Freitag, 28. Februar 2014

Still, still, still

Auch dieses Wochenende wird es hier wieder still. 

Das hat gleich mehrere Gründe:
  • Wir haben daheim immer noch kein Internet. Wo auch immer die Störung liegt, es passiert nichts und es fühlt sich auch wieder niemand zuständig.
  • Am Samstag steht erst ein Test-Shooting an und dann will ich noch zusammen mit meinem "Model" sporteln. Und abends geht es noch Essen. Es ist also wenig Zeit.
  • Den Sonntag nehme ich mir mal frei, einfach mal ausschlafen, schauen was der Tag bringt und machen worauf man Lust hat. Vielleicht komme ich dazu in Ruhe ein paar Fotos für den Blog zu machen, denn es gibt mal wieder ein paar Neuigkeiten. Aber mehr dazu dann.

Sollte sich also nicht zumindest Punkt 1 noch ändern, werde ich nicht dazu kommen am Wochenende zu bloggen. 

Ich wünsche euch daher ein paar ruhige Tage und wir lesen uns am Montag wieder. Kommt gut in den März.

Liebe Grüße,
Stefanie

Buchvorstellung: Das unerhörte Leben des Alex Woods

Das unerhörte Leben des Alex Woods - Gavin Extences

Bild: 


Seiten: 480

Preis: 19,99€

Gelesen: Februar 2014

Worum geht's:
Alex Woods ist ein normaler englischer Junge, bis eines Tages ein Meteroid in das Haus seiner Mutter einschlägt und ihn schwer verletzt. Nachdem er aus dem Koma erwacht ist, bleibt eine große Narbe am Kopf und eine Epilepsie-Erkrankung zurück. Für Alex ist klar, sein Leben wird nie wieder normal sein.

Dann lernt er den alleine lebenden Mr. Peterson kennen und findet in ihm einen wahren Freund.

Fazit:
Am Anfang konnte ich gar nicht abschätzen, worum es in dem Buch wirklich geht. Der Einstieg ist sehr überraschend und man wird mitten in die Geschichte geworfen. Ohne die Hintergründe zu kennen, bekommt man mit, wie Alex von der Polizei festgenommen wird. Doch im nächsten Kapitel beginnt dieser dann die gesamte Hintergrundgeschichte zu erzählen und stück für Stück beginnt man zu begreifen. Ein wirklich grandioser Zug des Autors!

Das unerhöhrte Leben des Alex Woods ist ein grandioses Buch, das ich kaum aus der Hand legen konnte. Es bringt einem mit einfachen Worten näher, was man einmal wusste und einfach verdrängt hat, nämlich wie schwer es ist ein Kind zu sein - ein Kind, das irgendwie anders ist. Alex ist ein solcher Junge, er liest gerne, ist eher ruhig und ständig bemüht den nächsten drohenden Epilepsie-Anfall zu vermeiden.

Ich konnte mich in Alex sehr gut hinein versetzen. Ich bin zwar weder 13 jahre alt noch leider ich an einer solche Krankheit, aber das Gefühl einfach anders zu sein, kennt vermutlich jeder aus der eigenen Kindheit. Da hatte man die falschen Schuhe an, war nicht dünn genug, hatte die falschen Hobbys oder Freunde und schon war man Opfer von fiesen Beschimpfungen. Gavin Extences erinnert einen mit viel Gefühl an diese Tatsache.

Die Geschichte an sich wirkt am Anfang sehr übertrieben und abgehoben. Mit jeder Seite wird Alex Woods aber mehr zum Freund des Lesers. Man beginnt ihn zu verstehen und wächst mit ihm in die Situation hinein. So fiebert man richtig mit ihm mit und würde ihm an manchen Stellen einfach gerne helfen.

Als sich die Ereignisse zu überschlagen beginnen, hält man fast schon die Luft an und will unbedingt wissen, wie es weiter geht. Hätte ich zufällig ein paar Tage frei gehabt, hätte ich das Buch sicher komplett am Stück gelesen. Da ich arbeiten musste, ging das nicht. Aber trotzdem hatte ich es in 4 Tagen durch, was immer sehr für die Qualität eines Buches spricht.

Ich kann das Buch also in jedem Fall weiter empfehlen. Ein grandioses Erstlingswerk, dass auf Mehr hoffen lässt.

Bewertung:
Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Sternen!
(Die Aufschlüsselung der Sterne-Bewertung findet ihr hier.)

Buch kaufen:
Das Buch könnt ihr hier bei Amazon bestellen:


Dieses Buch wurde mir vom Limes-Verlag kostenlos zur Rezension zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Liebe Grüße,
Stefanie

Mittwoch, 26. Februar 2014

Bo Bunny Katalog misc me!

Heute folgt noch der 2. Katalog von Bo Bunny. Um genau zu sein, ist es der misc me! Winter Katalog by Bo Bunny. Und so sieht er aus:


Der Katalog ist wesentlich schlanker als der Hauptkatalog, daher zeige ich euch daraus nur ein paar Auszüge. 

Ins Auge gefallen sind mir diese schicken Trennblätter für Alben, die man durchaus auch als Albumseiten verwenden kann. Mir kämen da direkt einige tolle Ideen in den Sinn.


Hier noch ein paar tolle Project Life-Karten in den Farb-Serien Pincushion und Woodland Winter. Total klasse oder? Ähm ja, ich bin bei Project Life gar nicht dabei, aber hübsch sind die Teile trotzdem.


Und dann gibt es noch tolle Blanko-Karten für Rezeptbücher, was ich eine tolle Idee finde. Hier zum Beispiel im Weihnachts-Look. Süße Sache oder?


Also ich muss sagen, Bo Bunny macht wirklich schicke Sachen und mir gefallen da doch wirklich eine Menge Dinge. Da kommen mir direkt diverse Ideen, was ich demnächst mal basteln könnte, sollte oder müsste. Mal sehen, wann ich dazu Zeit finde. 

Liebe Grüße,
Stefanie

Dienstag, 25. Februar 2014

Zweig im Glas

Kennt ihr das, wenn Kleinigkeiten einen einfach glücklich machen? Da reichen oft schon ganz kleine Dinge.

Ich habe letzte Woche nach dem Abbau der Ambiente diesen süßen Zweig vor dem Müll gerettet. Er durfte dann daheim bei mir auf dem Kamin einziehen. Dort steht er nun in einer tollen Oliven-Öl-Glasflasche, die ich geschenkt bekommen habe.


Ich muss zugeben, ich weiß nicht sicher, was das für ein Zweig ist. Aber Hauptsache, es sieht schick aus und ich freue mich sehr darüber.


Die Bilder sind leider etwas unscharf, weil mit dem Handy fotografiert. Aver ihr erkennt, was ich euch zeigen will, denke ich, und das ist die Hauptsache. 

So langsam zieht der Frühling bei mir ein. 3 Sorten Narzissen wachsen gerade auch schon vor sich hin und eine Hyazinthe ist schon kurz vor dem Blühen. Im Garten stehen die Krokusse in voller Blüte und bilden einen lila Teppich. So schön!

Wenn es dann jetzt morgens auch etwas heller wird und mal ein paar Grad mehr über 0°C liegt, wäre ich noch etwas glücklicher, aber auch das wird wieder kommen. 

Jetzt steht auch mal der Frühjahrsputz an (also egal ob Frühjahr oder nicht, ich muss dringend mal wieder gründlich putzen) und der Kleiderschrank will auch noch mal gründlich ausgemistet werden... aber genug davon... darüber schreibe ich dann besser erst, wenn ich das auch getan habe. ;-)

Liebe Grüße,
Stefanie

Montag, 24. Februar 2014

Unfreiwillige Pause

Ihr Lieben, 

hier war es am Wochenende ungewollt ruhig. Leider haben wir daheim (mal wieder) kein Internet und über Handy lässt sich ein kompletter Post so schwer verfassen. =( 

Morgen geht es aber mit Beiträgen wie gewohnt weiter.
Drückt mir bitte die Daumen, dass das Internet ganz schnell wieder geht. Ich brauche es doch dringend!

Liebe Grüße,
Stefanie

Freitag, 21. Februar 2014

Froschige Karte

Heute gibt es mal wieder eine fertige Karte zu sehen. Sie war für eine Freundin meines Bruders und die Vorgabe lautete: grün und Frosch. Na das kriege ich doch hin. =)


Der Frosch ist einer meiner allerersten Stempel gewesen . Da kommt fast schon Nostalgie auf. 
In Wirklichkeit ist das grüne Papier nicht so grell. Es ist KEIN Neon-Grün, auch wenn es auf dem Foto so aussieht.


Auf dem Detailbild sieht man etwas besser, dass ich über das untere Design-Papier noch eine Milchglas-Folie gelegt habe. Sie ist ebenfalls mit der Borte von SU gestanzt, ist aber insgesamt etwas kürzer als das Papier dahinter.

Viele Grüße,
Stefanie

Mittwoch, 19. Februar 2014

Nellie's Choice Katalog 2014

Gestern habe ich euch den Katalog von Bo Bunny vorgestellt und heute zeige ich auch, was der Katalog von Nellie's Choice zu bieten hat. Auch ihn habe ich auf der Creativeworld bekommen.


Gefreut habe ich mich über diese schicke Übersicht der Dies. Ich weiß leider nicht, welche davon neu sind, aber ein paar sind mir besonders ins Auge gefallen. Ich stehe ja total auf das Hexagon links oben.


Und auch auf dieser Seite sind ein paar spannende Formen dabei. Mit einfachen Kreisen und Ovalen bin ich inzwischen versorgt. Aber gerade die ausgefallenen Kreise mit Borten finde ich sehr schön. Mal was Anderes.


Und dann kommen natürlich noch die Stempel... den dritten in der ersten Reihe kennt ihr vielleicht von meiner Karte für Geli. Besonders gut gefällt mir zudem das Baby mit dem Riesen-Cupcake in der letzten Reihe. Wieso nur? ;-)


Die nächste Seite begeistert dann mit Cowboy- und Piratenmotiven. Sehr cool. Da würde mir die Entscheidung tatsächlich richtig schwer fallen.


Auch hier hätte ich also nichts gegen eine große Kiste mit all den schönen Sachen einzuwenden. Aber auch hier siegt (zumindest momentan) die Vernunft. 

Liebe Grüße,
Stefanie

Dienstag, 18. Februar 2014

Bo Bunny Katalog Winter 2014

Ich hatte ja hier bereits von meinem Besuch auf der Creativeworld berichtet. Dort habe ich eine Menge toller Stände besucht und war unter anderem auch bei Bo Bunny. Ich liebe ihre tollen Produkte und stehe vor allem total auf ihre tollen Papier-Kollektionen und Farb-Kombis. 

Daher habe ich mich sehr gefreut den neuen Winter 2014 Catalog mitnehmen zu dürfen und darin zu stöbern.
Und heute lasse ich auch daran teilhaben.



Natürlich gefällt jedem etwas Anderes, aber meine Favoriten bekommt ihr heute zu sehen. 
Ich mochte sehr gerne die Farbkombination aus Beige, Braun, Aprikose und Lindgrün in der Serie Primrose:



Sehr ähnlich aber von den Farben etwas knalliger ist die Serie Pincushion:



Die Winter-Papiere von Bo Bunny mag ich ja besonders gerne. Hier mit Woodland Winter:




Diese Foto-Mini-Album-Seiten finde ich ganz toll. Sie sind aus der Head over Heels Serie:




Bei Zip-a-dee-doodle zog mich natürlich das Petrol magisch an:




Und... natürlich ist die Halloween-Serie mit dem Namen Fright Delight einfach zum Dahinschmelzen. Hätte ich gerne alles in 2-facher Ausführung. Wer schenkt es mir? ;-)




Die Kollektion Mama-Razzi² ist natürlich schon wegen des Foto-Themas absolut mein Ding. Die Farbwahl finde ich teilweise etwas seltsam, aber die Motive... <3 br="">




Insgesamt bin ich ganz hingerissen vom gesamten Katalog und würde am liebsten eine große Bestellung aufgeben und alle Produkte ein mal ordern. Aber zum Einen komme ich momentan kaum zum Basteln und zum Anderen will ich momentan ja auch ein wenig geld sparen. Ich werde mich als zurück halten. Sollte mir aber zufällig irgendwann mal das ein oder andere Produkte in einem Shop über den Weg laufen... dann kann ich für nichts garantieren.

Sonntag, 16. Februar 2014

Buchvorstellung: Und Action!

Und Action! - Georg Frömelt, Benjamin Grna

Bild: 



Seiten: 192

Preis: 17,99€

Gelesen: Februar 2014

Worum geht's:
Die beiden Autoren stellen die Action-Kamera GoPro vor und zeigen viele Ideen, wie man sie kreativ einsetzen kann.

Zuerst wird die Kamera an sich erklärt. Dann gibt es einen Abschnitt über das breite Zubehör-Sortiment und anschließend werden Einsatzgebiete besprochen.

Fazit:
Ich schleiche schon eine Weile um diese Kamera herum und konnte mich bisher weder dazu durchringen sie zu kaufen noch den Gedanken verwerfen. Das Buch hat mich daher sehr interessiert. 

Mir hat es super gefallen, dass zuerst die Technik besprochen wurde. So hat man einen guten Überblick, was das kleine Gerät so alles bietet und kann. So dachte ich zum Beispiel, dass ich die integrierte Foto-Funktion doch nie benutzen würde, weil ich dafür ja die meine DSLR habe. Allerdings sagen die Autoren zu Recht, dass man die robuste GoPro auch für Fotos in Situationen einsetzen kann, die man der teuren Spiegelreflex nicht zumuten würde. Dieser Hinweis ist mehr als berechtigt. 

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Neben tollen Erklärungen und Anregungen bietet es viele beeindruckende Beispielbilder und mehr als einmal habe ich mir gewünscht auch die passenden Videos ansehen zu können.
--> Verbesserungsvorschlag: QR-Code ins Buch drucken zu den Fotos und dort auf das jeweilige Video verlinken. Wäre doch einfach und sehr wirkungsvoll. 

Das Buch hat mich in jedem Fall darin bestärkt, dass die GoPro eine tolle Kamera ist. Ob ich sie mir nun wirklich kaufen will oder ob das doch nicht unbedingt sein muss, kann ich so noch gar nicht sagen. Aber sie reizt mich schon und jetzt vielleicht doch noch mal mehr...

Bewertung:
Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Sternen!
(Die Aufschlüsselung der Sterne-Bewertung findet ihr hier.)

Buch kaufen:
Das Buch könnt ihr  hier bei Amazon bestellen:



Dieses Buch wurde mir vom mitp-Verlag kostenlos zur Rezension zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Liebe Grüße,
Stefanie

Freitag, 14. Februar 2014

Geburtstagskalorien zählen nicht

Im Januar hatte ja die liebe Geli Geburtstag und ich glaube, ich habe euch das Kärtchen für sie noch gar nicht gezeigt. Schande über mich...

Ich wollte für sie gerne das tolle Papier verwenden, dass ich hier schon bei meinem Tischkalender verbastelt hatte. Das war der Grundstein für die Karte. Dann fiel mir noch der Motivstempel ins Auge, den ich schon viel zu lange nicht mehr genutzt habe. Dazu passte dann der Spruch "Geburtstagskalorien zählen nicht" perfekt.


Irgendwie wirken die Farben auf dem Bild sehr unterschiedlich, dabei sah das in echt doch etwas harmonischer aus.

Hier sieht man noch mal die Details das tollen Hintergrund-Papiers:


Und hier die Coloration. Kein Meisterwerk, aber dafür, dass ich das so selten mache in letzter Zeit, ist es doch okay.


Besonders gefreut habe ich mich, dass Geli das Hintergrundpapier direkt erkannt hat und es auch so gerne mag wie ich =) Glück gehabt.

Liebe Grüße,
Stefanie

Donnerstag, 13. Februar 2014

Buchvorstellung: Lightroom 5

Lightroom 5 - Christian Öser

Bild:


Seiten: 296

Preis: 29,95€

Gelesen: Februar 2014

Worum geht's:
Christian Öser gibt in seinem Buch Anleitungen und Tipps zur Nutzung von Lightroom5 und stell seinen eigenen Workflow vor.

Fazit:
Ich "arbeite" jetzt schon eine Weile mit Lightroom. Bisher hatte ich aber wenig Ahnung, was mit diesem mächtigen Tool alles möglich ist. Faktisch habe ich dort bisher nur die grobe Entwicklung meienr Bilder gemacht und bin für weitere Anpassungen dann in Photoshop gewechselt. Das ist aber großteils gar nicht nötig. Wow!

Ich habe aus dem Buch sehr viele tolle Tipps mitnehmen können, die mir sicher die Arbeit zukünftig erleichtern werden.

Neben allgemeinen Funktionen und Möglichkeiten erklärt Christian Öser vor allem die hilfreichen Kleinigkeiten und gibt persönlich Empfehlungen. Das finde ich besonders wertvoll, denn manchmal sind die offiziellen Wege nicht die praktischsten oder im Workflow ergibt sich dann, dass etwas anders viel hilfreicher gewesen wäre. Solche Insider-Tipps sind daher wirklich Gold wert.

Generell behandelt das Buch alle (für mich bisher) wichtigen Themen und gibt gute Anregungen, wie man Lightroom 5 sinnvoll nutzen kann. Ich kann das Buch daher jedem Lightroom-Neuling ans Herz legen. Für eingefleischte Profis wird es wenig neue Erkenntnisse bringen, aber das ist mit solchen Büchern natürlich meist so.

Bewertung:
Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Sternen!
(Die Aufschlüsselung der Sterne-Bewertung findet ihr hier.)

Buch kaufen:
Das Buch könnt ihr hier bei Amazon bestellen:



Dieses Buch wurde mir vom mitp-Verlag kostenlos zur Rezension zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Liebe Grüße,
Stefanie

Mittwoch, 12. Februar 2014

12von12 Februar 2014




Juhu, es ist schon wieder der 12. und deswegen ist heute auch wieder 12von12 angesagt. Erst mal bin ich arbeiten und heute Abend habe ich noch einen privaten Termin. Mal sehen, ob ich also 12 Bilder für euch zusammen kriege.

So, hier also mein Tag. Heute habe ich...

... den tollen Morgenhimmel über Frankfurt bestaunt.



 ... zum Frühstück einen leckeren Rahmjoghurt gegessen.


Geburtstagsgeschenk an der Schreibtischlampe bewundert...



Verblühte Tulpen begutachtet...



Mittagessen in der Kantine (Hühnchen-Curry, sehr lecker!)...



Newsletter verschickt...




Zeitig Feierabend gemacht und ab nach Frankfurt-Höchst...


Den Abend genießen mit feinster Acapella-Musik...


Zusammen mit den Mädels vom Chor einen tollen Abend verbringen...


Darauf anstoßen mit KiBa, Bier und Bitter Lemon...


 Schon mal den wichtigen Termin für die Welt-Premiere vormerken...


Im Dunklen zurück zum Parkplatz und jetzt schnell heim ins Bett...

 

Ich fülle dann die Bilder wieder im Laufe des Tages ein. Schaut also noch mal vorbei.

Alle 12von12 wie immer bei Draussen Nur Kännchen.

Liebe Grüße,
Stefanie

Sonntag, 9. Februar 2014

Besuch auf der Ambiente

Ich weiß, es war die letzten paar Tage ungewohnt ruhig hier. Ich habe einfach so viel um die Ohren und wieso? Na unter anderem, weil dieses Wochenende mal wieder Messe ist und zwar die Ambiente.

Und dieses Mal gibt es keine Fotos (okay, ich gebe zu, da werden die Tage auch noch welche folgen). Aber vor allem gibt es ein Video für euch und hier ist es:



Und da das Schneiden wieder ein Kampf war und ich morgen auch noch mal arbeiten muss, verschwinde ich jetzt still und leise ins Bett. 
Ich freue mich natürlich trotzdem oder gerade deswegen über eure Kommentare und Anmerkungen.

Ach eins noch vorweg: Die Lautstärke muss ich wohl noch mal angleichen, aber dazu habe ich jetzt weder Zeit noch Nerv. Vielleicht morgen ;-)

Viele Spaß beim Gucken,
Stefanie

Freitag, 7. Februar 2014

Freitagsfüller

Seit Ewigkeiten heute mal wieder ein Freitagsfüller von mir:

1.  Es sieht so aus als würde es ein sehr anstrengendes Wochenende werden.
2.  Ich muss gleich noch ne SMS an eine Freundin schicken oder anrufen.
3.  Das beste Beispiel wie ein historischer Roman sein sollte, ist "Aller Tage Morgen".
4.  Ich wollte doch Schnee, wo ist er denn? 
5.  Wintersport muss nicht sein, aber auf einen schönen Winterspaziergang hätte ich Lust.
6.  Stress-Faktor auf der Arbeit ist unverändert und ich glaube auch nicht, dass es bald besser wird
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf das wöchentliche Training im Tanzstudio, morgen habe ich einen Besuch beim Bloggertreffen auf der Ambiente geplant und Sonntag möchte ich nach meinem Standdienst auf der Ambiente noch ins Freie Training!

Wöchentlicher Freitagsfüller wie immer bei Scrap-Impulse

Viele Grüße, 
Stefanie

Mittwoch, 5. Februar 2014

Kuchen für die Kollegen

Ich habe mal wieder für die Kollegen gebacken, denn *trommelwirbel* ich habe meine Probezeit nun hinter mir. So schnell werden sie mich also nicht mehr los. 

Seltsames Gefühl. Einerseits habe ich das Gefühl doch gerade erst hier angefangen zu haben, andererseits habe ich schon so viel hier erlebt und bin gefühlt schon Jahre dabei. 

Na Fakt ist, ein Kuchen musste her. Aber nicht irgendeiner sondern ein dexperty-Kuchen ind Firmen-Farben und so. Also auf geht's.

Von außen ist er hübsch mit Schokoglasur überzogen und dann mit türkis-blau-weiß-schwarz gemischten Zuckerperlen verziert:


 Schlicht und doch sehr hübsch, wie ich finde. =)


Und innen, vielleicht erkennt ihr schon den farblichen Schimmer auf der Tortenplatte...


Ist er auch türkis. *wahhh*


Ich habe einen mamorkuchen gebacken.
Aber statt den Teig weiß und schwarz zu färben, wurden es zwei Türkis-Schattierungen.


Okay,  das ist vielleicht nicht jedermanns Geschmack, aber die Kollegen fanden es eine hübsche Überraschung. Sind ja unsere Farben. Vielliecht nicht ganz nach RGB-Wert, aber doch sehr nah dran.



Ich finde das Ergbnis auf jeden Fall sehr cool. Und da sind sooo viele Variationen denkbar. Gut gefällt mi vor allem auch, dass der Kuchen im ersten Moment von außen eher unscheinbar ist. Bei einer Schichttorte mit Buttercreme-Verzierung, erwartet man doch eher etwas Ausgefallenes.


Mal sehen, ob ich das Rezept aus dem Kop hinbekomme. Ihr braucht:
  • 300g Butter
  • 300g Zucker
  • 6 Eier
  • 1 Vanillezucker
  • 1 Backpulver
  • 450g Mehl
  • Lebensmittelfarbe nach Wunsch oder Kakao für den Klassiker
  • Schokoglasur und Zuckerperlen, wenn ihr mögt
Bis auf Schokoglasur und Zuckerperlen mischt ihr alle Zutaten nach und nach zusammen. Eine Hälfte wird dann mit Lebensmittelfarbe gefärbt oder beide, wie man mag. Ich habe einfach zwei Schattierungen der gleichen Farbe gewählt. Dann wandert das gute Stück für 45 Minuten bei 175°C in den Ofen. 

Danach noch verzieren und das Wunderwerk ist fertig. 

Viel Spaß beim Nachbacken,
Stefanie

Meine Blog-Liste

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...