Sonntag, 31. März 2013

Backtraum Bestellung + Back-Paraden Vorfreude

 
Am 2.4. startet die Backparade und ich bin schon ganz aufgeregt. Daher gibt es heute quasi einen Vorfreude-Post. Ich habe nämlich als Vorbereitung vor kurzem mal wieder bei Backtraum bestellt. Es sind dies mal keine Massen, aber ein paar kleine feine Stücke, über die ich mich sehr freue.

Das hier ist die gesamte Bestellung:


Bestellt habe ich grundsätzlich wegen den super tollen Lebensmittelfarben von Wilton. Ich habe sie schon in hellblau und schwarz und bin total begeistert. Mit den Farben aus dem Supermarkt kann man sie kaum vergleichen. Denn sie färben einfach richtig klasse und das schon ab dem ersten Tropfen. So kann man leicht knallige Farben erhalten. Egal ob schwarz (wie hier) oder rot (Gegenbeispiel mit Supermarkt-Farbe hier), alles erhält genau die Farbe, die es haben soll und ist auch als genau diese zu erkennen:


Dann habe ich mir diese Tüllen-Kupplung gegönnt. Sie ermöglicht es die Tülle auch bei bereits gefülltem Beutel zu wechseln. Das ist nicht immer nötig, aber sehr hilfreich, wenn man mehrer Projekte gleichzeitig macht oder nach dem ersten Cupcake merkt, dass die eingesetzte Tülle doch zu groß/klein/dick/dünn ist.
Mir tat es zwar schon weh meinen Spritzbeutel noch mal ein ganzes Stück abzuschneiden, damit die Kupplung rein passt, aber ich denke, es war die richtige Entscheidung:


Und dann durften am Ende noch diese bunten Cupcake-Förmchen mit. Ich finde die knalligen Farben klasse und die wiederum kombiniert mit einem knalligen Topping (ihr wisst, ich habe jetzt Wilton-Farben) sehen sicher richtig genial aus:


Ich freue mich riesig über diese Schätzchen und habe zumindest die Tüllen-Kupplung und die orange Lebensmittelfarbe schon ausprobiert und bin total happy damit. Es war sicher nicht mein letzter Einkauf bei Backtraum!

So und da ihr nun wisst, wie mein Werkzeug aussieht, dürft ihr erst recht gespannt sein, was ich euch ab Montag präsentieren werde. Schaut also unbedingt wieder rein. Ich kann schon versprechen: Es wird lecker!

Liebe Grüße,
Stefanie

Samstag, 30. März 2013

Yammie... Lachsrolle

Bei SHELIKES habe ich vor einiger Zeit dieses tolle Rezept für Lachsrolle gefunden und musste es einfach nachkochen. 


Ich gebe zu, das Bild ist nicht besonders hübsch, aber es war so lecker, dass ich gar nicht dazu kam aufwändige Bilder zu machen.

Man braucht dazu: 
  • 150g Tiefkühl Blattspinat
  • 4 Eier
  • Reibekäse
  • 200g Frischkäse
  • 300g Räuscherlachs
  • Pfeffer & Salz
Zuerst lässt man den Spinat auftauen. Ich habe ihn einfach einen Moment in die Mikrowelle gestellt. Dann verquirlt man die Eier mit Salz und Pfeffer.

Auf ein Backblech legt man Backpapier aus und verteilt erst den Spinat darauf und gibt dann die Rühreimasse darüber. Nun wird noch Reibekäse nach Wunsch drüber gestreut.

Bei 180°C darf die Masse im Ofen dann stocken. Im Original-Rezept steht was von 10 Minuten, bei mir hat es aber eine ganze Weile länger gedauert. Am Besten schaut man immer wieder in den Ofen und stellt sicher, dass die Masse nicht zu dunkel wird.



Anschließend stürzt man sie auf ein Brett/Küchenhandtuch/Backpapier und lässt sie etwas auskühlen. Dann bestreicht man sie mit dem Frischkäse (wer mag nimmt Kräuter-Frischkäse oder streut Dill über den normalen Frischkäse) und legt dann den Lachs darüber.


Und darf das Gnaze gerollt werden. Jetzt kommt es entweder in den Kühlschrank oder wird direkt warm gegessen. Das ist ebensfalls Geschmackssache.


Bei mir wurde das Ganze nicht wirklich gleichmäßig, aber super lecker war es und die Menge reicht für 2-3 Leute, denn sie macht schon recht satt. 
Und beim nächsten Mal arbeite ich etwas ordentlicher und mache dann noch mal bessere Bilder. Aber ihr kennt das sicher, wenn der Hunger größer ist als die Kamera schnell sein kann. ;-)

Viele Grüße,
Stefanie

Freitag, 29. März 2013

Karte zum 21.

Ich durfte mal wieder eine Auftragskarte werkeln. Eine Freundin von meinem Bruder feierte ihren 21. Geburtstag und da musste eine Karte her. 

Vorgabe war nur "helle Farben" und "21". 
Gewählt habe ich daher ein Designpapier in hellem gelb und lila und fliederfarbene Akzente.


 Außerdem kam endlich mal wieder die tolle filigrane "Kreis"-Stanze zum Einsatz. 
Die Prima-Flowers und der passende Brad stammt aus meiner Embelli-Kiste mit einer Sammlung von Dingen, die ich ewig nicht benutzt habe. Alle 3 Teile habe ich mal bei einem Wichteln bekommen und jetzt passten sie ganz genau zum Projekt.


Als ich Meike von dieser Karte erzählte, kam die Idee auf demnächst mal ein "Rest"-Verbasteln zu veranstalten. Denn fast jeder Bastler kennt das, im Laufe der Zeit sammeln sich Dinge an, die man nicht (mehr) verwendet und die dann irgendwo verstauben.

Es sollen dann also Papierreste, Designpapiere, Embellis und Stempel eingesetzt werden, die man schon ewig hat und kaum noch benutzt oder irgendwie sogar noch nie eingesetzt hat. Jeder bringt ein paar dieser Reste mit. Ergänzend gibt es einfarbigen Tonkarton und Kartenrohlinge. Außerdem Kleber, Stifte und vielleicht noch ein paar Grundstempel wie Buchstaben, Zahlen und Sprüche. 

Mal sehen, wann wir dafür einen Termin finden. Ich finde die Idee auf jeden Fall klasse und freue mich schon sehr drauf.

Liebe Grüße,
Stefanie

Donnerstag, 28. März 2013

BIWYFI: Köstlich

Das heutige Thema bei Beauty is where you find it lautet "Köstlich" und ich muss sagen, dass ich dazu ausnahmsweise mal ein "altes" Bild rausgekramt habe. Denn köstlich, in dem Sinn, in dem ich es sonst benutzen würde, gibt es bei mir ja aktuell bedingt durch die Fastenzeit nicht. 
Kein Chai-Latte, keine Schoki und ganz schlimm: keine Cupcakes!

Daher mein Beitrag heute: 


Aber bald ist es geschafft!

Ab Sonntag esse ich auch wieder Süßes und Alkohol gibt es schon ab Samstag, da ich da auf einer Feier eingeladen bin und mich da einfach nicht mit einem Glas Wasser daneben setzen kann. Mehr dazu dann aber wenn die Feier rum ist.

Mehr Köstliches findet ihr wie immer bei Luzia Pimpinella. 

Liebe Grüße,
Stefanie

Mittwoch, 27. März 2013

Post aus DEINER Küche

Ich hatte ja gestern bereits erzählt, dass ich wieder bei Post aus meiner Küche dabei bin. Das Thema lautete dieses Mail Kindheitserinnerungen.

Meine Tauschpartnerin war dieses Mal Claudia, mit der ich schon vor dem eigentlichen Tausch Kontakt per E-Mail hatte.

Ich war total gespannt, was sie mir als Kindheitserinnerungen geschickt hat und habe voll Spannung das Paket geöffnet.

Zuerst sah ich die wunderschönen "50er" Servietten, die sie als Polstermaterial verwendet hat. Ganz mein Stil! Ich muss sie unbedingt noch fragen, wo sie die her hat!


Darunter fand ich dann diverse Leckereien:

Eine Box mit der Aufschrift "Aus Raider wurde Twix" und tollen selbst gemachten Twix-Riegeln darin. Eine tolle Sache, die werde ich sicher mal nachmachen.



Ein Weck-Glas mit Kuchen darin. Hält sich ja zum Glück ganz gut und wird nach Ostern verputzt - ihr wisst schon, Fastenzeit... Und schaut mal, sind die aufgeklebten Sticker nicht super süß?



Und eine ganze Schachtel voller Ahoy-Brause-Kringel. Ich liebe dieses bunte Pulver ja sehr und bin daher total gespannt auf die Kringel.
Klingt spannend, riecht lecker, kannte ich noch gar nicht. Wow!



Dazu geb es noch eine super süße und witzige Karte, ein Zuckerarmband und alle Rezepte.



Liebe Claudia,
ganu herzlichen Dank für deine leckeren Kindheitserinnerungen! Es hat sehr viel Spaß gemacht dich als Tauschpartner zu haben. Und ich kann es kaum abwarten am Sonntag endlich alles probieren zu können.

Liebe Grüße,
Stefanie

Dienstag, 26. März 2013

Post aus MEINER Küche

Ich bin wieder bei Post aus meiner Küche dabei. Das Motto lautet dieses Mal "Kindheitserinnerungen". Ich finde das ein tolles Thema und habe mich sofort ans Werk gemacht. 

Ich habe gebacken und zwar: Rotwein-Kuchen mit Puderzucker, Mamor-Kuchen mit Schoku-Guss und Smarties und Zitronenkuchen mit Zuckerguss und Gummibärchen. Rezepte folgen in der Backparade!



Außerdem wurde gebastelt:

Entstanden ist dieses kleine Mini-Album mit den Rezepten zu den Küchlein...


Diese Karte...


Drei dieser Boxen zur Aufbewahrung der Küchlein (Anleitung folgt auch bald)...



 Und so saß der Rotwein-Gugel dann in der Box...


Ich habe die Verpackungen und Karte nicht kindlich bunt gemacht sondern lieber in einem schicken Frühlings-Grün gehalten. Ich denke das tut dem Thema keinen Abbruch.

Nun hoffe ich nur, dass alles gut ankommt und nicht zu sehr zerbröselt und dann meiner Tauschpartnerin Claudia auch schmeckte =)

Ich bin schon ganz gespannt auf ihre Kindeheitserinnerungen! ;-)

Liebe Grüße,
Stefanie

Montag, 25. März 2013

Buchvorstellung: Elixirium

Elixirium, Das gefährtliche Erbe des Apothekers - Maile Meloy

Ich habe das Buch Elixirium von Maile Meloy durch BloggDeinBuch vom Coppenrath-Verlag zur Rezension erhalten.
Besonders gefreut habe ich mich über die handgeschriebene Karte vom Verlag, die ich dann auch direkt als Lesezeichen benutzt habe.

Bild:


Seiten: 397

Preis: 16,95€

Gelesen: März 2013

Worum geht's:
Die 14-jährige Janie zieht mit ihren Eltern nach London und findet die neue Heimat anfangs unerträglich langweilig und eintönig.
In der neuen Schule lernt sie den gleichaltrigen Benjamin kennen und ist von seiner selbstbewussten Art fasziniert.
Doch das langweilige Leben im grauen London wird schnell zum Abenteuer, als Janie und Benjamin herausfinden, dass Benjamin's Vater, der Apotheker, verfolgt wird und in Gefahr ist.
Als seine Apotheke gestürmt wird, kann er die beiden gerade noch im Keller verstecken und beauftragt sie, ein altes Buch in Sicherheit zu bringen.
Nachdem die Beiden sich wieder aus dem Keller getraut haben, ist der Apotheker verschwunden und es ist nun an ihnen, das Buch namens Pharmacopeia zu beschützen.

Fazit:
Nachdem ich zuvor den ersten Teil von Der Herr der Ringe auf Englisch gelesen hatte, empfand ich die Sprache in diesem Jugendbuch als angenehm einfach und ansprechend.
Auch wenn ich nicht mehr ganz in die Teenie-Zielgruppe gehöre, riss mich die Geschichte schnell in ihren Bann und ich habe das Buch in wenigen Tagen durchgelesen.

Die Geschichte um Janie und Benjamin und das mysteriöse Buch des Apothekers ist spannend geschrieben und sehr kurzweilig zu lesen.
Es bietet eine tolle Mischung aus Zauberei (bzw. Alchemie), Abenteuer und Freundschafts- bzw. Liebesgeschichte. Mit den zahlreichen Wendungen und Entdeckungen wird es nie langweilig
und man kann es kaum abwarten zu erfahren, wie es weiter geht.

Sehr gelungen fand ich außerdem die einzelnen Verschwörungen, dank denen man nie ganz sicher sein konnte, wer nun auf wessen Seite steht und wem die Jugendlichen vertrauen können.
Manche Geschehnisse und Reaktionen sind zwar etwas überzogen (ich möchte jetzt hier keine Beispiele nennen um nicht zu viel Geschichte vorweg zu nehmen), insgesamt ist die Story aber sehr stimmig.

Mir hat das Buch auf jeden Fall super gefallen. Die Geschichte ist spannend und auch das Cover finde ich sehr gelungen.
Daher habe ich mich sehr gefreut als ich erfuhr, dass es bereits einen zweiten Teil (bisher allerdings nur auf Englisch) gibt. Ich werde wohl warten bis das Buch auf Deutsch erscheint, bin mir aber sicher,
dass ich auch "The Apprentices" verschlingen werde. Außerdem gibt es noch weitere Romane von Maile Meloy, die eher aus dem Erwachsenen-Bereich kommen und auch dort werde ich mich mal umsehen, wenn ich wieder
neue Bücher kaufe.

Das Buch ist also eindeutig zu empfehlen!

Bewertung:
Daher vergebe ich gerne 5 von 5 Sternen!
(Die Aufschlüsselung der Sterne-Bewertung findet ihr hier.)

Buch kaufen:
Das Buch könnt ihr hier direkt beim Verlag kaufen.

Das Buch wurde mir vom Coppenrath-Verlag zur Rezension zu Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Liebe Grüße,
Stefanie

Sonntag, 24. März 2013

Ihren Fingerabdruck, bitte!

Die Karten für das Postcrossing habe ich euch ja schon gezeigt. Nun kommt noch ein kleiner Making-Of Beitrag dazu. Ich habe ja schon erwähnt, dass ich das neue Stampin'Up Kissen in Petrol liebe, doch es hat auch seine Tücken!

Diese Labels hier habe ich für die Karten gemacht, gestempelt, gestanzt und dann gewischt:


Die neuen Stempelkissen von Stampin'Up sind ja super saftig, aber dadurch landet die Farbe nicht nur auf dem Papier. Denn sie braucht eine Weile, bis sie getrocknet ist und man verschmiert Abdrücke recht schnell.

Wenn man nun also nicht aufpasst, sieht man dann so aus:



Bei Petrol wirkt das einfach nur dreckig, bei Chili sieht man aus, als hätte man gerade jemanden abgestochen. Ups! Da muss ich echt noch etwas üben bzw. mich dran gewöhnen mehr Geduld zu haben bis die Farbe getrocknet ist. ;-)

Liebe Grüße,
Stefanie

Samstag, 23. März 2013

Neues Zuhause für Spielkarten

Mein Bruder hat fast immer ein Kartenspiel in der Tasche und genau so sieht auch die Verpackung inzwischen aus. Sie fällt schon fast auseinander und deswegen bat er mich ihm eine neue Verpackung zu werkeln. Klar gerne!

Ansage war: Eine in dunkel-düster für Zaubertricks und eine irgendwie. 

Ich habe also losgelegt und gleich mal 3 Variante fabriziert:


Die schwarze nach Wunsch, die mit der Gitarre weil er selbst Gitarre spielt und die mit den Sternen, weil das die Rückseite vom Gitarrenpapier ist und einfach zufällig so ein toller Ausschnitt war.


Ich kann mich jetzt gar nicht entscheiden, welche Variante mir am Besten gefällt. Für mich würde ich wohl die mit den Sternen wählen, aber für ihn passen sie alle soo gut.

Beim Aufräumen bzw. Ausmisten habe ich dann zufällig ein altes Kartenspiel von Oma gefunden und dachte, ich könnte ja mal kurz testen, ob die Größe überhaupt passt. Ja, ich weiß, da hätte ich auch früher drauf kommen können...


...aber ja, alles passt! Puh, gut gemessen. =)

Falls jemand die Maße bzw. die Vorlage haben möchte, schreibt mir einfach einen Kommentar, dann suche ich die noch mal zusammen.

Viele Grüße,
Stefanie

Freitag, 22. März 2013

BesserBloggen #70

Der perfekte Feedreader

Seit ich weiß, dass der Google reader eingestellt wird, bin ich (leicht panisch) auf der Suche nach einer Alternative. Ich weiß, dass ich eigentlich noch 3 Monate dafür Zeit habe, aber ich denke, ich sollte besser jetzt was finden, denn wenn ich nach dem 1.7. merke, dass ich irgendwas nicht exportiert und übernommen habe, habe ich ein Problem.


Deswegen habe ich jetzt einen großen Vergleich gestartet. Bisher sind es 5 Feedreader, die ich bis aufs kleinste Detail prüfen will. Es sind:
Prüfen werde ich nach den Themen, die mir besonders wichtig sind:

Ist eine Web-Version verfügbar?



Ich nutze den Reader von verschiedenen Geräten/Computern und will daher keine Version, die ich dann erst mal installieren muss.

Werden alle Feeds zeitnah geladen?

Wenn ich einen neuen Feed hinzufüge möchte ich nicht eine Stunde warten bis dessen Inhalt angezeigt werden kann.

Werden alle Feeds (unbegrenzte Anzahl) angezeigt?Ich habe inzwischen fast 400 Blogs/Feeds in der Liste und möchte natürlich auch die Möglichkeit haben noch mehr hinzu zu fügen.


Kann man Ordner anlegen?


Sehr wichtig um den Überblick zu behalten!

Kann man Labels/Tags anlegen?
Auch sehr wichtig um interessante Inhalte wieder zu finden. Im Google reader habe Tags wie "Nachbasteln" oder "Backen" und will diese unbedingt im neuen Reader auch haben - im Idealfall übernehmen oder aber wenigstens neu anlegen können.


Gibt es eine Import-Funktion?



399 Blogs/Feeds möchte ich nicht von Hand in den neuen Reader umziehen. Die Importfunktion haben aber bisher eigentlich (fast) alle Reader.
 

Hat der Reader eine schöne Optik?
Nicht essentiell aber doch wichtig. Wenn blinkende Werbung ablenkt oder das Layout/die Aufteilung einfach unpraktisch ist, stört das einfach imens beim Lesen/Überfliegen.
 

Lassen sich neue Posts gut lesen? Sind sie deutlich zu erkennen?
Ich möchte direkt erkennen wie viele neue Posts es gibt und diese dann auch hintereinander lesen können ohne jeden Blog einzeln zu öffnen.

Gibt es alle nötigen Einstellmöglichkeiten?
Kann man Optik, Anzeige und Eigenschaften einstellen und nach seinen Wünschen einrichten. Wenn die Grundeinstellung super ist, ist das Feature nicht so wichtig, macht aber durchaus Sinn.
 

Gibt es verschiedene Ansichten zur Auswahl?

Kannte ich vom Google reader gar nicht, aber manche Reader ermöglichen neben der RSS Ansicht auch die Original-Ansicht von der Website. Eine tolle Funktion, die ich für die Zukunft gerne hätte.
 

Zeigt der Reader auch alte Posts?
Manche Reader laden nur aktuelle Posts oder bis zB 4 Wochen in die Vergangenheit. Wer eine große Historie hat und schon lange einen Reader nutzt, möchte das natürlich auch ausschöpfen.

Ich habe bisher schon einen Reader aussortieren können und habe momentan auch einen Favoriten. Allerdings möchte ich die Funktionen übers Wochenende noch mal im Detail testen und werden dann natürlich hier berichten.

Was sind denn so eure Wünsche an einen neuen Feedreader oder habt ihr die Ideallösung schon gefunden?

Viele Grüße,
Stefanie

Donnerstag, 21. März 2013

BIWYFI: Lächeln

Das heutige Thema bei Beauty is where you find it lautet "Lächeln". Ich habe mich also auf die Suche gemacht und nach einer kreativen Umsetzung gesucht.

Geworden ist es dann das hier:



Denn dieser kleine plüschige Kerl hat mich gestern zum Lächeln gebracht. Mein Freund hat ihn von einer Firmenveranstaltung mitgebracht und ihn mir abends aufs Bett gelegt.

Warum ein Hersteller von Additiven für Wandfarben und Lacke ausgerecht Pinguine verschenkt, weiß ich bisher noch nicht. Es ist auf jeden Fall nicht das Maskottchen der Firma, hat nichts mit dem Logo und schon gar nichts mit den Produkten zu tun, aber knuffig ist er trotzdem. ;-)

Mehr lächelnde Bilder wie immer bei Luzia Pimpinella.

Liebe Grüße,
Stefanie

Mittwoch, 20. März 2013

Schmink-Chaos beseitigt

Letztes Wochenende hatte ich tatsächlich mal ein paar Stunden Zeit: keine Pläne, keine dringenden Erledigungen. Huch, darauf war ich nicht vorbereitet!

Also was macht man in der Zeit?

Ich habe mich entschieden mal ein paar neue Make-Up Sachen auszuprobieren. Dabei stieß ich auf das große Chaos in meiner Make-Up Kiste. Jedes Mal denke ich, dass ich die mal aufräumen und ausmisten sollte. Und plötzlich wusste ich, was ich mit der freien Zeit spontan anfangen sollte.

Im Deckel der Box habe ich alle Dinge gesammelt, die ich behalten möchte:


Seht ihr die Reflexion im Deckel der oberen Rouge-Dose? *g* Das ist mein Spickzettel für die Photoshop Shortcuts, die an meiner Wand hängen.

Und dann wurde fleißig aussortiert und dies Mal auch wirklich radikal:


1. Grüner Mascara, den ich mir 2007 in Paris gekauft habe. Einmal ausprobiert, irgendwie blöd gefunden, nie wieder benutzt und jetzt ist er total ausgetrocknet. Endlich weg damit!

2. Meine Lippenstiftsammlung... naja, was heißt meine, die hat mir meine Mam vermacht zu Zeiten als ich selbst sowas noch gar nicht besessen habe und gerade anfing ein wenig mit Schminke zu experimentieren. Die sind also gefühlt etwa so alt wie ich. Einer abgebrochen, einer ohne Deckel, einer lässt sich nicht mehr ausdrehen. Weg damit!

3. Flüssiger Eyeliner, absoluter Fehlkauf. irgendwie bin ich zu blöd dazu. Der erste Teil vom Strich klappt gut und dann ziehe ich mir die Farbe irgendwie wieder runter. Und alle 2mm die Spitze wieder eintauchen wollte ich auch nicht. Zudem brennt er bei mir auf dem Auge. Weg bevor ich mich noch mal daran versuche und wieder ärgere.

4.Creme-Lidschatten in Blau und Weiß von Orsay. Nie wirklich benutzt weil zu blöd zum Auftragen. War ein Geschenk zu Schulzeiten - zusammen mit dem glitzernden weißen Lipgloss, der ganz unten liegt. Besitze ich also auch schon etwa 10 Jahre. Oje, beides muffelt auch schon und sicher nicht erst seit gestern. Weg!!!

Super, in der Kiste ist jetzt wieder mehr Platz und vor allem Ordnung. Ich habe einige Dinge wiedergefunden, die ich mal wieder benutzen sollte und viel aussortiert. Ich bin schon ein bisschen stolz =)

Habt ihr auch solche Relikte in der Make-Up Kiste? Oder zumindest auch so eine Ecke/Kiste/Schublade, die ihr eigentlich schon lange mal ausmisten wolltet aber irgendwie immer was besseres zu tun habt? Na auf auf! Der Frühjahrsputz ist doch DIE Gelegenheit!

Liebe Grüße,
Stefanie 

Dienstag, 19. März 2013

BesserBloggen #69

Google reader zu FeedShow umziehen

Im letzten BesserBloggen habe ich euch ja berichtet, dass der Google reader zum 1. Juli 2013 eingestellt wird und war nun auf der Suche nach einer Alternative.

Option Feedly
Viele scheinen bereits zu Feedly gewechselt zu sein. Das ist für mich aber keine Option, weil es eine Erweiterung bzw. ein Plug-In für den Browser ist. Ich nutze meinen Reader aber sowohl auf dem Handy als auch auf dem Desktop-Rechner und wenn ich einen bestimmten Artikel suche (zum Beispiel zu SEO-Neuerungen) dann auch mal auf der Arbeit. Ich brauche also einen Reader, der online funktioniert und nicht installiert werden muss und dann Gerät gebunden ist. 
Sollte das für euch kein Problem sein, schaut euch Feedly mal an, scheint gut und einfach zu sein.

Option Bloglines
Ich finde Bloglines ist ein genialer Feed reader. Die Optik ist super und die Funktionen klasse. Leider kann man Tags zu den Blogs und Posts nur in der Bezahl-Version nutzen und die kostet... haltet euch fest... 499$ pro Monat! Okay, definitiv keine Option für mich. Ein paar Euro im Jahr hätte ich gezahlt, aber da die Premium Version noch tausende andere Features enthält, die ich nie nutzen würde, ist das absoluter Blödsinn für mich. Schade!

Option FeedShow
Auf der Suche nach einer Online-Lösung bin ich nun auf FeedShow gestoßen. Bisher macht es einen guten Eindruck, daher wollte ich euch kurz zeigen, wie ihr euren Google reader Inhalt dorthin umziehen könnt.

Schritt 1:
Zuerst macht ihr einen Export eures Google reader Inhalts. Dafür geht ihr rechts oben auf Einstellungen:

Dort geht ihr dann auf Import/Export:


Und dort wiederum auf "Download your data through Takeout":

 

 Ihr gelangt dann zu Takeout und könnt dort das Archiv herunterladen:


Der Zip-Ordner, den ihr erhaltet, enthält folgende Daten:


Nun meldet ihr euch kostenlos auf FeedShow.com an. Und öffnet den Reader.
Dort könnt ihr nun in der Menüleiste Feeds hinzufügen:


Rechts erscheint dann diese Maske, wo ihr auf Import klickt:


Nun müsst ihr nur noch euren Google reader Export auswählen. Die richtige Datei ist hierbei die subscription.xml, die in eurem Ordner abliegt:

Und schon habt ihr alle Feeds importiert und das Tollste: Auch die Ordnerstruktur wird mit importiert.

Offene Fragen
Bisher habe ich es aber leider noch nicht geschafft auch die Labels/Tags aus Google reader zu exportieren und die brauche ich dringend, weil ich hier seeeehr viel gespeichert und sortiert habe.

Aber darum kümmere ich mich dann noch. Ich werde FeedShow jetzt erst mal genau testen und euch im nächsten BesserBloggen die einzelnen Funktionen noch mal genauer vorstellen. Vielleicht habe ich bis dahin auch schon eine Lösung für die Labels/Tags.

Außerdem zeigt mir FeedShow momentan keine Posts an. Ich kann nur ganz neue (ungelesen Posts öffnen), na geben wir ihm mal 24 Stunden Zeit, vielleicht muss er erst alle Feeds neu ziehen.
Inzwischen sehe ich wieder Posts, allerdings nur bis 2 Wochen in die Vergangenheit und nicht alle.

Ich hoffe, diese Anleitung hat euch ein wenig geholfen!
Habt ihr schon eine Alternative für den Google reader gefunden? Und wenn ja welche?
Ich bin nämlich immer noch auf der Suche nach der prefekten Alternative: Online-Lösung mit übersichtlicher Optik, Ordner-Funktion und Label/Tag-Funktion und falls möglich eine Importmöglichkeit für bestehende Abos.
Tipps? Bitte her damit!

Liebe Grüße,
Stefanie

Montag, 18. März 2013

Oh, hello!

Ich habe beim Postcrossing auf Marikas Blog mitgemacht und heute gehen die Karten raus.

Der Einfachheit halber habe ich drei gleiche Karten gewerkelt und da die ja an 3 verschiedene Postcrosser gehen, ist das kein Problem. ;-)


Die Karte ist in Savanne und Petrol gehalten. Benutzt habe ich das tolle Set "Oh, hello" von Stampin'Up und die nostalgische Etiketten-Stanze. 

Ich LIEBE sowohl die Stempelkissen in Petrol und Savanne (wie konnte ich vorher nur ohne?) und die Stanzen! Mit dem Stempelset muss ich erst noch warm werden, aber es wird langsam. 

Jetzt heißt es also warten auf die Post der anderen Postcrosser. Ich bin schon sehr gespannt.

Liebe Grüße,
Stefanie

Meine Blog-Liste

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...