Montag, 30. März 2015

mint monday #36

Wunderbare sommerliche oder herbstliche Kissenkobination. Gesehen bei Au Maison auf der Tendence.


Die gesammelten mint monday Bilder findet ihr auf meinem Pinterest-Board.

Liebe Grüße,
Stefanie

Samstag, 28. März 2015

Buchvorstellung: The Art of Stillness

The Art of Stillness - Pico Iyer

Bild:



Seiten: 96

Preis: 9,30€

Gelesen: Januar/Februar 2015

Worum geht's:
Pico Iyer erzählt in seinem Buch, wie wichtig es manchmal sein kann und wie gut es tut, einfach mal "nirgends" hin zu gehen. Es geht darum die Stille zu finden und schätzen zu lernen und zur Ruhe zu kommen.


Fazit:
Vielleicht kein Buch, dass ich selbst gekauft hätte. Es war ein Geschenk meines Bereichsleiters zu Weihnachten. Und geschenkte Bücher werden natürlich auf jeden Fall gelesen.

Zuerst irritierte mich der Schreibstil von Pico Iyer etwas. Er erzählt keine Geschichte, er berichtet eher unzusammenhängend von eigenen Erfahrungen und Erlebnissen und regt dazu an, diese selbst zu suchen.

Über das Buch kann ich ehrlich wenig sagen. Man muss es einfach mal selbst lesen. 96 Seiten, das sollte jeder schaffen. Das passiert fast mal nebenher. Besonders gut hat mir die Kombination aus seinen Worten und den tollen Bildern gefallen, die ins Buch eingebunden sind. Ich bin ja ein sehr visueller Mensch und die Bilder passen wirklich super zu den Texten.

Auf jeden Fall mal ein ganz anderes Buch, das ich aber durchaus empfehlen kann.

Bewertung:
Das Buch bekommt von mir 4 von 5 Sternen!

Buch kaufen:
Das Buch könnt ihr hier bei Amazon bestellen



Liebe Grüße,
Stefanie

Donnerstag, 26. März 2015

[Getestet] Metallic Textilfarbe von Marabu

Auf Pinterest findet man ja so viele tolle Inspirationen. Meistens speichere ich die dann auf einem Board und komme aber gar nicht dazu sie umzusetzen. 

Manchmal bleibt mir eine Idee aber so sehr im Kopf, dass ich sie einfach nachbasteln muss. So ging es mir mit diesem besonderen Kissen mit dem Schriftzug "Always kiss me Good Night". Es sollte nicht genau so werden, aber eine Kissen fürs Bett mit diesem Spruch.

Als ich dann die tolle Metallic Textilfarbe von Marabu bekam, wusste ich, damit werde ich das umsetzen. Zufällig fand ich bei IKEA auch das perfekte Kissen dazu. Eigentlich hatte ich schon gedacht, dass ich den Bezug nähen würde, aber hier passte schon alles perfekt zusammen.


Ich habe mir also am Computer die Vorlage für die Schrift erstellt, auf die richtige Größe gedruckt und los ging es.

Zuerst habe ich die Buchstaben ausgeschnitten und sie als Schablone benutzt.


Mit Bleistifte habe ich die Umrisse auf den Kissenbezug übertragen und konnte dann mit der Farbe loslegen.


Mit einem ganz dünnen Pinsel habe ich die Textilfarbe aufgetragen. Das erforderte schon etwas Geduld und eine ruhige Hand. Aber ich mag solche Fleißarbeiten ja gerne.


Nach dem ersten Wort musste ich erst mal Pause machen, aber das Ergebnis gefiel mir super gut. Die Farbe deckt toll und lässt sich super auftragen.


Ich habe die Zeit nicht gestoppt, es hat schon eine ganze Weile gedauert. Aber ich habe dabei fleißig Navy CIS geguckt und daher veging die Zeit wie im Flug. Hier das fertige Ergebnis. Da ich mit Bliztz fotografiert habe, sieht man auch mal schön, wie die Farbe glänzt. Und auf dem Bild ist sie schon getrocknet!


Zum Fixieren habe ich den Kissenbezug durch ein dünnes Tuch (in meinem Fall ein Geschirrhandtuch) gebügelt. Jetzt darf es auch gewaschen werden. 

Also schnell das Kissen rein geschoben...


Und ab aufs Bett damit!!!


Ich bin vom Ergebnis total begeistert! Ich war nicht sicher, wie gut die Farbe deckt und wie hübsch das Gold aussieht - manchmal glänzen solche Farben ja gar nicht oder werden eher zu einem matschigen Braun. Die Metallic Textilfarbe von Marabu hat mich aber total begeistert. Und auch meine ruhige Hand hat mich nicht im Stich gelassen. 

Ein zweites Projekt mit der Farbe (denn ich habe nur wenig verbraucht und habe sogar noch ein zweites Gläschen zum Testen bekommen) ist schon in Planung. Mehr dazu sehr ihr dann hier. Aber dafür muss erst mal wieder die Zeit sein.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Marabu und speziell an Saskia Templin für die Testprodukte. <3 span="">Da kommen in der nächsten Zeit noch weitere kreative Projekte, wenn es denn die seltene Freizeit zulässt.

Liebe Grüße,
Stefanie

Dienstag, 24. März 2015

[Ausgelost] Verlosung: ideen Magazin März 2015

Danke für eure Teilnahme an der Verlosung zum ideen Magazin. 







Ich habe den Zufallsgenerator entscheiden lassen und gewonnen hat...


...Dani!

Herzlichen Glückwunsch. Bitte schick mir eine Mail mit deiner Adresse an dassi87@web.de

Viele Grüße,
Stefanie

Montag, 23. März 2015

mint monday #35

Bei diesem tollen Kissen kann ich nur eins sagen: "Oh Happy Day".


Die gesammelten mint monday Bilder findet ihr auf meinem Pinterest-Board.

Liebe Grüße,
Stefanie




Sonntag, 22. März 2015

Karte: Für die Volontärin

Ich habe momentan nicht so oft Zeit zu Basteln. Wenn ich denn mal dazu komme, dann konkret, weil ein lieber Mensch Geburtstag hat oder es einen anderen Anlass gibt, zu dem ich eine Karte brauche. 

So war es auch vor 3 Wochen als unsere Volontärin ihren letzten Tag bei uns in der Abteilung hatte. Volontärin... das klingt total blöd. Ich habe mit Aylin schon letztes Jahr zusammen gearbeitet, da war sie noch in einer anderen Abteilung im Haus und nun hat sie meine Abteilung mal direkt unterstützt. Sie war wirklich eine große Hilfe und da musste dann zum Abschied natürlich ein passendes Kärtchen her.



Bei der Gestaltung habe ich mich ganz an ihre Vorlieben gehalten. Denn Aylin backt gerne - ihren neuen Blog, der bald online geht werde ich euch hier auch noch vorstellen - und sie mag Blümchen-Muster "kurz vor kitschig", wie sie selbst so schön gesagt hat.

Nachdem das Motiv coloriert war, ging die Karte dann auch ganz schnell. Ich finde, sie macht aber trotzdem was her. Ich hatte erst noch überlegt ein paar 3D-Blumen aufzukleben, fand dann aber, dass die Karte so schlicht dann einfach besser wirkt. Das Hintergrundpapier glitzert auch noch leicht, was man auf dem Bild natürlich nicht sieht. Das war mir dann wirklich genug.

Und ich verspreche, in der nächsten Zeit gibt es immer mal wieder auch Gebasteltes zu sehen. Ich habe zwar aktuell viele andere Dinge um die Ohren, aber vom Bastelabend vorletztes Wochenende sind doch noch einige Werke da, die ich euch gerne zeigen möchte.

Liebe Grüße,
Stefanie

Freitag, 20. März 2015

Herzhafte Backparade: Käse-Schinken-Muffins


Nun kommt noch ein viertes herzhaftes Muffins-Rezept. Es ist fast mein Favorit aus diesem herzhaften Back-Versuch. Wobei die Lachs-Dill-Muffins auch sehr nah heran reichen. Aber warme Käse-Schinken-Muffins frisch aus dem Ofen... da könnte ich mich reinknien.

Das Rezept

280g Mehl
3 TL Backpulver
1/8 TL Salz
Pfeffer nach Belieben
140g Geriebener Gouda
100-150g Kochschinken
2 Eier
250ml Milch
6 EL Sonnenblumenöl

 


Anleitung

Zuerst mischt man Mehl, Backpulver, Salz und Pfeffer zusammen. Dann gibt man den kleingeschnittenen Schinken und den Käse dazu.
Anschließend verquirlt man die Eier mit der Milch und dem Sonnenblumenöl und gibt das Ganze in die Mehlmischung. 
Beide Mischungen werden nun zusammen gegeben und verrührt.

Dann kommt der Teig in Muffinförmchen und wird bei 200°C für etwa 20 Minuten gebacken. Wer mag gibt noch etwas Extrakäse oben drauf. Wenn die Muffins schon fertig sind, die Haube aber noch nicht goldgelb ist, kann man noch mal die Oberhitze im Ofen für einen kurzen Moment anstellen.


Die Muffins genießt man am besten noch warm aus dem Ofen. Wenn sie schon etwas länger stehen kann man sie aber auch einfach für eine Minute in der Mikrowelle aufwärmen. Sooo lecker! Und eine tolle Idee auch für die Frühstücksbox oder den nächsten Picknick-Ausflug.


Liebe Grüße,
Stefanie

Donnerstag, 19. März 2015

Ambiente 2015: Meine Farbtrends

Unterwegs auf der Ambiente 2015 habe ich mal Ausschau nach meinen Farbtrends gehalten. Was sticht mir ins Auge, was mag ich total gerne, was taucht immer wieder auf?

Dabei habe ich mich nicht auf bestimmte Produkte beschränkt sondern wirklich vor allem auf die Farben geschaut. 

Es sind 5 verschiedene Farbtrends geworden:

1. Gelb-Grau

Die Kombination aus einem satten, warmen Gelb mit diversen Grautönen finde ich total klasse. Wirkt schick und edel. Geeignet für Wohnungsdeko, Bastelprojekte oder aber das Outfit fürs Büro. Kein neuer Trend, aber einer, der mir sehr am Herzen liegt. (Hier übrigens anhand von Masking Tapes bei mt.)


2. Schwarz-Beige-Grün

Schwarz-Weiß finde ich ein wenig platt als Kombination. Aber ein schönes helles Beige in Kombination mit Schwarz und dann noch ein kleiner grüner Farbtupfer, ja das finde ich ganz toll. (Hier fotografiert am Stand von räder.)


3. Creme-Mint

Auch die Kombination Weiß-Mint ist etwas ausgelutscht auch wenn ich sie nach wie vor sehr gerne mag. Aber wenn man das Weiß durch ein helles Creme ersetzt wirkt das Ganze etwas mehr retro und das gefällt mir tatsächlich noch besser. (Hier fotografiert mit den tollen Küchenutensilien von T&G.)


4. Lindgrün-Altrosé

Die frühlingshafte Farbkombination aus Lindgrün und Altrosé habe ich schon beim Basteln für mich entdeckt. Natürlich kann man sie auch super, wie hier, in einem Blumenstrauß umsetzen oder als Deko für die Wohnung verwenden. So eine richtige gute Laune Farbkombination.


5. Mint/Petrol-Violett-Gold/Kupfer

DER Farbtrend für mich aktuell ist die Kombination aus Mint oder Petrol, einem kräftigen Violett und Gold oder Kupfer. Dafür habe ich gleich eine ganze Hand voll tolle Beispiele auf der Messe gefunden.

Hier mit Masking Tapes von mt, die man ja im Prinzip für jede Deko-Idee einsetzen kann:


Oder aber als Tischdeko wie hier:


Auch bei hoptimist gab es die Farbkombination zu bewundern:


Ich denke, bei diesen Farbkombinationen ist für jeden etwas dabei. Oder habt ihr vielleicht einen ganz anderen Farbtrend, der euch momentan total begeistert?

Viele Grüße,
Stefanie

Mittwoch, 18. März 2015

Liebster-Award



Die liebe Sarah hat mich für den Liebster-Award nominiert. Da will ich also heute mal ihre Fragen beantworten.


Hier sind ihre Fragen an mich:

Wie würdest du dich in drei Worten beschreiben?
Vielseitig, neugierig und hyperaktiv

Wie bist du zum Bloggen gekommen?
2009 fing ich mit dem Basteln an. Viele hatten damals neben dem Bastelforum (Stempelhühner damals noch) auch einen eigenen Blog, wo man ihre aktuellen Bastelwerke anschauen konnte. Das wollte ich auch. So startete ich meinen Blog. Die Inhalte entwickelten sich mit der Zeit. Heute schreibe ich über alles, was mich bewegt und was ich mag. Backen, Bücher, Bloggen, Deko und auch immer wieder mal Basteln.
 
Wie ist dein Blog zu seinem Namen gekommen?
Ich hatte schon als Teenie eine Website mit dem Namen Dassis Dreamworld. Dassi ist allerdings schon immer mein Spitzname, seit ich ein paar Jahre alt bin. Mein Bruder nennt mich zum Beispiel auch heute noch so.

Was zeichnet deinen Blog, deiner Meinung nach, aus?
Oh das ist schwer zu sagen. Ich mag, dass er vielseitig ist. Mein Blog ist eben wie ich und ich mag mich, deswegen mag ich meinen Blog. 
Und da ich einfach Spaß an meinem Leben habe und nur über Dinge schreibe, die ich gerne mag, bleibe ich konsequent dran und fülle den Blog ganz regelmäßig.
 
Wie viel Zeit wendest du pro Woche fürs Bloggen auf?
Das ist ganz unterschiedlich. Manchmal sitze ich einen halben Tag dran und schreibe ganz viele Beiträge vor und manchmal habe ich weniger zu zeigen oder einfach keine Zeit, dann muss es auch mal mit einer Stunde in der Woche reichen.
 
Mit was verdienst du deine Brötchen/ verbringst Du den Großteil des Tages, wenn du gerade nicht bloggst?Wie viele bereits wissen, arbeite ich bei der Messe Frankfurt im Bereich Digital Business. Dort organisere ich unter Anderem die Bloggertreffen auf den Veranstaltungen mit.
Nebenberuflich arbeite ich zudem als Fotografin.

Was inspiriert dich am meisten für neue Ideen?
Viele Ideen kommen mir so normal im Alltag. Eine tolle Quelle ist aber immer wieder auch Pinterest und ab und zu Facebook. Ansonsten mag ich den Austausch mit Freunden und Familie. Da kommen mir auch oft die besten Ideen.
 
Wie sieht ein perfekter Tag für dich aus?
Vermutlich sollte ich jetzt schreiben "Ausschlafen". Aber mein perfekte Tag fängt damit an, dass ich beim Weckerklingen gut gelaunt aufwache und fit bin. Dann erledigte ich gerne einige Dinge (Haushalt, anstehende Arztbesuche, Einkäufe...), nehme mir Zeit für mich (oder auch mit für Freunde) zu kochen oder was Tolles zu backen. Wenn dann die Wohnung ordentlich ist und das Essen bereit steht, dann mache ich mir gerne einen gemütlichen Nachmittag oder Abend mit einem guten Film, eingekuschelt in meine Fluffel-Decke (wenn das Wetter eklig und kalt ist) oder mit einem guten Buch, Kerzen und einem Gläschen Hugo auf dem Balkon (wenn das Wetter schön warm ist).
Allerdings gibt es da tausend Varianten von mit den ganzen Tag backen und wuseln für eine Party oder einen Mädelsabend später, oder ein langer Tag am See oder im Garten mit abendlichem Grillen... und so weiter. Ich genieße einfach, was gerade geht.
 
Was macht dich glücklich?
Oft sind es Kleinigkeiten, die mich glücklich machen. Eine unerwartete liebe SMS von einem tollen Menschen, ein Erfolg (im Job, im Sport...), generell eine Tanzstunde nach der ich total ko und happy bin, mal in Ruhe Zeit mit Frunden zu verbringen, verrückte Dinge zu tun...
Und am glücklichsten macht es mich, andere Leute glücklich zu machen. Lieben Menschen eine Freude zu machen, ein kleines Geschenk, ein Kompliment, einfach eine kleine Aufmerksamkeit...

Und was war dein letzter Glücksmoment?
Da gibt es einige kleine Momente in der letzten Zeit. 
  • Eine unerwartete liebe SMS zum Valentinstag bekommen
  • Mit dem Koffer aus der Wohnung gehen und in ein tolles Pole Dance Wochenende in Hamburg mit meinen Mädels starten
  • Die Pole Dance Trainerausbildung bestanden haben

Nobody is perfect – Welche liebenswerten Macken hast du?
Ich habe jede Menge Eigenheiten. Die fallen mir selbst vermutlich aber gar nicht so auf. Ich denke die größte Macke ist, dass ich mich von Dingen gerne begeistern lasse und dann ständig und jedem davon erzählen muss. Und ich glaube, ich kann dann auch ganz gut Andere davon überzeugen die Dinge dann auch mal auszuprobieren. Gerade beim Pole Dance ist das so.

Und ich bin sehr neugierig und probiere gerne neue Dinge aus. Wenn ich etwas selbst machen kann oder das zumindest denke, will ich es auch versuchen selbst zu machen. Egal ob es um aufwändige Kuchen und Cupcakes geht, um selbst genähte Einkaufstaschen oder das Tapezieren und Streichen im Arbeitszimmer. Selbst ist die Frau. =)


Nun ist es an mir weitere Blogs zu nominieren. Ich muss sagen, ganz viele haben den Award schon bekommen. Das macht es echt schwer. Und daher möchte ich hier nur eine Person nominieren und wer sonst noch mitmachen mag, darf das natürlich gerne tun.
Also Aylin von mainbacken.com, fühle dich hiermit bitte nominiert. ;-)

Dazu gibt es fünf einfache Regeln:
  1. Schreibe unter Verwendung des Awardbildes einen Beitrag zu deiner Nominierung und verlinke denjenigen, der dich ernannt hat.
  2. Beantworte die 11 Fragen (siehe unten).
  3. Denke dir 11 neue Fragen aus.
  4. Nominiere bis zu 11 weitere, eher kleinere Blogger und verlinke sie im Beitrag.
  5. Teile deinen Nominierten mit, dass du sie nominiert hast.
Hier auch noch meine Fragen an dich/euch:

1. Wie bist du auf den Name für deinen Blog gekommen?
2. Was fasziniert dich am Bloggen?
3. Wenn du mal spontan ein ganzes Wochenende frei hättest, was würdest du tun?
4. Und wenn einen Tag Geld keine Rolle spielen würde, was würdest du dann tun?
5. Was ist deine Libelingsfarbe und was verbindest du mit dieser Farbe?
6. Job und Blog, hat das bei dir was miteinander zu tun oder ist der Blog mehr der kreative Ausgleich und losgelöst?
7. Was wünschst du dir zukünftig für deinen Blog? Wie soll es weitergehen?
8. Was machst du sonst noch so in deiner Freizeit außer Bloggen?
9. Lieber Sommer oder Winter?
10. Wo würdest du gerne mal hin reisen?
11. Was war das Beste, was dir im letzten Jahr passiert ist?

Liebe Grüße,
stefanie

Dienstag, 17. März 2015

Herzhafte Backparade: Lachs-Dill-Muffins





Weiter geht es mit einem Rezept für Lachs-Dill-Muffins. Die sind einfach grandios lecker, wenn man Lachs mag.


Das Rezept

280g Mehl
3 TL Backpulver
1/8 TL Salz
Pfeffer nach Belieben
100g Lachs
1 Bund Dill
2 Eier
250ml Buttermilch
6 EL Sonnenblumenöl



Anleitung
Zuerst mischt man Mehl, Backpulver, Salz und Pfeffer zusammen. Dann gibt man den kleingeschnittenen Lachs und Dill dazu.
Anschließend verquirlt man die Eier mit der Buttermilch und dem Sonnenblumenöl und gibt das Ganze in die Mehlmischung. 
Beide Mischungen werden nun zusammen gegeben und verrührt.

Dann kommt der Teig in Muffinförmchen und wird bei 200°C für etwa 20 Minuten gebacken.

Im Originalrezept war weniger Dill enthalten. Ich hatte aber keine Verwendung für einen halben Bund Dill und daher habe ich einfach alles in den Teig gegeben. Das Ergebnis fand ich klasse, denn so schmeckt der Muffin sehr intensiv. Eventuell hätte ich die 20g zusätzlichen Lachs aus der Packung auch mit reinpacken können - stattdessen habe ich mir damit aber ein Brötchen belegt. ;-)

Viele Grüße,
Stefanie

Montag, 16. März 2015

mint monday #34

Diese tolle Tasche habe ich auf der Tendence bei Taj gefunden. Wenn sie nicht so schrecklich teuer wäre, würde sie mir schon lange gehören.


Die gesammelten mint monday Bilder findet ihr auf meinem Pinterest-Board.

Liebe Grüße,
Stefanie



tai

Samstag, 14. März 2015

Arc Planer 2015: Update No. 1

Mein Set-Up für den Planer 2015 ist inzwischen halbwegs final, daher gibt es heute für euch ein neues Update zu meinem Arc Planer.

Ich habe wieder ein Video für euch gedreht.


Die bisherigen Videos findet ihr hier: 
Arc Planer von Staples als Filofax-Ersatz 
Arc Planer Update 1 - Filofax-Ersatz  
Video Arc neu

Hier findet ihr die Produkte bei Staples:
 
Und nächste Woche gibt es noch ein Shopping-Video zum Planer.
 
Liebe Grüße,
Stefanie

Freitag, 13. März 2015

Herzhafte Backparade: Ziegenkäse-Frühlingszwiebel-Muffins



Es geht weiter mit den herzhaften Gerichten und heute habe ich Ziegenkäse-Frühlingszwiebel-Muffins für euch. Auch eine tolle Variante. Die Grundlage ist gleich wie bei den Käse-Schnittlauch-Muffins.

Das Rezept

280g Mehl
3 TL Backpulver
1/8 TL Salz
Pfeffer nach Belieben
120g Ziegenkäse
1 Bund Frühlingszwiebeln
2 Eier
250ml Buttermilch
6 EL Sonnenblumenöl



Anleitung

Die Muffins sind ganz schnell gemacht. Man mischt Mehl, Backpulver, Salz und Pfeffer zusammen. Gibt den Ziegenkäse und die kleingeschnittenen Frühlingszwiebeln dazu. 
Dann verquirlt man die Eier mit der Milch und dem Sonnenblumenöl und gibt das Ganze in die Mehlmischung. 
Nun wird alles vermengt - auch das geht wieder gut mit einem Kochlöffel..

Anschließend kommt der Teig in Muffinförmchen und wird bei 200°C für etwa 20 Minuten gebacken.



Weil der Muffin durch die recht großen Stücke Käse und Frühlingszwiebeln nicht so stabil ist, empfiehlt es sich hier eine Silikonform zu benutzen oder die Muffins direkt im eingefetteten Muffinblech zu backen. Aus den Papierförmchen bekommt man sie nur schwer raus, das habe ich leider erst nachher gemerkt.

Viele Grüße,
Stefanie

Mittwoch, 11. März 2015

Verlosung: ideen Magazin März 2015

Es ist März und langsam wird es Frühling. Da kam das neue ideen Magazin in meinen Briefkasten geflattert. Voll mit vielen schönen Inspirationen, Ideen und Trends rund um den Frühling.


Richtig gute Laune macht dieses süße Foto - wobei ich sehr sicher bin, dass das Kind unterm Rasensprenger und nicht im Frühlingsregen steht. ;-)


Dann gab es auch noch ein süßes Osterkind:


Viele kreative Ideen gibt es natürlich auch wieder. Eine ganze Reihe von Inspirationen zum Gestalten auf Porzellan. Da sind wirklich schöne Ideen dabei. Hier nur ein paar Beispiele:


Da ich ja in der Fastenzeit ja nichts Süßes esse, freue ich mich an Ostern aber umso mehr  auf den Brunch mit der Familie. Da gibt es dann immer einen Kuchen oder Muffins oder so... diese Hasentorte finde ich eine tolle Idee:


Ich backe ja gerne mit (Tiefkühl-)Blätterteig. Da kann man so schnell so tolle Ergebnisse erzielen. Mein Liebling, wenn mal die Zeit fehlt und man unerwartet Gäste bekommt. Diese Herzchen sind auf jeden Fall eine tolle Idee.


Ich bin ja ein totaler Fan des aktuellen Kupfer-Trends. Mein Arbeitszimmer wird ja gerade neu gemacht, dort dekoriere ich zwar mit Gold, aber das macht ja wneig Unterschied. Auf jeden Fall kann man sich im Kapitel "Einrichten mit Kupfer" tolle Dekos abgucken.


Und auch wenn de Frühling noch nicht mal ganz da ist, freue ich mich mit der Vorschau-Seite und diesen süßen Klammer-Leuchttäurmen dann direkt schon mal auf den Sommer. Eine richtig süße Idee!


Ihr könnte wieder eine Ausgabe des ideen Magazins gewinnen. Schreibt mir dazu bis zum 18.03.2015 einen Kommentar unter diesem Beitrag. Den Gewinner werde ich hier auf dem Blog bekanntgeben.

Viele Grüße,
Stefanie

Dienstag, 10. März 2015

Herzhafte Backparade: Käse-Schnittlauch-Muffins



Dieses Jahr starte ich mit meiner Backparade schon in der Fastenzeit und daher kann es ja keine Süßigkeiten geben. Ich habe statt dessen mal einen ganzen Schwung herzhafte Rezepte ausprobiert.

Wir starten heute mit tollen Käse-Schnittlauch-Muffins.



Das Rezept

280g Mehl
3 TL Backpulver
1/8 TL Salz
Pfeffer nach Belieben
140g geriebener Gouda
1 Bund Schnittlauch
2 Eier
250ml Milch
6 EL Sonnenblumenöl



Anleitung

Die Muffins sind ganz schnell gemacht. Man mischt Mehl, Backpulver, Salz und Pfeffer zusammen. Gibt den Käse und den kleingeschnittenen Schnittlauch dazu. 
Dann verquirlt man die Eier mit der Milch und dem Sonnenblumenöl und gibt das Ganze in die Mehlmischung. 
Nun wird alles vermengt (das geht gut von Hand mit einem Kochlöffel, dazu braucht es nicht mal ein handrührgerät).

Anschließend kommt der Teig in Muffinförmchen und wird bei 200°C für etwa 20 Minuten gebacken. Wer mag kann vor dem Backen noch etwas Extrakäse auf die Muffins streuen.

Präsentation ist alles


Mit diesem Rezept nehme ich am Nloggerevent von FIFTYEIGHT PRODUCTS und Tobi teil. Daher musste ich die kleinen Teilchen mit der küssenden Schüssel ablichten. Sieht das nicht wirklich süß aus?


Ganz nach dem Motto #kissthecake küsst die Schüssel den Cupcake.



Die Schüssel ist einfach so niedlich und die schnittlauch-Frisur steht ihr auch richtig gut, wie ich finde.

Liebe Grüße,
Stefanie

Meine Blog-Liste

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...