Samstag, 30. November 2013

Morgen geht es los

Morgen ist es soweit.  Wir dürfen das erste Türchen am Adventskalender öffnen.  Auch mein Blog-Adventskalender startet.

Bei uns wird heute Wohnung geputzt und dekoriert. Dann kann der Advent kommen.

Liebe Grüße,
Stefanie

Freitag, 29. November 2013

Fotos weg

Mist, ich habe gerade gemerkt, dass ich aus Versehen ein paar Bilder gelöscht habe, weil ich meinte, sie doppelt zu haben.
Das war aber nicht der Fall und jetzt habe ich sie gar nicht mehr. 
Hier und hier.

Ich werde sie also noch mal neu machen und dann wieder einstellen.

Sorry dafür!

Stefanie

Welcome back in Germany: Eine Überraschung

Ich bin ja jetzt schon ein paar Tage wieder zu Hause und muss euch heute noch eine total süße Überraschung zeigen...

Ich selbst mache ja gerne persönliche Geschenke und freue mich daher um so mehr, wenn ich auch ein solches erhalte.

Mich erreicht also folgendes "Riesen-Paket":


Mein erster Gedanke: Huch, da hat mir jemand 20 Visitenkarten geschickt ;-)

Darin fand ich dann diese schweizer Schokolade: 


Und folgenden Hinweis:


Also Banderole geöffnet und Schokolade umgedreht:



Ist das nicht toll? Ein Schokoladen-Täfelchen mit einem essbaren Bild von Sandy und mir beim gemeinsamen Filmdreh!?

Ich finde es auf jeden Fall absolut klasse und habe mich riiiiesig gefreut.

Sandy, dir noch mal tausend Dank. Das war eine wirklich süüüße Überraschung!!!

Liebe Grüße,
Stefanie

Donnerstag, 28. November 2013

BIWYFI: unten




Ich bin endlich auch wieder dabei!!! Durch meine Thailand-Reise musste ich ja 3 Wochen aussetzen. Eigentlich wollte ich ja die Themen speichern und auch aus Thailand dazu posten. Dazu gekommen bin ich dann aber doch nicht.

Daher hier heute mein Beitrag zum Thema "unten":


Unten, ja, was ist denn unten? Also heute ist unten angesagt: bunte Ringelsocken für die gute Laune und dicke Wollstulpen gegen die Kälte. Darüber eine Jeans - sieht man also gar nix von. Aber das passt ja. Damit ist es nicht nur unten sondern sogar auch noch drunter. ;-)

Mehr Bilder wie immer bei Luzia Pimpinella

Liebe Grüße,
Stefanie

Mittwoch, 27. November 2013

Buchvorstellung: Pinguine lieben nur einmal

Pinguine lieben nur einmal - Kyra Groh

Bild:



Seiten: 384

Preis: 9,99€

Gelesen: November 2013

Worum geht's:
Feli ist Studentin und lebt mir ihrem schwulen Mitbewohner in mittlerem Chaos. Aufräumen findet sie überbewertet und träumt heimlich von ihrem Prinz auf dem weißen Pferd. Da zieht Janosch in die Wohnung am Erdgeschoss und stellt ihr Leben von einem auf den anderen Moment auf den Kopf.

Fazit:
Ich bin ja eigentlich kein Freund von Liebesgeschichten und Frauenromane sind auch nicht meine Favoriten. Aber als ich Kyra Groh auf der Buchmesse kennengelernt habe, hat sie so schön von ihrem Buch erzählt, dass ich es gerne lesen wollte. 

Ich habe also versucht unvoreingenommen an das Buch heran zu gehen und muss sagen, es hat mich nicht enttäuscht. Die Geschichte von Feli wird mit viel Witz, Ironie und einem Grinsen auf den Lippen erzählt.

An manchen Stellen dachte ich wirklich "Och nee, wie kann man nur" aber genau so ist das wahre Leben. Denn auch Feli trifft nicht immer die richtigen Entscheidungen und so manches geht einfach schief. Es gibt Missverständnisse und jede Menge Unsicherheit von allen Seiten. 

Also wenn schon ein Frauenroman, dann doch bitte ein solcher, der so nah am echten Leben spielt. Keine perfekten Barbies mit perfekter Figur, dem perfekten Job, Mann und 2 Kindern im eigenen Traumhaus. Sondern mehr Felis, die sich nicht sicher sind, was sie wollen. Die noch nicht wissen, wo es beruflich hingehen soll und die ihr Zimmer nur aufräumen, wenn die Eltern zu Besuch kommen. da fühlt man sich doch gleich viel besser verstanden.

Mein Fazit daher: Süßes Buch mit viel Witz und Selbstironie. Danke, Kyra! Gerne mehr davon!

Bewertung:
Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Sternen!
(Die Aufschlüsselung der Sterne-Bewertung findet ihr hier.)

Buch kaufen:
Das Buch könnt ihr hier bei Amazon bestellen:


Dieses Buch wurde mir vom Blanvalet-Verlag kostenlos zur Rezension zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Liebe Grüße,
Stefanie

Dienstag, 26. November 2013

Thailand-Reise: Eine Zusammenfassung

Ich bin inzwischen gut wieder daheim gelandet und habe mich halbwegs eingelebt. Die Zeitumstellung fiel mir halbwegs leicht, viel mehr zu kämpfen habe ich mit der Temperatur: 36°C auf 10°C und jetzt sogar -3°C. Puh! 

Heute möchte ich euch noch eine kurze Zusammenfassung der Reise geben. Hier also ein paar Zahlen und Fakten:

Rundereise Nordthailand


Dauer: 02.11.-20.11.2013

Strecke mit dem Rad: ca. 500km

Strecke mit dem Bus: ca. 300km

Höchsttemperatur: ca. 38°C

Die Gruppe: Wir waren 18 Teilnehmer und haben uns alle wirklich gut verstanden. Natürlich gibt es immer mal jemanden, mit dem man besser oder schlechter kann, aber es waren viele nette Leute dabei!

Das Land: Thailand ist einfach wunderschön. Wir haben viele verschiedene Teile des Landes entdecken können, von den Tempeln und der Großstadt in Bangkok bis hin zu den kleinen Häuschen am Wegrand unterwegs. Es gab Kokosplantagen, Ananasfelder und Wälder. Es gaben Reisefelder, Flüsse und das Meer. Sehr vielseitig und auf jeden Fall wunderschön!


Die Leute: Wir sind überall unglaublich herzlich empfangen worden. Beim Radeln wurde uns vom Wegrand gewunken und zugerufen. Natürlich haben sich die Einwohner dabei auch herzlich über uns amüsiert (die verrückten Farangs, die offensichtlich genug Geld für einen Flug nach Thailand haben, sich dann aber freiwillig auf ein Fahrrad setzen), das aber auf eine sehr herzliche Art. Einzig an den bekannten Touristen-Punkten (Kao San Road, schwimmende Märkte) habe ich die Einwohner als sehr berechnend und unhöflich empfunden. Schade.

Das Essen: Es gab viel gutes Essen. Wir hatten meist gebratenen Reis oder Nudeln, Nudelsuppe mit Gemüse und/oder Fleisch. Immer wieder gab es Frittiertes (Gemüse, Obst und ja, auch Insekten). Wir haben viel probiert (frittierte Bananen-Chips, Erdnüsse mit Sesam, Gebäck, neue Obstsorten, Frosch und Bambusmaden) und einiges nur am Markt bestaunt (Hühnerfüße, Aale und tausendjährige Eier). Besonders viel gegessen habe ich wohl Reis, Bananen und Mango. Es war lecker und gesund und trotzdem habe ich mich am Ende auf das Essen in Deutschland gefreut.


Das Radfahren: Bei meistens 36°C fällt das Radfahren in der prallen Sonne teilweise echt schwer. Der Asphalt reflektiert die Sonne noch zusätzlich und wenn man an der Straße fährt, muss man zudem noch auf den Verkehr achten. Schön war es hingegen, wenn wir über Landstraßen in den Dörfern gefahren sind. Meist im Halbschatten und nebenbei hatte man viel zu gucken. Aber mit den Bus-Stops alle 10-20km war es wirklich machbar. Dort konnten wir immer unsere Wasserflasche füllen, eine Kleinigkeit essen und Dinge in den Bus legen oder herausholen. Richtig hart waren eigentlich nur die Berg-Etappe und die längste Strecke mit über 90km. Aber auch die beiden Strecken habe ich geschafft.


Unsere Reiseleitung: Mit Beate und Arnon hatten wir ein tolles Team. Die Reise war super organisiert und wir mussten uns um nichts kümmern. Auch mal schön! Sie sorgten dafür, dass wir immer wieder einen Bus-Stop machen konnten, organisierten das Essen und Arnon fand immer eine Toilette für uns. ;-) Wir bekamen viele Tipps zu Land, Leuten und Gewohnheiten. Wir lernten auf Thai zu zählen und bekamen die Bedeutungen der verschiedenen Buddha-Haltungen erklärt.

Mein Fazit: Die Reise war wirklich klasse. Sie war jeden Cent wert, den ich dafür bezahlt habe. Wir haben so viel erlebt und gesehen, was man alleine niemals hätte machen können. Wir waren in einer Schule, haben uns angeschaut, wie Buddhas hergestellt werden. Wir haben einen Hahnenkampf bestaunt und in vielen Garküchen am Wegrand gegessen. Wir sind auf wunderschönen Gässchen durch kleine Dörfer gefahren, die kein Tourist je auf eigene Faust finden würde.

Ich kann die Reise in jedem Fall weiterempfehlen. Es gab so viel zu sehen. Man kam aus dem Staunen gar nicht mehr heraus.

Buchen könnt ihr die Reise übrigens hier bei Wikinger Reisen. Dort gibt es noch zahlreiche andere Aktiv-Urlaube und ich liebäugle schon mit der nächsten Fahrrad-Reise. Allerdings wird es dann wohl erst mal in Europa bleiben.

Danke an dieser Stelle noch einmal für eure Kommentare. Ich habe mich riesig gefreut, dass so viele hier mitgelesen haben, wie es mir in Thailand so ergeht. 

Liebe Grüße,
Stefanie

Montag, 25. November 2013

Buchvorstellung: Chromosom XY ungelöst

Chromosom XY ungelöst - Christoph Koch

Bild:



Seiten: 321

Preis: 11,99€

Gelesen: November 2013

Worum geht's:
Von einem der auszog männlich zu werden. So könnte man das Buch von Christoph Koch zusammenfassen. Nach dem Tod seines Opas, den er als männlichsten Mann seines Umfeld beschreibt, beschließt der Autor von seinem Weichei-Image weg zu kommen und männlicher zu werden. Er sucht sich also typische männliche Hobbys und Aktivitäten und testet aus, wie viel Macho in ihm steckt.

Fazit:
Als ich das Buch auf der Buch-Messe sah und den Titel laß, war ich schon neugierig. Die Zusammenfassung klang gut und ich dachte, ja, das könnte interessant sein. Eine halbe Stunde später durfte ich Christoph Koch beim Randomhouse-Blogger-Treffen persönlich kennenlernen und das Gespräch hat mich dann final überzeugt. 

Bei der Lektüre wurde ich dann auch wirklich nicht enttäuscht. Auf dem Flug nach Thailand und in den ersten Tagen dort habe ich das Buch verschlungen.


Christoph Koch erzählt sehr fesselnd, wie er als Cowboy eine Kuhherde von einer Weide auf die andere treibt, wie er Angeln geht und wieso er seinen ersten Fisch wieder in die Freiheit entlässt. Er wird Fan eines Fussball-Vereins und steigt in den Boxring. 


Alle Berichte sind interessant, teilweise lustig und einfach sehr ehrlich geschrieben. 


Als ich das Buch fertig gelesen hatte, dachte ich: Wow, eine tolle Aktion. Das will ich auch machen. Und dann kam das große Fragezeichen. Was sind denn solche Dinge, die eine Frau gemacht haben sollte? Kochen lernen, waschen, bügeln, putzen... ein Kind bekommen, heiraten... vielleicht tanzen können... Aber das sind alles so unspektakuläre Aktionen. Kann ich alles, mach ich alles, na fast. 

Heiraten und Kinder kriegen würde ich jetzt nicht wegen so einer Selbstfindungs-Aktion machen ;-)

Also lieber Christoph, was muss denn eine Frau gemacht haben um weiblich zu sein? Ich bin ehrlich etwas ratlos. 


Generell kann ich das Buch sehr empfehlen und würde sagen: Es ist ein tolles Weihnachtsgeschenk für alle möglichen Opas, Onkel, Väter und Brüder. Egal ob sie schon sehr männlich sind oder noch "auf der Suche sind". Nur ein wenig Spaß sollten sie verstehen, sonst könnte man das Buch als Geschenk in den falschen Hals bekommen. ;-)

Bewertung:
Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Sternen!
(Die Aufschlüsselung der Sterne-Bewertung findet ihr hier.)

Buch kaufen:
Das Buch könnt ihr hier bei Amazon bestellen:


Dieses Buch wurde mir vom blanvalet-Verlag kostenlos zur Rezension zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Liebe Grüße,
Stefanie

Sonntag, 24. November 2013

BLOOM'S Magazin Winter 2013

Ups, ich habe die Fotos gelöscht... mehr Infos hier.

Mit etwas Verspätung kommt heute auch noch die Vorstellung des aktuellen BLOOM'S Magazins. 


Es geht natürlich rund um das Thema Weihnachten und Winter und dazu gibt es wie immer tolle Tipps und Ideen...

Eine Liste der schönsten Weihnachtsmärkte:


Diese glänzende Kerze im Sternchen hat es mir angetan:


Die Idee mit den Zimtstangen gefällt mir. Sollte ich mal nachbasteln. Die Zutaten hätte ich da:


Schokotrüffel mit Nikolaushütchen. Sind die nicht süß?


Ich mag diesen HELLO-Adventskalender von Lindt. Und wisst ihr was, Heiko hat mir einen geschenkt =)


Cupcakes sind immer was Tolles. Aber ehrlich, erinnert euch diese Deko nicht an meine Golden Girls Party... hat da etwa wer bei mir abgeguckt?


Und dieser Kranz mit Hirsch gefällt mir sehr gut. Hübsch oder?


Das Heft wurde mir vom Verlag kostenlos zu Rezension zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Liebe Grüße,
Stefanie

Samstag, 23. November 2013

Verlosung: ideen Magazin Winter 2013

Ups, ich habe die Fotos gelöscht... mehr Infos hier.

Meine Vorstellung des ideen Magazins kommt dieses Mal etwas verspätet, da ich ja die letzten 3 Wochen in Thailand unterwegs war (aufmerksame Leser haben das vielleicht zwischen den Zeilen rauslesen können ;-) ).

Jetzt habe ich auch wieder mehr Zeit um das Magazin vorzustellen und bin zudem endlich auch ein wenig in Weihnachtsstimmung.


Das Magazin ist nämlich voll mit tollen Dekotipps und genialen Bildern rund um Weihnachten. Besonders gut gefallen hat mir dieser glitzernde Wandschmuck:


Auch Tipps zum Geschenkeverpacken sind dabei. Das mache ich ja ausgesprochen gerne, weswegen mir diese hübsche Variante auch gut gefällt:


Außerdem wird auf das Thema eingegangen, wie man sich in der Adventszeit einfach mal bei lieben Menschen melden kann:


Diese einfache und doch hübsche Fensterdeko finde ich auch sehr hübsch. Macht sich natürlich mit eingeschneitem Garten draußen besonders gut:


Eigentlich bin ich kein Freund von künstlichen Weihnachtsbäumen. Aber diese rot-weiße Variante finde ich doch irgendwie trotzdem ziemlich hübsch. Was meint ihr? 


Und diese Idee hat mir auch super gut gefallen. Einfach Glasperlen auf Drähte aufziehen und in Zimmerpflanzen drapieren. Einfach wunderschön:



Und da es jetzt doch schon recht knapp ist mit der Verlosung, habt ihr auch nicht allzu lange Zeit daran teil zu nehmen.

Bitte schreibt mir bis zum 27.11. in einem Kommentar, ob ihr schon in Weihnachtsstimmung seid und schreibt bitte eure Mail-Adresse dazu, damit ich euch kontaktieren kann.

Viele Grüße,
Stefanie

Donnerstag, 21. November 2013

Wieder da

Hallo ihr Lieben,

ich bin wieder gut in Deutschland angekommen. Heute habe ich die Fotos gesichtet und meine Klamotten gewaschen.

Ab morgen gibt es dann den ersten richtigen Post nach dem Urlaub.

Viele Grüße,
Stefanie

Mittwoch, 20. November 2013

Thailand-Reise: Tag 19

Tag Nr.:19
Ort:Dubai, Frankfurt
Pläne:Rückflug
Fahrrad-km heute:0
Fahrrad-km gesamt bisher:486

Dienstag, 19. November 2013

Thailand-Reise: Tag 18

Tag Nr.:18
Ort:Bangkok
Pläne:Stadt angucken, Rückflug
Fahrrad-km heute:0
Fahrrad-km gesamt bisher:486


Montag, 18. November 2013

Thailand-Reise: Tag 17

Tag Nr.:17
Ort:Bangkok
Pläne:Shopping, Bangkok besichtigen, Brieffreundin treffen
Fahrrad-km heute:0
Fahrrad-km gesamt bisher:486


Sonntag, 17. November 2013

Thailand-Reise: Tag 16

Tag Nr.:16
Ort:Pranburi, Bangkok
Pläne:Strand, Shoppen
Fahrrad-km heute:0
Fahrrad-km gesamt bisher:486


Nasser Abreisetag in Pranburi:


Abschied vom Strand:


Koffer gepackt:


Letzte Fotos gemacht:


Ab in den Bus und leider nicht weit gekommen:


Matschiger Boden nach 3 Tagen Regen wurden uns zum Verhängnis:


Nach vergeblicher Rettungsversuche 2 Minibusse vom Resort bestiegen:


Kamen noch rechtzeitig zum Flughafen und ich in Ruhe weiter mit dem Taxi nach Bangkok:


Vom Hotel gleich los zum Loy Krathong Festival:


Tanz-Show angeguckt:


Chinesischer Fest-Umzug:


Feuerwerk über dem Chao Prahja Fluss:



Hunderte der Laternen am Nachthimmel und beleuchtete Boote:


Schwimmende "Opfergaben" werden auf den Fluss gesetzt:




Meine Blog-Liste

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...