Mittwoch, 31. Juli 2013

Weil du so dufte bist

Ich habe mal wieder ganz tolle Bastelpost von Meike bekommen. Na gut, es war offiziell keine Post, da ich sie persönlich bekommen habe, aber ihr wisst schon, was ich meine.

Bekommen habe ich dieses wunderschöne Kärtchen in "unseren" Farben:


Und dazu dieses Beutelchen mit dem Spruch "Weil du so dufte bist". Ich bekam dazu gleich gesagt, dass ich den Spruch nicht falsch verstehen soll, da das Tütchen Beauty-Kleinigkeiten enthielt. Eine Schoko-Maske, Duschgel und Bade Kristalle:


Ich weiß ja, dass Meike das natürlich nicht fies meint. Aber die Kombi ist schon witzig. Müffel ich etwa? :-D


Auf jeden Fall habe ich mich riesig über die "Post" gefreut. Danke, Meike!

Liebe Grüße,
Stefanie

Dienstag, 30. Juli 2013

Erdbeer-Party

Oje, die Bilder von der Erdbeer-Party liegen jetzt schon so lange auf meiner Festplatte rum, dass ich froh sein kann, dass sie noch nicht schimmelig sind ;-) Die Party war immerhin schon im Mai.

Aber jetzt habe ich sie für euch raus gekramt und zeige ich sie euch endlich.


Dekoriert war nantürlich alles in Erdbeer-Optik. Es gab ein kleines Dankeschön-Kärtchen für jeden, auch in Erdbeer-Form:


Es gab auch wieder ein Logo und passend dazu habe ich runde Labels für die Gläser entworfen:


Diese hübsche Erdbeer-Girlande habe ich beim Depot gefunden. Sie war mit ein Auslöser für die Motto-Idee:


Zu Essen gab es natürlich auch Erdbeeren, hier unser Buffett:


Erdbeeren in Schokolade mit Zuckerperlen:


Erdbeer-Muffins, mal ohne Icing:


Alkoholfreie Erdbeer-Bowle mit Minze, Holunderlimonade, Erdbeeren und Apfelsaft:


Außerdem hatten wir noch Erdbeer-Panacotta im Glas:


Gebastelt wurde natürlich auch wieder und innerhalb kürzester Zeit sah der Tisch auch wieder so aus:


Die Feier war wieder toll. Es hat riesig Spaß gemacht und die nächste Motto-Party steht für den 16.8. auch schon an.

Mehr dazu in den nächsten Tagen.

Liebe Grüße,
Stefanie

Montag, 29. Juli 2013

Küchenfliese als Karte

Diese Karte ist nach dem Muster der der Hexagon-Karte hier entstanden. Wieso Küchenfliese werden sich jetzt Einige fragen. Das ist ein kleiner Insider... Meike Küchenfliesen haben eben genau diese Form. Offiziell heißt das Set aber Mosaik. 


Die Farben sind hier Baiblau, Petrol und Savanne. Die Kombination gefällt mir ausgesprochen gut!


Schade eigentlich, dass ich momentan so wenig zum Basteln komme, aber die nächste Bastelparty ist ja schon wieder in Planung. Ups, da fällt mir ein, die Bilder zu Erdbeer-Party bin ich euch noch schuldig... Das hole ich dann die Tage noch nach.

Liebe Grüße,
Stefanie

Samstag, 27. Juli 2013

Restebasteln: Glückskäfer

Ihr Lieben, 

heute gibt es mal wieder einen Schwung Karten aus der Kategorie Restebasteln. Ich hatte noch ein Tütchen dieser süßen Glückskäfer gefunden und dann auch noch das passende Papier in der Restekiste. 


Daher ist gleich eine ganze Reihe der Glücks-Karten entstanden.


Die Kartenrohlinge sind aus einem einzigen Bogen A4 Papier entstanden. Was die verschiedenen Größen erklärt. Außerdem fand ich ein wenig Abwechslung gut.


Wenn jetzt also demnächst jemand ein Kärtchen bekommen soll, das ihm "Viel Glück" wünscht, bin ich erst mal ausgestattet.

Ich finde es immer wieder klasse, was für hübsche und praktische Kärtchen man rein mit Restebasteln erstellen kann. Wird auf jeden Fall fortgesetzt!

Liebe Grüße,
Stefanie

Donnerstag, 25. Juli 2013

Hähnchen-Kokos-Salat

Ich habe euch hier ja schon das Buch "Barbecue Planet" vorgestellt und heute folgt das erste Test-Rezept. Es gab Hähnchen-Kokos-Salat.

Dazu benötigt man:
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 2 Chili-Schoten (nicht zu scharf)
  • Limettensaft
  • 1 Kokosnuss
  • 2-4 Tortillas
  • 500-700g Hühnchenfleisch



Das Hühnchen wird auf dem Grill gebraten (im Zweifelfall gehts auch in der Pfanne), die Frühlingszwiebeln und die Chilis werden in Ringe geschnitten und die Kokosnuss in kleine Stücke geteilt. 
... Ah, da kommen wir zum heiklen Thema. Wie knackt man eine Kokosnuss? Die Anleitung im Buch half nicht weiter, nach dem Bearbeiten mit Küchenbeil, Fleischklopfer und Hammer, schrieb ich verzweifelt an Meike und bekam als Antwort "ausm Fenster werden ;-) das hatte ich auch schon mal". Also, gesagt getan, Kokosnuss vom Balkon auf den Weg im Garten geworfen und *zack* war sie offen. Die Kokosmilch brauchte ich zum Glück nicht, die war nämlich im Garten verteilt, aber sonst -1a!
Danke also an meine "alte Freundin mit Lebenserfahrung"!


Wenn dann alles geschnippelt ist, sieht es so aus:


Schön mit Limettensaft anmachen und mit Salz und Pfeffer würzen. 


Vor dem Servieren werden die Tortillas erwärmt und in Streifen geschnitten dazu gereicht oder untergemischt.


Unsagbar lecker, sehr erfrischend und einfach gut. Wird dieses Wochenende wohl direkt noch mal wiederholt. 

Liebe Grüße,
Stefanie

Mittwoch, 24. Juli 2013

Geschenke zum Minnie Mouse Geburtstag

Ihr habt ja hier schon den Minnie Mouse Kuchen gesehen. Heute folgen dazu noch die Geschenke. Sie mussten natürlich auch rot-weiß gepunktet verpackt werden und die Karte sollte auch passend sein. 


Die "Karte" ist eigentlich ein Briefumschlag, der einen Gutschein, das eigentlich Geschenk, enthält. Die beiden anderen Päckchen sind nur Minnie Mouse Kleinigkeiten (Brauseherzen und Socken).


Da ich den Umschlag also sowieso brauchte, dachte ich, ich kann ihn auch einfach als Karte "missbrauchen" und hübsch dekorieren. 


Und könnt ihr euch noch erinnern, was an Kindergeburtstagen immer toll war? Man bekam auch als Gast ein kleines Geschenk - am Ende, wenn man nach Hause musste. Diesen schönen Brauch hat Jessi beibehalten und jeder bekam so eine wunderschöne Mitgebsel-Box - natürlich auch im Minnie Mouse-Look.


So, das war es jetzt aber mit den Minnie Mouse Ewwinträgen. 

Liebe Grüße,
Stefanie

Dienstag, 23. Juli 2013

Kuchen für Schoko-Fans

Gestern habe ich euch ja schon den Minnie Mouse Kuchen gezeigt und heute folgt nun der kleine Bruder. ;-)

Da die Minnie Mouse-Form recht flach ist, dachte ich mir schon, dass der Teig sicher für mehr als den Kuchen reichen würde. Daher kam dann noch die neue 20cm Springform zum Einsatz und die hatte genau die richtige Größe für den Rest. 


Entstanden ist dann also dieser 2. Schokokuchen, der am Sonntag am See mit der Familie verspeist wurde. Ich habe ihne einfach mit Schokoglasur überzogen und dann mit weißer Schoki schnell dekoriert. 



Das rezept ist eigentlich ein Cupcake-Rezept und ergibt einen super saftigen Kuchen. Das sieht man hier auf den Bildern, wo er angeschnitten ist sehr gut.



Und falls jetzt jemanden das Wasser im Mund zusammen läuft (bei mir ist das gerade der Fall) und er/sie den Kuchen nachbacken möchte, kommt jetzt natürlich auch das Rezept:



  • 3/4 Cup Kakaopulver
  • 3/4 Cup heißes Wasser
  • 3 Cups Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 360g Butter
  • 1 1/4 Cups Zucker
  • 4 Eier
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • 1 Becher Schmand oder Saure Sahne
Zuerst werden das Kakaopulver und das heiße Wasser vermengt. Dann wird die Butter geschmolzen und der Zucker hinein gemischt. Es folgen die Eier, das Vanille-Extrakt und anschließend die trockenen Zutaten in der Schmand.

Anschließend kommt alles bei ca. 175°C für 30-40 Minuten in den Ofen. Man sollte den Kuchen nicht zu lange im Ofen lassen, sonst wird er trocken.

Viel Spaß beim Nachbacken, es lohnt sich wirklich!!!

Liebe Grüße,
Stefanie

Montag, 22. Juli 2013

Minnie Mouse lässt grüßen

Wie habt ihr euren 30. Geburtstag gefeiert oder wie möchtet ihr ihn feiern, wenn er irgendwann kommt? Eine liebe Freundin von mir hat kurzerhand einen Kindergeburtstag mit dem Motto "Minnie Mouse" veranstaltet und da wollte ich mich mit etwas Gebackenem zum Thema einbringen.

Leider sind die Cake Pops gründlich in die Hose gegangen und so musste am Morgen der Feier noch eine Alternative her. Zum Glück fiel mir unsere alte Backform ein, mit der wir früher schon an unseren Kindergeburtstagen öfter Kuchen gebacken haben:


Gewünscht war ein Schokokuchen und so machte ich mich ans Werk. Später wurde der Kuchen natürlich noch verziert, damit man die Minnie Mouse auch gut erkennt:


Und am Ende sah es dann so aus:


Der Kuchen kam super an und war ober lecker. Das Rezept gibt es dann morgen, wenn ich euch den 2. Kuchen zeige, der parallel entstanden ist. 

An dieser Stelle noch mal: Happy Birthday, Jessi. Es war ein grandioser Tag mit vielen Highlights! Und "wir bleiben wach, bis die Wolken wieder lila sind".

In diesem Sinne, liebe Grüße,
Stefanie

Sonntag, 21. Juli 2013

Sechseck macht glücklich

Ich war diese Woche bei Meike und wir haben mal wieder zusammen gebastelt. Dabei durfte ich direkt ihre neuen Stampin'Up Schätzchen testen und dazu gehörte auch das tolle Sechseck-Set (Six-Sided Sampler). Das steht auch auf meiner Wunschliste und wird sicher früher oder später auch mir einziehen.

Da ich abends noch auf einem 90. Geburtstag eingeladen war, ist direkt dafür ein Geburtstagskärtchen entstanden. 


Ihr kennt das ja sicher alle, Männerkarten und so. Nicht ganz einfach, aber mit dem Set und ein wenig Karton in Baiblau und Stempelkissen in Petrol ging das Ganze recht schnell. 

Das Set lässt sich wirklich vielseitig einsetzen und ich bin mir jetzt noch sicherer als vorher, dass ich es wohl auch haben muss.

Liebe Grüße,
Stefanie

Samstag, 20. Juli 2013

Buchvorstellung: Planet Barbecue

Planet Barbecue - Steven Raichlen's

Ich habe mal wieder ein Buch über BloggdeinBuch erhalten. Es stammt aus dem h.f.ullmann Verlag.

Bild:


Seiten: 528


Preis: 14,99€

Gelesen: Juli 2013

Worum geht's:

Steven Raichlen's präsentiert in seinem Buch Planet Barbecue eine Vielzahl an Grill-Rezepten aus der ganzen Welt. Das Buch ist gegliedert nach Vorspeisen, Salaten, Nachtisch und Fleischart. Zwischen den Rezepten gibt es immer wieder Infos zum jeweiligen Ursprungsland und Tipps zur richtigen Zubereitung von einzelnen Zutaten.

Fazit:
Zuerst einmal war ich fasziniert vom Umfang des Buches, kennt man Grillbücher doch meist eher in der Stärke von maximal 100 Seiten. Dass hier viel Auswahl geboten wird und wirklich jeder etwas Passendes findet, war also von Anfang an klar.

Mein Freund, der große Grillmeister, ist begeistert von den vielseitigen Rezepten. Oft finden sich in solchen Büchern ja einfach 3 gleiche Hühnchen-Rezepte mit verschiedener Soße/Marinade oder das gewisse Extra an einem Rezept liegt schlicht und einfach am sündhaft-teuren Wunder-Fleisch. Das ist bei Steven Raichlen's anders. Kein Rezept ähnelt dem anderen. Kreative und ungewohnte Kombinationen aus fremden Ländern lassen einem schon beim Durchblättern das Wasser im Mund zusammen laufen. 

Etwas gestört hat mich die Aufteilung im Buch. Die Unterteilung nach Fleischsorte finde ich gelungen. Die Infos-Seiten zu den Ländern sind spannend, doch diese Seiten einfach zwischendrin einzubinden, stört den Lesefluss beim Grillen. Auch möchte ich Tipps zum Kokosnuss-Öffnen direkt beim Rezept finden und nicht erst auf der nächsten Doppelseite, die ich vielleicht erst beim nächsten Grillen aufschlage.

Der Hauptinhalt, die Rezepte, sind aber sehr gelungen. Bisher habe ich nur einen Salat nachgegrillt, doch dieser war wirklich super gut. Weitere Grillaktionen nach den Rezepten folgen schon nächstes Wochenende.

Ich kann das Buch also allen Grillbegeisterten wirklich empfehlen. Man darf sich nur vom etwas ungewohnten Aufbau mit den Infoboxen und Zwischentexten nicht verwirren lassen.

Bewertung:
Das Buch bekommt von mir 4 von 5 Sternen!
(Die Aufschlüsselung der Sterne-Bewertung findet ihr hier.)

Buch kaufen:

Das Buch könnt ihr direkt beim Verlag kaufen.

Oder bei Amazon bestellen:


  
Dieses Buch wurde mir vom h.f.ullmann Verlag über BloggdeinBuch kostenlos zur Rezension zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Liebe Grüße,
Stefanie

Freitag, 19. Juli 2013

Frage-Foto-Freitag kw29



Letzte Woche habe ich ausgesetzt, weil 12von12 und Frage-Foto-Freitag an einem Tag zu viel waren. Heute bin ich wieder dabei.

1.) Ich liebe....

Die Etage für den  neuen Hamster, der Samstag bei mir einziehen darf!


2.) Ich bin dankbar für...

Dass jetzt, wo ich Urlaub habe, so geniales Wetter ist.

3.) Ich wünschte...

Die Cake Pops gestern wären nicht in einem solchen Desater geendet. =(

4.) Ich brauche...

Dringend neue Pflanzen für den Balkon, habe ich wohl ein paar mal zu wenig gegossen.


5.) Ich werde jetzt...

Daher gleich mal die Tomaten und Chilis gießen, damit wenigstens die nicht schlapp machen.

Mehr Foto-Frage-Freitag-Antworten gibt es wieder bei OhhhMhhh.de

Viele Grüße,
Stefanie

Donnerstag, 18. Juli 2013

BesserBloggen #73

Social Media Buttons einbinden

Ich habe jetzt schon öfter per Mail und so weiter erklärt, wie man diese hübschen Social Media Buttons in den Blog einbinden kann:

Diese Ansicht stammt aus dem Testblog, den ich für Jules angelegt habe und der bald auf ihren "richtigen" Blog umgezogen wird.

Generell ist die ganze Aktion kein Hexen-Werk. Wenn man weiß, wie es geht, ist die Button-Leiste sehr schnell installiert.

Schritt 1
Zuerst benötigt man die entsprechenden Buttons. Die kann man sich passend zum Blogdesign entweder selbst gestalten oder im Netz suchen. Dabei sollte man aber darauf achten, dass man sie auch verwenden darf und nicht das Urheberrecht verletzt. (Google-Suchbegriff: "Free Social Media Buttons")

Diese ladet ihr dann auf euren Blog bzw. ins Picasa-Webalbum - entweder über die Upload-Funktion in Blogger oder direkt auf picasaweb.google.com. Am Ende öffnet ihr in jedem Fall Picasa (oder euren gewählten Upload-Ort), den braucht ihr gleich noch.

Schritt 2
Dann geht ihr auf Blogger ins Layout und erstellt dort ein neues HTML/CSS Gadget. Dort müsst ihr nun den entsprechenden Code für die Bilder und Links eingeben. 

Pro Button braucht ihr eine Zeile Code, die wie folgt aussieht:

<a href="URL zu Profil"> <img src="URL zum Bild" /> </a

Die URL zum Profil sucht ihr euch jeweils im entsprechenden Social Media Netzwerk und die URL zum Bild bekommt ihr, wenn ihr auf Picasa (oder wo euer Bild eben liegt) mit Rechtsklick auf das Bild klickt und dann "Grafikadresse kopieren" oder "Bild-URL kopieren" auswählt.

Am Ende sieht die Zeile mit allen Infos dann zum Beispiel so aus:

<a href="https://www.facebook.com/DassisDreamworld"> <img src="https://lh3.googleusercontent.com/-9NW40zGs8cE/UXjZFiwqnVI/AAAAAAAAI_Q/Ro4Ixv2Jap0/w322-h80-no/5von5.jpg" /> </a>

Je nachdem wo ihr die Button-Leiste nun eingefügt habt, müsst ihr noch die Details anpassen.

Wenn die Buttons alle nebeneinander sein sollen

Wenn die Buttons nebeneinander sein sollen, müsst ihr zuerst gucken, wie breit der verfügbare Platz ist. Das könnt ihr entweder in den Blogger-Einstellungen nachschauen oder mit einem Plugin wie Firebug auslesen. 

Angenommen eure Sidebar hat 300px Breite und ihr wollt 5 Buttons einfügen, dann darf jeder Button maximal 60px breit sein. Ihr fügt in den Code also noch die Breite für jedes Bild ein. Die Zeile sieht dann so aus:

<a href="https://www.facebook.com/DassisDreamworld"> <img src="https://lh3.googleusercontent.com/-9NW40zGs8cE/UXjZFiwqnVI/AAAAAAAAI_Q/Ro4Ixv2Jap0/w322-h80-no/5von5.jpg" width="60px" /> </a>
 
Wenn ihr nur die Breite definiert, wird das Bild proportional kleiner gerechnet und die Höhe wird entsprechend slebst gewählt.


Wenn die Buttons untereinander sein sollen


Wenn die Buttons untereinander angeordnet werden sollen, müsst ihr zwischen die Bilder einen Zeilenumbruch einbauen. Ihr fügt also den Umbruch ein, der Code sieht dann so aus: 

<a href="https://www.facebook.com/DassisDreamworld"> <img src="https://lh3.googleusercontent.com/-9NW40zGs8cE/UXjZFiwqnVI/AAAAAAAAI_Q/Ro4Ixv2Jap0/w322-h80-no/5von5.jpg" width="60px" /> </a<br /

Bei der letzten Code-Zeile könnt ihr das   <br />  weglassen, denn danach braucht ihr ja keine Leerzeile mehr.

Und das war's auch schon.

Solltet ihr noch weitere Fragen dazu haben oder irgendwas klappt nicht, dann schreibt hier gerne einen Kommentar!

Liebe Grüße,
Stefanie

Mittwoch, 17. Juli 2013

Blümchen für den Balkon

Bei dem tollen Wetter aktuell verbringen wir viel Zeit auf dem Balkon und daher soll es dort ja auch schön aussehen. Deswegen habe ich aus dem Garten einfach ein Rose und ein Blatt von unserer Hortensie gemopst und alles zusammen auf den Tisch gestellt.


Eine ganz einfache Sache und doch so hübsch!


Das Glas-Schüssel-Schälchen ist noch von meiner Oma und sieht ein wenig aus wie ein kleiner Nachttopf aus Glas ;-) Wozu das Gefäß wirklich mal da war, weiß ich leider nicht. Mir gefällt die Verwendung so aber echt gut.


Liebe Grüße,
Stefanie

Meine Blog-Liste

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...