-Board.

Liebe Grüße,
Stefanie

Freitag, 19. Juni 2015

Buchvorstellung: Engelskalt

Engelskalt - Autor

Bild:



Seiten: 544

Preis: 12,99€

Gelesen: Juni 2015

Worum geht's:
Ein 6-jähriges Mädchen wird gefunden. Aufgehängt mit einem Springseil, ein Schild um den Hals "Ich reise allein". Zuerst sieht alles nach einem einzelnen Mord aus, doch dann wird ein weiteres Kind gefunden und die Vermutung liegt nahe, dass weitere folgen sollen. Das Team um Holger Munch und Mia Krüger beginnt mit Hochdruck nach dem Täter zu suchen


Fazit:
Das Buch ist sehr überzeugend geschrieben. Man fiebert von Beginn an mit. Als Mia das entscheidende Detail entdeckt, das nahelegt, dass noch weitere Kinder ermordet werden sollen, nimmt die Spannung noch einmal merklich zu. 

In Engelskalt werden mehrere Handlungsstränge spannend verbunden. Neben den Morden spielt auch die persönliche Hintergrundgeschichte von Mia Krüger eine wichtige Rolle. Sie hatte sich eigentlich auf eine kleine Insel zurückgezogen um sich umzubringen. Dass ihr Kollege Munch dies durch seinen Besuch verhindert hat, erfährt er nie. Ob und wenn wie sie weiterleben möchte bleibt lange offen.

Gut hat mir gefallen, dass man ganz zu Beginn auf eine falsche Fährte gelockt wird. Man erwartet etwas, das dann so nicht eintritt. Die Erklärung liefert der Mörder später selbst in einem Gespräch. Es ist ein klassisches Missverständnis bzw. ein Detail, das nur im Kopf des Mörders Sinn ergibt. Es verleiht der Geschichte aber etwas Realistisches.

Nicht so gut gefallen hat mir der Buchtitel. Engelskalt klingt natürlich wunderbar schaurig, hat aber nichts mit der Geschichte an sich zu tun, außer vielleicht, dass die getöten Mädchen später (hoffentlich) Engel werden. Da hätte ich mir einen besseren Titel gewünscht, der auch wirklich passt. 

Grundsätzlich kann ich das Buch aber wirklich empfehlen. Eine spannende Geschichte, die ohne allzu viele eklige Details auskommt, dennoch sehr spannend und fesselnd erzählt wird.


Bewertung:
Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Sternen!
(Die Aufschlüsselung der Sterne-Bewertung findet ihr hier.)

Buch kaufen:
Das Buch könnt ihr hier bei Amazon bestellen:


Das Buch wurde mir vom Goldmann-Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Liebe Grüße,
Stefanie

Mittwoch, 17. Juni 2015

Sommerliches Kärtchen

Liebe Menschen bekomme auch einfach mal so ein Kärtchen. Diese Karte entstand für eine liebe Freundin, der ich einfach mal eine kleine Überraschung schenken wollte.


Die sommerliche Aufmachung mag ich total gerne. Das Hintergrundpapier war Auslöser für die Kartenidee an sich. Bisher wusste ich nicht so genau, was ich damit basteln sollte. Jetzt passte das Papier aber total super. Dann fand ich zufällig noch den Melonenstempel in einem Set. Er ist nur ein kleiner zwischen ganz vielen anderen, deswegen hatte ich ihn wohl bisher ignoriert. Hier passte er aber total gut.

Was meint ihr? Macht die Karte nicht einfach Lust auf einen warmen Sommertag und ein Stück kühle Melone am See?

Liebe Grüße,
Stefanie

Montag, 15. Juni 2015

mintmonday #47


Ein ganz spannender Farbton für Geschirr: ein Mint-Grau. Gesehen auf der Ambiente 2015. Einfach wunderwunderschön.


Die gesammelten mint monday Bilder findet ihr auf meinem Pinterest-Board.

Liebe Grüße,
Stefanie

Samstag, 13. Juni 2015

[1. Geburtstag] Ihr beim mint monday

Nein nein, ich bin nicht verwirrt. Mir ist bewusst, dass heute keine Montag ist. Aber langsam rücken große Ereignisse näher. Im Juli wird der mint monday schon ein Jahr alt. Ich kann es gar nicht fassen. Die Zeit ist so schnell vergangen. 

Anfangs hatte ich noch Angst, dass ich nicht genug Fotos machen kann um jede Woche ein mint monday Bild zu zeigen und heute lasse ich manches unfotografiert, weil ich schon genug Bilder auf Reserve habe.

ABER: Nun seid ihr gefragt. Ich möchte zum mint monday Geburtstag einen kleinen Wettbewerb starten. Ihr schickt mir ein Foto für den mint monday und unter allen Einsendungen verlose ich ein mintiges Paket. Den Inhalt werde ich noch zeigen, aber ich habe noch nicht alle Dinge zusammen. Aber lasst euch gesagt sein, wenn ihr die Farbe Mint in all ihren Facetten mögt, werdet ihr den Preis lieben. 

Was müsst ihr also tun?
Schickt mir bis zum 12. Juli 2015 euer mint monday Bild. Dabei gilt:
  • Ihr müsst es selbst fotografiert haben und alle Rechte besitzen (sollten Personen abgebildet sein, gehe ich davon aus, dass ihr auch deren Zustimmung habt)
  • Das Bild muss etwas in der Farbe Mint/Petrol/Türkis... zeigen
  • Ihr erlaubt mir mit eurer Einsendung das Bild im Rahmen des Blogs und des mint monday zu veröffentlichen. - Ich kann nicht garantieren alle Bilder zu zeigen, werde es aber versuchen.
Inspirationen könnt ihr euch hier auf dem Blog oder aber gesammelt auf der Pinterest Pinnwand holen.

Schickt mir euer Bild, wer mehrere Motive findet gerne auch bis zu 3 pro Person, an dassi87@web.de und gebt dazu eure Adresse (für die Zusendung des Gewinns, falls ihr gewinnt) und die URL eures Blogs an, wenn ihr einen habt. 

Wie geht es weiter?
Unter allen Einsendungen werde ich den Gewinner bestimmen. Ich überlege gerade noch, ob ich einfach meinen Favoriten auswähle, den Gewinner auslose oder aber die Leser entscheiden lasse. Da mache ich mir noch mal Gedanken.

Am 27. Juli werde ich dann den Gewinner bekanntgeben. Da (bzw. am 28.7.) ist nämlich der erste Geburtstag des mint monday. 

Ich freue mich sehr über eure Einsendungen.

Viele Grüße und viel Spaß bei der Suche nach dem perfekten mint monday Motiv.

Viele Grüße,
Stefanie

Freitag, 12. Juni 2015

Kleines Fotoalbum

Ich war letzte Woche mal wieder bei Julia zum Basteln und wir haben dieses süße kleine Fotoalbum gebastelt. Sie hatte uns schon gesagt, dass wir dazu 8 Fotos mitbringen sollen. Ich habe lange überlegt, zu welchem Thema ich ein Album machen möchte und habe mich dann entschieden die Fotos von Franzi, Micha und Ben zu verbasteln. Natürlich als Geschenk für die Beiden.

So sieht das Album von außern aus. Hier fehlt noch die Bestempelung auf dem freien Feld. Da hatte ich nicht den passenden Hundestempel zur Hand. Musste ich daheim nachholen.


Und hier der Innenteil. Die Kreise sind hinten noch mal mit je einem anderen Bild beklebt und die Kreiselemente drehen sich automatisch um, wenn man an der nächsten Lasche zieht.


Eine total süße Idee, die mir wirklich gut gefällt. Findet ihr das Album nicht auch total süß?

Viele Grüße,
Stefanie

Montag, 8. Juni 2015

mintmonday #46

Mein Arbeitszimmer ist (natürlich) auch in Petrol-Tönen gehalten. Schönes Zubehör fürs Büro finde ich essentiell wichtig und daher habe ich mich sehr über diese Produkte auf der Ambiente 2015 gefreut.


Die gesammelten mint monday Bilder findet ihr auf meinem Pinterest-Board.

Liebe Grüße,
Stefanie

Freitag, 5. Juni 2015

Buchvorstellung: Mein Blaubeer-Sommer

Letztes Jahr im April habe ich euch den Roman "Der Sommer der Blaubeeren" vorgestellt. Ich muss zugeben, es war mir zu schnulzig und unrealistisch. Nicht so richtig meine Art Buch. Aber ich bin ja nicht das Maß aller Dinge.

Als ich nun aber erfahren habe, dass es ganz neu ein Blaubeer-Rezeptbuch dazu gibt, war ich natürlich neugierig.

Und nun muss ich es natürlich hier zeigen, damit ihr auch etwas davon habt:


Zuerst gibt es eine Reihe von Fakten und Tipps zur Blaubeere. Ein schöner Einstieg in das Buch:


Und dann gibt es jede Menge toller Rezepte. Leider konnte ich noch keines ausprobieren, das kommt aber defitiniv noch, der Sommer steht ja noch vor der Tür.

Diese Joghurt-Blaubeer-Torte sieht ziemlich Beispiel mega frisch und lecker aus:


Mit Lavendel wäre ich jetzt eher vorsichtig, aber Blaubeer-Käsesahne-Torte stelle ich mir super vor:


Auch herzhafte Speisen kann man mit Blaubeeren veredeln, wie diesen Feldsalat:


Hier noch eine Blaubeer-Käsekuchen:


Und hier ein Souffle oder so:


Und ganz toll sieht auch dieses Gratin mit Baiserhaube aus. Ich kann die beerigen Knubbelchen und die süße Zuckerhaube förmlich schmecken. Stelle ich mir ganz toll vor:


Wenn ihr die kleinen Beeren genau so liebt wie ich, solltet ihr euch das Buch dringend anschauen! Und da ich ja auch ein riesiger Fan von Himbeeren und Johannisbeeren bin, werde ich sicher das ein oder andere Rezept auch einmal mit diesen Beeren ausprobieren. Sollte ja genau so funktionieren. 
Ich werde natürlich berichten!

Das Buch könnt ihr hier bei Amazon bestellen:
 

Das Buch hat mir der blanvalet-Verlag zur Rezension zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Beerige Grüße,
Stefanie

Mittwoch, 3. Juni 2015

[Hütte am See] Ein Mal abreißen bitte

Ich hing die letzten Wochen etwas mit den Auslosungen auf dem Blog hinterher. Aber das hat einen guten Grund. Denn aktuell beschäftigt mich ein anderes Projekt.

Wir haben ja eine kleine Ferienhütte an einem Anglersee in der Nähe und die war nun leider ziemlich baufällig und musste erneuert werden. Nach einigen Überlegungen, ob es Sinn macht sie auszubessern oder wir sie doch komplett neu bauen sollten, haben wir uns nur für die zweite Variante entschieden.

So sah es vorher aus:


Und hier der Blick auf den See:


Und dann wurde fleißig abgerissen. Nein, ich habe nicht selbst den Vorschlaghammer geschwungen. Dazu hatte ich auch einfach keine Zeit. Aber ich habe die Handwerker reingelassen, Details für die neue Hütte geplant und so Späße wie Steckdosenpläne abgestimmt.

Der erste wichtige Part war es, das Dach runter zu bekommen. So sah es dann nach Tag 1 aus:


Und hier mal die tollen Teer-Decken:


Ja, Decken, denn es waren vermutlich 3 übereinander. Ganz schöner Stress für die Handwerker.


Und das stand dann noch... das Bad:


Der Wohnbereich:

 
Die Küche:


Und man fand einige spannende Details. Wie genau dieses Wespennest IN die Innenverkleidung zwischen Wand und Dach gekommen ist, weiß ich nicht genau. Aber offensichtlich war irgendwo ein Loch, das die Wespen genutzt haben. Und es war nicht das einzige:


Und nach Tag 2 waren dann alle Wände weg:


hier liegt nur noch der Boden, der teilweise vor dem Aufbau noch entfernt wird. Damit kann man dann doch schon mal arbeiten. Wir wissen jetzt, wie es unter der Hütte aussieht und haben die Fläche nun auch besser vor Augen. 

Bis die neue Hütte aufgebaut werden kann dauert es jetzt leider noch ein paar Wochen. Ich hoffe aber euch im Sommer dann von meiner entspannten Woche in der Hütte berichten zu können. Ich freue mich schon sehr darauf.

Einrichtungsideen sammle ich schon Beginn des Projekts fleißig auf einer Pinterest-Pinnwand. Und über die Einweihungsparty und folgende Feiern und Grillabende am See wird natürlich auch schon gesprochen. Die Hütte will dann ja auch ordentlich genutzt werden. 

Ach, ich freu mich schon! Zuerst wollte ich euch noch nicht davon berichten und warten bis die neue steht, aber jetzt konnte ich doch nicht mehr an mich halten. Ihr dürft jetzt also noch ein wenig mit mir mitfiebern.

Ganz liebe Grüße,
Stefanie

Montag, 1. Juni 2015

mint monday #45

Wenn ich mal einen Garten habe, möchte ich eine Gartenhütte. Und die muss dann genau so aussehen:


Die gesammelten mint monday Bilder findet ihr auf meinem Pinterest-Board.

Liebe Grüße,
Stefanie



Meine Blog-Liste

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...