Samstag, 30. Juni 2012

Supercraft

Jeder der ein paar Blogs verfolgt ist sicher schon mal über die Glossy Box gestolpert, quasi ein monatliches Abo mit Überraschunsgprodukten zum Thema Beauty. Ich habe auch schon öfter überlegt, wieso es so etwas noch nicht für Kreative gibt und *tada* schaut an, was ich bei Sodapop Design gelesen habe:


Alle Kreativen können sich nun hier die erste Glossy Boy für Kreative bestellen - also Supercraft um genau zu sein. Sie wird zum allerersten Mal Anfang August versendet. Und natürlich kann ich mir das nicht entgehen lassen und habe mir meine Test-Box
direkt bestellt.


24,95€ kostet die Einzelbox momentan als Schnupperangebot und ich bin gespannt, was wir für das Geld bekommen werden. Hier könnt ihr euch eure eigene Box sichern.

Also ihr werdet sicher von mir hören, wenn die Box ankommt! Praktisch daran ist, sie wird wohl direkt vor meinem Urlaub ankommen, dann kann ich sie öffnen und bestaunen und wenn ich wiederkomme und noch eine freie Woche daheim habe, wird gewerkelt. Seeehr schön!

Ich bin schon ganz hibbelig, könnt ihr das nachvollziehen? Und viel wichtiger, werdet ihr die Box auch (mal testweise?) bestellen?

Viele Grüße,
Stefanie

Freitag, 29. Juni 2012

Cupcake Cats: Urlaubsfreuden

Unser heutiges Thema bei den Cupcake Cats lautet "Urlaubsfreuden". Die Sommerferien starten (zumindest bei uns in Hessen) ja heute schon und für viele geht es sicher in den Urlaub.

Damit aus Urlaubsfreude nicht Urlaubsfrust wird, weil irgendetwas sehr wichtiges zu Hause vergessen wurde, habe ich mir eine Packliste designt, auf der ich alles notieren und später abhaken kann.


Und damit ihr auch etwas davon habt, könnt ihr die Datei hier herunterladen und einfach auf A4 ausdrucken. Dann habt ihr direkt 2 Stück zur Hand, eine für euch selber und eine für den Partner, die Kinder oder das Haustier. ;-)



(Einfach unter "Datei" auf  "Herunterladen" klicken.)

Dann viel Spaß damit und ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir einen kurzen Kommentar da lasst, wenn ihr die Datei heruntergeladen habt!

Und schaut auch mal bei Meike vorbei, auch sie zeigt euch etwas zum Thema Urlaubsfreuden.

Viele Grüße,
Stefanie

Donnerstag, 28. Juni 2012

Beauty is where you find it: glatt vs. struktur

Das heutige Thema bei Beauty is where you find it lautet Glatt vs. Struktur. Und ich habe dafür natürlich auch wieder ein Bild für euch. Es ist schon vor ein paar Wochen auf dem Workshop bei der Artepictura Akademie entstanden, aber als ich das Thema gelesen habe, musste ich direkt an dieses Bild denken und habe deswegen gar kein anderes mehr gemacht.


So schöne glatte Haut und so viel Struktur im Hintergrund! =)

Ich hoffe, ihr seid heute auch wieder mit einem Bild dabei und natürlich heute Abend beim Fussballspiel unserer 11. Wir werden es den Italienern schon zeigen! ;-)

Liebe Grüße,
Stefanie

BesserBloggen #45

Gewinnspiele veranstalten

Jeder gewinnt gerne etwas und damit man etwas gewinnen kann, muss nun mal auch jemand Anderes etwas verlosen. Nichts leichter als das ;-)

Gewinnspiele auf Blogs sind eine gute Möglichkeit um Leser an den Blog zu binden, neue Leser zu gewinnen und Kommentare zu bekommen.


Doch manchmal ist das einfacher gesagt als getan, hier also ein paar Anregungen zum Thema Gewinnspiele:

Frage 1: Was verlosen?
Verlosen kann man praktisch alles, vom Kugelschreiber über handgemachte Dinge bis hin zum Eigenheim (wenn man sich das denn leisten kann). Diese physischen Gegenstände wollen dann auch verschickt werden und vorher gekauft sein und so weiter. Der Gegenstand sollte im besten Fall auch zum Thema des Blogs passen, damit er für möglichst viele Leser interessant ist. Wer auf seinem Beauty-Blog plötzlich Hasenfutter verlost hat vermutlich eher geringe Erfolgschancen große Begeisterung zu ernten.

Allerdings können auch nicht physische Dinge verlost werden. Hiermit meine ich zum Beispiel eine Blogvorstellung auf dem eigenen Blog, Backlinks, Dienstleistungen im weitesten Sinne. Du kannst für den Gewinner ein Banner erstellen oder seinen Blog (professionell) bewerten und so weiter. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

Frage 2: Woher nehmen?
Die meisten Blogger verdienen mit ihrem Blog kein Geld. Daher stellt sich bei einem Gewinnspiel schnell die Frage nach der Finanzierung. Je nach Größe des Gewinns kann der Preis natürlich privat gestellt und als Investition in den Blog verbucht werden.

Eine andere Möglichkeit ist es aber auch, den Preis beispielsweise von einem Unternehmen gestellt zu bekommen. Einige Shops schreiben Blogger ganz gezielt an, aber man sollte auch keine Scheu davor haben, selbst aktiv zu werden und nach Zusammenarbeiten zu fragen. Traut euch einfach!

Frage 3: Wer darf mitmachen?
Hier gehen die Blogger sehr unterschiedlich vor. Manche verlosen ihre Gewinne nur unter ihren eingetragenen Lesern, manche fordern die Beantwortung einer Frage oder eine konkrete Handlung (zB einen Backlink).

Jeder hat hier sicher so seine eigenen Vorstellungen, ich kann also auch nur meine erläutern:
Bei meinen Gewinnspielen darf jeder teilnehmen, man muss nicht Leser sein. Denn wenn ich oft guten Content biete und vielleicht ab und zu ein attraktives Gewinnspiel, dann tragen sich die meisten Besucher ohnehin irgendwann als Leser ein. Dann habe ich eine Leser-Liste mit wirklich interessierten Lesern. Wenn ich vorschreibe, dass die Teilnehmer sich als Leser eintragen müssen, tun sie das vielleicht, ob sie aber auch wirklich wieder kommen, kann keiner sagen.

Außerdem ist es inzwischen in Mode für Verlinkungen, Likes oder Tweets auf Facebook, Blog, Twitter und Co zusätzliche Lose zu vergeben. Das kann aber schnell unübersichtlich werden und mir ist es den Aufwand ehrlich nicht wert. Bis ich da eine einfache und übersichtliche Lösung gefunden habe, werde ich da auch nicht mitziehen.

Eventuell (je nach Preis) sollte man auch den Wohnort einschränken, damit man für seinen Nagellack nicht noch 95€ Versandkosten nach New York drauflegen muss ;-)

Meine Lösung:
Generell finde ich, man sollte die Bedingungen so einfach wie möglich halten. Daher kann man bei meinen Gewinnspielen per Kommentar und Mail teilnehmen, wer Leser werden möchte, darf das gerne (das 2. Los für Leser habe ich inzwischen auch abgeschafft – einfach zu aufwändig und überflüssig), einen Backlink setze ich nur bei großen Verlosungen als Anforderung ein. Und das war’s dann auch schon.

Aktuell verlose ich vor allem selbst gestellte Preise, habe aber auch bereits erste Sponsoren gewonnen und freue mich auch in der Zukunft weitere Preise durch Sponsoren verlosen zu können.
Generell verlose ich lieber kleinere Preise und dafür öfter als eine riesige Sache, die dann das gesamte Jahresbudget für Gewinnspiele verschlingt. (Ich hoffe und denke, das ist in eurem Sinne.)

Ich hoffe, mit diesen Tipps habe ich euch ein wenig weitergeholfen. Wenn es noch Fragen gibt, immer gerne her damit, per Kommentar oder Mail an dassi87(at)web(punkt)de

Viele Grüße,
Stefanie

Mittwoch, 27. Juni 2012

Blogger-Picknick am 21.7.2012

Bei Ina vom Cityglam-Blog habe ich vom tollen Blogger-Picknick gelesen. Eine schöne Idee um mal ein paar Blogger persönlich kennen zu lernen.


Leider ist Freiburg doch nicht gerade um die Ecke und deswegen werde ich dort leider nicht auftauchen können... ABER die Idee lässt mich nicht mehr los und daher schlage ich euch Folgendes vor:

Wir starten parallel ein eigenes Blogger-Picknick in Hanau.

Wo: Hanau, Wilhelmsbad (Treffpunkt: Eingang zum Puppenmuseum)
Wann: 21. Juli 2012, 14:00

Ich würde mich sehr freuen, wenn ein paar Blogger teilnehmen würden!!

Bringt bitte eine Picknick-Decke und eigene Getränke mit. Ich werde auf jeden Fall etwas Gebackenes für alle mitbringen, wer selber gerne etwas beisteuern möchte, ist dazu herzlich eingeladen.

Eingeladen sind alle Blogger aus der Umgebung und jeder, der schon immer mal nach Hanau wollte! ;-) 
Bitte meldet euch so bald wie möglich, wenn ihr teilnehmen möchtet. Bescheid geben könnt ihr hier per Kommentar oder gerne per Mail an dassi87(at)web(punkt)de

Ich freue mich schon riesig und hoffe, ihr seid alle dabei!

Viele Grüße,
Stefanie

Buchvorstellung: Die unwahrscheinlich Pilgerreise des Harold Fry

Ich habe mich bei Dani gemeldet um an Harold Frys Pilgerreise teilzunehmen. Das Buch wird beim Lesen mit Kommentaren gefüllt und dann an den nächsten Leser weitergeschickt. Hier also nun meine Rezension:

Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry – Rachel Joyce

Bild: 



Seiten: 384

Preis: 18,99€

Gelesen: Juni 2012

Worum geht’s:
Harold Fry ist Rentner und lebt mit seiner Frau Maureen ein eintöniges Leben, als er eines Tages einen Brief von einer früheren Freundin, Queenie Hennessy erhält. Sie teilt ihm mit, dass sie Krebs hat und verabschiedet sich von ihm.
Harold ist aufgewühlt, formuliert ein paar Zeilen an Queenie und verlässt das Haus um den Brief in den Briefkasten zu werfen. Doch am ersten Briefkasten macht er nicht halt sondern läuft weiter. So läuft er und läuft und fasst irgendwann den Entschluss quer durch England zu Queenie zu laufen. Auf der Reise macht er sich Gedanken über Queenie, Maureen, seinen Sohn David und sein bisheriges Leben.

Fazit:
Ich fand den Grundgedanken der Geschichte spannend und hatte daher ein tolles Buch erwartet. Doch sowohl Harold als auch Maureen sind alles andere als Sympathieträger. So beginnt man bald bei jedem 2. Absatz den Kopf über ihr Verhalten und ihre Art zu schütteln. Es wird immer wieder über die Vergangenheit gesprochen, über die Zeit, in der Harold mit Queenie zusammengearbeitet hat und die Zeit, als David noch da war. Aber viele Informationen über die wirklichen Ereignisse der Vergangenheit  bleiben für den Leser bis zum Ende des Buches unklar.
Ich vermute, das Ende der Geschichte soll den Leser mit den Figuren versöhnen und ihr teilweise seltsames Verhalten erklären. Bei mir hat das leider nicht funktioniert und so war ich froh Harold und Maureen nach nicht ganz einer Woche hinter mir lassen zu können.

Wieder mal ein Buch, bei dem mir die Grundidee super gefiel, die Umsetzung aber leider nicht besonders überzeugend war. Schade.


Hier findet ihr noch Danis Rezension.

Liebe Grüße,
Stefanie

Dienstag, 26. Juni 2012

Sommer-Tags

Dani hat alle ihre Leser für die folgenden Themen getaggt und ich mache natürlich mit:

Tag 1

Regeln:
1. Schreibe, von wem du getaggt wurdest und verlinke die Person! 
2. Schreibe 8 Dinge über dich auf, die zu dem vom Vorgänger gewählten Thema passen. 
3. Tagge 10 weitere Leute.
4. Sag den getaggten Leuten bescheid.
5. Stelle selbst ein Thema auf, welches die anderen betaggen.

Das Thema von Dani lautete: Kindheit

1. Mit meinem Bruder habe ich gerne im Hof oder Garten gespielt.
2. Zusammen mit Freunden haben wir gerne Radiosendungen selbst aufgenommen, Theaterstücke einstudiert oder im Fernseher aus Pappe eigenes TV-Programm entworfen.
3. Mit meiner Kindergartenfreundin habe ich mal den Teppichboden im Kinderzimmer mit Penathen eingecremt… Mama fand es gar nicht toll.
4. Mit Freunden haben wir die Vorher-Nachher-Show nachgespielt, mit Styling, Outfits und anschließendem Fotoshooting (ja, früh übt sich, ich war schon dort immer der Fotograf!).
5. Mit meiner Kindergartenfreundin habe ich mal 2 Becher Marmelade (die im Plastikbecher) ausgelöffelt, weil wir dachten, es wäre Joghurt.
6. Meine Mama hat immer geniale Themen-Geburtstage für uns veranstaltet. Mit passenden Spielen und Essen… An die Hexen- und die Indianerfeier erinnere ich mich noch besonders gut.
7. Den Sommer haben wir schon immer an unserem Häuschen am See verbracht. Dort habe ich auch schwimmen gelernt und meine Liebe zu Insekten entdeckt.
8. Mit einer Freundin habe ich mal versucht Kellerasseln zu züchten, hat aber irgendwie nicht geklappt.

Hach, da werde ich ja richtig sentimental und nostalgisch… schön war die Zeit!

Das Thema für euch lautet: Süßigkeiten

Und weil’s einfach Spaß macht, hier direkt noch der 2. Tag:


Tag 2

BücherSommer-Tag 2012 von Hannah

Regeln:
1. Verlinke die Person, die dich getaggt hat.
2. Beantworte die 10 Fragen.
3. Tagge eine von dir ausgewählte Nummer von Bloggern, die den Tag nach dir machen sollen.

1. Nenne fünf Dinge, die du am Sommer magst:
Sommerkleider, barfuß laufen, in der Sonne lesen, nach dem Schwimmen in der Sonne trocknen, Sommerpartys im Garten/auf dem Balkon

2. Nenne fünf Dinge, die du am Sommer nicht magst:
Mückenstiche, Wespen/Hornissen, früh ins Bett müssen obwohl es draußen noch so schön ist, aufgeheizte Zimmer die auch durch Lüften nicht abkühlen, durchgeschwitzte Kleidung die am Körper klebt

3. Wo liest du im Sommer am Liebsten?
In der Sonne, ganz egal wo

4. Was liest du im Sommer am Liebsten?
Fantasy, Lustiges, Krimis (aber nicht zu düster)

5. Gibt es eine bestimmte "Büchertradition" im Sommer?
Viel lesen… mit dem Buch, einer Decke und einer Flasche Wasser in den Garten ziehen und erst wenn es zu kalt wird wieder reingehen

6. Aktivurlaub, Strandurlaub oder Städtreise?
Unterschiedlich: Städtereisen eher nicht im Sommer, dieses Jahr auf jeden Fall mal Entspannung pur mit viel Lesen und Relaxen und nur wenig Action

7. Fährst du diesen Sommer weg? Wenn ja, wohin?
Ja, 1 Woche nach Irland *freu* zusammen mit meinem Freund… das erste Mal seit öhm ca. 10 Jahren, dass ich in den Urlaub FLIEGE

8. Schwimmbad oder Badesee?
Haben ja eine Ferienhütte am See, Schwimmbad daher nur seeehr selten

9. Lieblingssommerhit oder Interpret:
Kann ich so konkret nicht sagen, allgemein gerne lateinamerikanische Rhythmen und gute Laune Musik

10. Darauf freue ich mich am meisten diesen Sommer...

Balkonparty mit den Mädels, Urlaub mit dem Schatz, Outdoor-Shootings mit netten Menschen, ein paar sonnige Momente ganz alleine

Und jetzt seid ihr dran, einfach einen Tag aussuchen oder beide mitmachen, wie ihr mögt.

Viele Grüße,
Stefanie

Montag, 25. Juni 2012

Deutschland-EM-Kuchen auf einen Blick

Hier noch einmal das Rezept und die Anleitung zum Deutschland-EM-Kuchen, alles auf einen Blick und so jetzt auch auf Pinterest zu finden.


Viele Spaß beim Nachbacken!
Stefanie

Schlaaaand!

Es war ein grandioses Spiel gegen Griechenland und wir haben schön gefeiert! Inzwischen könnt ihr auch übrigens endlich sehen, wie der Deutschland-Kuchen von innen aussah.

Zusätzlich wollte ich euch ein paar weitere EM-Impressionen vom letzten Freitag dalassen:

Selbst der Captain trägt schwarz rot gold!

Sieg!

schwarz rot gold, egal wohin man sieht

Sehr coole Idee fürs Auto, kannte ich noch nicht.

Die süßeste Auto-Deko zur EM, die ich bisher gesehen habe!

So, dann schauen wir mal, wie das Halbfinale für uns läuft. Ich rechne uns ja schon ganz gute Chancen zu.

Viele Grüße,
Stefanie

Sonntag, 24. Juni 2012

Neue Schuhe oder Hat das Drama endlich ein Ende?

Irgendwie bin ich keine typische Frau, die bei allen möglichen Schuhen in Verzückung gerät und sich dann nicht entscheiden kann, welche sie kaufen soll. Ich gebe zu, ich besitze schon ein paar Schuhe… Winterstiefel, Turnschuhe, Highheels, hohe Sandalen und Flipflops. Um sie mal grob aufzuzählen.

Jetzt brauche ich schon eine Weile dringend 2 neue paar Schuhe:

Ein günstiges Paar Turnschuhe, bei denen es nicht schlimm ist, wenn sie dreckig werden, während ich bei einem Fotoshooting mal wieder auf dem Boden rumrutsche.

Und ein paar flache (oder zumindest nicht zu hohe) Sandalen oder ähnliches für den Sommer. Die ich zu meinen zahlreichen Kleider kombinieren kann und mit denen ich auch Auto fahren kann/darf.

Die Schuhgeschäfte in Hanau haben aktuell irgendwie nix da, was mit gefallen würde. Entweder gefallen mir die Schuhe nicht oder sie sehen an meinen Füßen einfach bescheiden aus. Ich finde meine Füße ohnehin schon nicht so schön, da muss der richtige Schuh dann entsprechende Stellen bedecken und nicht noch betonen!

Jetzt bin ich dank einer netten Mail auf Mirapodo gestoßen, ja kennt man ja eigentlich schon aus der TV-Werbung, ich weiß.
Dort habe ich mich mal durchgeklickt und einige schicke Schuhe gefunden. Hier mal meine aktuellen Favoriten aus der Kategorie „Sandaletten“:

 

Und aus der Kategorie „Pumps“:

Ich glaube, die 3 Schuhe mit dem Keilabsatz sind auch oder nur in der Kategorie Sandaletten zu finden.


So und welche bestelle ich jetzt? Gar nicht so einfach! Ich musste mich echt mehrfach durch alle Exemplare klicken und sie nebeneinander angucken. Letztendlich habe ich mich nun für dieses Paar von Tamaris entschieden: 

  • Nicht zu geschlossen (wegen Sommerhitze)
  • Nicht zu wenig Schuh (wegen unschönen Füßen)
  • Schlicht in schwarz (passend zu vielen Outfits) 
  • Und doch ein wenig verspielt (wegen dem Wow-Effekt). 
Hoffen wir nur, dass sie auch an meinen Füßen dann gut aussehen und passen.

An dieser Stelle schon mal ein großes Dankeschön an Marie von Mirapodo, die mir mit einem Einkaufsgutschein über 30€ die lästige Preisfrage um einiges erleichtert hat ;-) Ich bin da sonst, gerade was Schuhe angeht, oft sehr geizig. 

Und wer weiß, vielleicht gönne ich mir dann demnächst ja auch noch ein Model aus der Pumps-Kategorie. So Schuhe finde ich ja viiiel schöner, sind nur für den Alltag eben leider nur bedingt geeignet.

Liebe Grüße,
Stefanie

Samstag, 23. Juni 2012

...mit Verspätung

Heute habe ich mal wieder eine Karte für euch. Sie ist schon vor einiger Zeit entstanden, aber ich kam irgendwie vor lauter anderen Themen gar nicht dazu sie zu zeigen. Außerdem wird sie auch jetzt erst verschenkt ;-)

Sie ist im Original etwas mehr lila, aber irgendwie habe ich vergessen den Weißabgleich zu machen, bevor ich die Bilder hochgeladen habe und jetzt geht das gerade nicht mehr.

Verwendet habe ich neben der Klappkarte eigentlich nur Papierreste und ein Stück Ribbon. Dazu den Spruchstempel "Geburtstagsgrüße {mit Verspätung}" von Stampin'Up aus dem Geburtstagsgrüße-Set. Und drei Glitzersteinchen in verschiedenen Lila-Tönen sind noch drauf. Das wars schon.


Das Oval mit dem Spruch wurd an den Rändern gewischt und mit Abstandsklebepads aufgebracht.


Die Karte war schnell gebastelt und gefällt mir echt gut. Eventuell bastle ich die gleiche noch mal in einer anderen Farbe.

Viele Grüße,
Stefanie

Freitag, 22. Juni 2012

Deutschland-Kuchen zur EM 2012

Da unsere Jungs es ja ins Viertelfinale der EM geschafft haben, darf bei den nächsten Spielen nun ein wenig mehr aufgefahren werden. Immerhin könnten wir ja jetzt jeder Zeit raus sein – auch wenn ich uns ehrlich gute Chancen einrechne ins Finale zu kommen!

Ich habe daher beschlossen wieder mal einen Deutschland-Kuchen zu backen.

Das aktuelle Rezept habe ich hiergefunden und entsprechend abgeändert.

Zutaten:
  • 2 Eier
  • 2 Eiweiß
  • 250g Zucker
  • 250ml Milch
  • 250ml Öl
  • 300g Mehl
  • 1TL Vanillezucker 
  • 1TL Backpulver
  • 2EL Kakao
Für die Deutschland-Variante zusätzlich:
  • Lebensmittelfarbe in Rot und Gelb

Zubereitung:
  1. Zuerst schlägt man Eier, Eiweiß und Zucker zu einer schaumigen Masse und gibt Öl und Milch dazu.
  2. Dann vermengt man Mehl, Vanillezucker und Backpulver und gibt sie nach und nach unter die nasse Masse.
  3. Dann teilt man den Teig in 3 halbwegs gleiche Portionen. Davon wird eine mit dem Kakao, eine mit der roten und eine mit der gelben Lebensmittelfarbe eingefärbt. (Nächstes mal teile ich meine Portionen gleichmäßiger auf. War sehr schwer einzuschätzen, durch die doch recht unterschiedlichen Schüsseln.)

     4.  Nun fettet man eine Springform ordentlich ein (ich habe sie noch mit Semmelbröseln ausgestreut) und
          gibt eine Menge von etwa 3EL der erste Farbe (hier schwarz bzw. schokobraun) in die Mitte. Dann
          wird die gleiche Menge der nächsten Farbe (hier rot) in die Mitte des ersten Kleckses gegeben. So
          geht es weiter, bis der Teig komplett in der Springform ist.

Ich war vorher nicht sicher, ob ich das so hübsch wie Paul hinbekomme, dachte aber, im Notfall ergibt das Ganze eben einen unordentlich in schwarz-rot-gold gefärbten Kuchen. Sieht aber doch ganz gut aus. In der Mitte, also am Ende, war halt kein braun/schwarz mehr übrig, dafür viel rot ;-)



Nun wird der Kuchen noch etwa 40 Minuten bei 180°C gebacken.


Und so sah das Meisterwerk dann am Ende aus:



Angeschnitten wird er natürlich erst zum Anpfiff, alles Andere kann nur Unglück bringen. Dann zeige ich euch auch, wie er von innen aussah, ob er wirklich schön gestreift war oder nicht so. ;-)

Bis dann also und drückt unseren Jungs die Daumen!
Stefanie

Cupcake Cats: unbenutzte Bastelsachen

Heute gibt es von Meike und mir eine Anleitung zum Thema unbenutzte Bastelsachen.

Das Problem kennt sicher jeder Bastler, der schon ein Weilchen dabei ist. Egal ob man nun strickt, scrapbookt, stempelt oder sonst was. Man hat irgendwie meist doch ein paar Dinge daheim, die man zwar irgendwann mal unbedingt haben musste, sie nun aber noch gar nicht benutzt hat.

Was macht man also dagegen? Ich habe da einen 4-Schritte-Plan:
  1. Eine eigene Kiste/Korb/Schublade anlegen, wo neue Dinge direkt hinein kommen. Dann findet man sie schneller wieder. Natürlich sollte man die Kiste/Korb/Schublade auch öfter mal öffnen und nachsehen, was sich noch so darin befindet. Was man dann einmal benutzt hat, wird anderweitig einsortiert, verlässt die Kiste/Korb/Schublade also.
  2. Sich konkret vornehmen neue Dinge einzusetzen. Dann setzt man sich also hin und holt sich die Kiste/Korb/Schublade hervor und sucht sich bewusst etwas daraus aus, was man nun endlich benutzen will. 
  3. Keine falsche Scheu vor neuen Dinge. Ja, unbenutzte Stempel sind schöner anzusehen und den tollen Papierbogen schneidet man nur ganz ungern an. ABER man sollte sich vor Augen führen, dass der Stempel erst auf einer Karte richtig wirkt, das Papier perfekt zur Scrapbookseite passt und die tolle Wolle in einem Schal viel besser zur Geltung kommt als im Knäuel.
  4. Eine Maximum an neuen Dingen festlegen. Fällt vielen sicher schwer, aber wenn mehr als 10 Dinge in der Kiste/Korb/Schublade sind oder mehr als 5 Farben neue Wolle oder oder oder, dann herrscht einfach Einkaufsverbot. Sonst wächst der Haufen irgendwann ins Unermässliche.
Und 5. - setze ich selber bisher nicht um, aber wäre mal ne Maßnahme: Einkaufsdatum auf die Dinge schreiben. Mit einem einfachen Post-It einfach mal auf den Dingen vermerken, wann man sie gekauft hat. So wird einem bewusst, wie lange sie schon unbenutzt rumliegen. Und vielleicht setzt man sich dann auch eine Art Zeitraum, wie lange etwas unbenutzt in der Kiste/Korb/Schublade liegen darf.

Viel Spaß beim Umsetzen und schaut mal bei Meike vorbei, auch sie hat noch andere hilfreiche Tipps. 

Liebe Grüße,
Stefanie

Donnerstag, 21. Juni 2012

Neu ausgelost: ideen Magazin

So, nachdem sich Sonnenblume333 leider nicht gemeldet hat und auch auf meine Mail keine Antwort kam, tut es mir wirklich Leid für sie, aber dann verlose ich das ideen Magazin noch mal neu.


Random.org hat gesprochen.. 

Herzlichen Glückwunsch, Sophie. Dann bekommst nun du das Magazin geschickt!

Schick mir deine Adresse bitte noch mal an dassi87(at)web(punkt)de

Viele Grüße,
Stefanie

Beauty is where you find it: kunterbunt vs monochrom

Das heutige Thema bei Beauty is where you find it heißt "Kunterbunt vs Monochrom". Gar nicht so einfach und doch kam mir dann eine nette Idee. Wieder eine kleine Photoshop-Spielerei ;-) Ich hoffe sie gefällt euch.


Ich geh dann später mal gucken, was ihr so für Bildideen zu dem Thema hattet.

Liebe Grüße,
Stefanie

BesserBloggen #44


An die Zukunft denken

Für einen Blog und viel Traffic ist es hilfreich und sinnvoll kommende Ereignisse frühzeitig blog-technisch zu verwerten.

Und nein, hellsehen muss man dafür nicht, das kann ich selber nicht. Aber einige Dinge kann man schon mit einem gut geführten Kalender "voraussehen" und entsprechend bloggen.

Ich weiß, dass ich das oft selber nicht so sehr beherzige, wie ich es gerne tun würde. Aber man kommt eben auch nicht immer dazu. Gutes Beispiel, mein Blogpost zum Deutschland-Kuchen. (Deutschlandkuchen? Ja, genau, der Post kommt erst morgen…) Die EM ist jetzt und wenn Deutschland erst mal raus ist oder eben Europameister, sucht auch keiner mehr nach Rezepten für schwarz-rot-goldne Kuchen. Aktuell tun das aber viele und daher hätte ich den Kuchen schon mal vor 4-8 Wochen backen und darüber bloggen sollen.

Mit den Bildern zu Hessen Tanzt war es wiederum andersrum. Da war es wichtig, dass die Fotos direkt am gleichen oder spätestens nächsten Tag online waren. 2 Wochen vorher hat ja niemand danach gesucht. Auch jetzt kommen noch viele Suchanfragen, aber eben wesentlich weniger als direkt die Tage nach dem Event.


Wie setzt man das also richtig um?
Ich würde generell Augen und Ohren nach kommenden Ereignissen offenhalten. Je mehr Leute das Ereignis betrift, desto besser. Daher sind so allgemeine Festlichkeiten wie Weihnachten, Halloween und Ostern immer schön. EM, WM, Olympiade, Hochzeiten im Königshaus, Spargel- oder Erdbeerzeit, der erste Schnee, der neue gehypte Kinofilm… das sind Dinge, die immer sehr viele Menschen betreffen und auch viel gegoogelt werden.

Es gilt also diese Termine rechtzeitig zu notieren und etwa 2-3 Wochen vorher einen Blogpost dazu vorbereiten. Dann kann Google den Post schon mal listen und die Leute finden euren Beitrag, wenn sie nach dem Thema suchen.

Und damit wir alle gut vorbereitet sind, schmeiße ich schon mal ein paar wichtige Termine für die nächste Zeit in den Raum:
  • Obst-/Gemüseernte (Marmeladekochen, Rezepte…)
  • Sommerferien (Beschäftigung für Kinder, Reisetipps…)
  • 4th of July (für alle internationalen oder amerika-orientierten Blogger)
  • Olympiade (fällt mir gerade nichts zu ein)
  • Halloween (Dekoration, Trick&Treat…)
  • Advent (Adventskalender…)
  • Weihnachten (Deko, Geschenke kaufen…)
Natürlich gibt es noch viel mehr Termine, als schreibt mir ruhig ein paar in die Kommentare, damit ich auch die nicht vergesse ;-)

Viele Grüße,
Stefanie

Mittwoch, 20. Juni 2012

Buchvorstellung: Leben ohne Limits

Bei der lesenden Minderheit ist das aktuelle Buchthema: Biographie. Ich habe mich einfach mal bei Amazon zu dem Thema umgesehen und dann auf gut Glück ein Buch bestellt, das möchte ich euch heute vorstellen, auch wenn ich es schon im Mai gelesen habe, aber ich hänge da etwas hinterher gerade.

Mein Leben ohne Limits -  Nick Vujicic

Bild: 


Seiten: 269

Preis: 16,99€

Gelesen: Mai 2012

Worum geht’s:
Die Meisten werden Nick Vujicic von Bildern kennen. Er wurde ohne Arme und Beine geboren und ist heute 28 Jahre alt.
In seiner Biographie erzählt Nick von den Schwierigkeiten seiner Krankheit und wie er damit umzugehen gelernt hat. Neben einigen traurigen, witzigen und spannenden Geschichten aus seinem Leben, beinhaltet das Buch vor allem Ratschläge, wie man auch in schwierigen Situationen nach vorne blicken kann.
Nick schreibt immer wieder, „Wenn ich das ohne Arme und Beine geschafft habe, schaffst du das wohl auch“.

Fazit:
Nick Vujicic macht Mut, sein Leben aktiv zu gestalten und sich nicht von Krankheiten oder Behinderungen einschränken zu lassen. Aber auch für „normale“ Menschen möchte er Hoffnung spenden und ihnen zeigen, wie sie ihr Leben genießen und zu neuem Mut finden können.
Ich hatte mehr Biographie und etwas weniger Ratschläge erwartet. Daher war ich ein wenig enttäuscht. Nicks Lebensmut steckt aber auf jeden Fall an und ich habe bestimmt 20 schöne Stellen und Zitate im Buch markiert, die ich mir merken möchte.
An sich also wirklich ein empfehlenswertes Buch, wenn auch weniger eine Biographie als ein Ratgeber.

Liebe Grüße,
Stefanie

Dienstag, 19. Juni 2012

Funkstille - und doch wieder da

Ui, gestern gab es seit langer Zeit mal wieder keinen Blogpost von mir. Wieso?

Mh, ja also das Internet geht daheim wieder, zum Glück haben wir das Austauschgerät zügig bekommen. 

Aber am Wochenende war Großkampf angesagt, am Samstag war ich nämlich von 15:00 bis 3:00 auf dem Abiball des Kreuburg Gymnasiums und habe dort zusammen mit Martin Sammet fotografiert. 

Chaos während dem Aufbau

Drehen ging irgendwie nicht, sorry.

Als ich dann um 3:30 im Bett lag, war ich fix und alle. Dass dann (eigentlich) um 9:30 schon wieder der Wecker ging, den ich mal schön überhört und im Schlaf ausgeschaltet habe, war auch nicht so schön. Aber um 10:30 kam dann schon Sandy, weil wir ein paar Details zu unserem Foto-Großprojekt für August besprechen wollten. 

Dann noch bissi gebügelt und so Kram erledigt, Salat gemacht und in Ruhe gegessen und dann war schon wieder Abend und wir mussten natürlich Fussball gucken. DEUTSCHLAND!

Hier noch die Deutschlandkatze von Steffi und Hajo: 

Deutschland-Katze
Na super, Drehen hat auch hier nicht geklappt...

Deutschland-Steffi (beim ersten Deutschland-Spiel), ganz unbearbeitet und unvorteilhaft fotografiert, aber egal...
Irgendwie bleib also keine Zeit zum Blogposts vorbereiten. Aber das werde ich heute oder morgen endlich nachholen. Dann gibt es wieder regelmäßig jeden Tag einen neuen Post von mir. Ich habe euch ja noch sooo viel zu zeigen. 

Schaut also morgen wieder rein.

Liebe Grüße,
Stefanie

Sonntag, 17. Juni 2012

Fotografie: Bilder vom Portrait-Workshop

Heute zeige ich euch mal wieder ein paar Fotos... da hinke ich aktuell eh etwas hinterher.

Bevor ich euch demnächst die Bilder der letzten Kindershootigs zeige, kommt heute aber erst mal ein aktuelleres Thema. Ich war nämlich am 3.6.12 auf einem Foto-Workshop bei der Artepictura Akademie in Mainz und durfte dort die hübsche Susi fotografieren.

Und jetzt ohne viele Worte, hier die Bilder:




Und auch wenn sie so unterschiedlich wirken, sind sie doch alle im Laufe eines Kurses (insgesamt ca. 8 Stunden) entstanden.

Wie gefallen sie euch? Klar, die Bildausschnitte sind im Original natürlich anders, aber ich wollte euch jetzt kein 20 Einzelbilder um die Ohren hauen ;-) Ich freue mich aber über ehrliche Meinungen.

Liebe Grüße,
Stefanie

Samstag, 16. Juni 2012

Blogvorstellung #1

Eigentlich bin ich ja kein Freund von "jeder tut es und ich deswegen auch". Aber ich sehe immer wieder so hübsche Blogvorstellungen und finde das eine schicke Sache.

  • Als Leser lernt man tolle neue Blogs kennen.
  • Als Blogger hat man die Chance auf sich aufmerksam zu machen.
  • Und ich kann euch quasi einen Einblick in meine (tägliche) Blog-Lektüre geben.
Ich bin daher nun auch dabei und möchte euch andere Blogs vorstellen. Wie regelmäßig ich das tun werde, hängt etwas davon ab, wie viele Anmeldung ich bekommen werde. Jeder, der seinen Blog hier gerne vorgestellt haben möchte, darf sich also gerne per Mail an dassi87(at)web(punkt)de bewerben.

Schreibt mir in der Mail bitte den Link zu eurem Blog und die Antworten auf die folgenden Fragen:
In einem Satz, wer bist du?
Seit wann bloggst du und wie kamst du dazu?
Was macht dir am Bloggen am meisten Spaß?
Was sind deine Blog-Wünsche, -Ziele und –Pläne für die Zukunft?

Und bis die ersten Bewerbungen eintrudeln, stelle ich euch einen ganz besonderen Blog vor. Denn was läge näher als mit dem Blog meiner Cupcake Cats-Schwester Meike anzufangen?


Meikes Blog heißt Ohne Kreativität ohne Mich und das drückt auch den Inhalt schon sehr gut aus.

Ich habe auch Meike gebeten die Fragen zu beantworten und das sind ihre Antworten:

In einem Satz, wer bist du?
- Eine kreative, gerne auch mal chaotische Person, die gerne viel mehr Zeit zum Basteln hätte.

Seit wann bloggst du und wie kamst du dazu?
- Seit Juni 2009 .Ich habe so viele tolle Blogs gesehen, da wollte ich das auch gerne machen. Also habe ich einfach damit angefangen.
 
Was macht dir am Bloggen am meisten Spaß?
-Natürlich den Leuten meine neuesten Werke zu zeigen. Aber es ist auch lustig, selber mal zurück zu schauen und zu sehen, was man in der Vergangenheit so gemacht hat.

Was sind deine Blog-Wünsche, -Ziele und –Pläne für die Zukunft?
-Meine Wünsche für den Blog sind: regelmäßig posten können, mehr Feeback bekommen und auch geben können.
Mein Ziel wäre es, mehr Leser zu erreichen. Den Blog allgemein weiter zu entwickeln. Dazu gehört für mich die Bearbeitung des Layouts und auch bessere Fotos zu machen um die Qualität zu steigern. 
In Zukunft würde ich noch ganz gerne ein bißchen was außerhalb dem Kreativbereich bearbeiten. Aber das ist noch in Arbeit und braucht eine Weile.  

Also schaut mal bei Meike rein und bewerbt euch fleißig.

Liebe Grüße,
Stefanie

Freitag, 15. Juni 2012

ausgelost: ideen Magazin

Ich freu mich immer noch riesig, dass ich euch nun regelmäßig das ideen Magazin vorstellen darf und auch noch ein Exemplare verlosen kann. Dieses Mal gab es ja gleich 2 Hefte zu gewinnen und ich habe random.org bemüht und darf nun verkünden...

... die Gewinner sind...

Sonnenblume333
Nachdem du es mir so schmackhaft gemacht hast, da möchte ich gern eines in den Händen halten und lesen ;-) LG sonnenblume333@online.de

...und...


Geli
Ich liebe solche Hefte und du kannst sie wirklich gut "verkaufen" :). Ich bin gern kreativ und über Anregungen sehr dankbar, daher würde ich mich riesig freuen, dieses Heft zu gewinnen ;)

Herzlichen Glückwunsch euch beiden!

Sonneblume333, bitte schicke mir deine Adresse an dassi87(at)web(punkt)de
Geli, deine Adresse bekomme ich gerade noch zusammen ;-)


Ich freu mich schon ganz doll auf die Herbst Ausgabe, sie erscheint Ende August. Da ich so ein großer Halloween- und Herbst-Fan bin, ist das (und das Winterheft) mein Liebstes im Jahr ;-)
Und auch das werde ich euch dann natürlich vorstellen und ein Exemplar verlosen.

Liebe Grüße,
Stefanie

Cupcake Cats: unbenutzte Bastelsachen

Das heutige Challnge-Thema bei den Cupcake Cats lautet: unbenutzte Bastelsachen...

leider müsst ihr auch hier wieder auf ein Bild warten, ihr erinnert auch... Internet geht nicht, Router ist tot. Für ein paar Worte per Smartphone reicht es, aber die Bilder kriege ich hier natürlich nicht rein. 

Also schaut morgen noch mal vorbei, da sollte der Router da sein... 
Wer, außer mir, erinnert sich an die 1&1 Fernsehwerbung von wegen in 24 Stunden ist das Ersatzgerät da...? Wieso dauert das bei uns 3-4 Tage? Immer diesen leeren Versprechungen.

Bis dahin könnt ihr natürlich gerne Meikes Werk bestaunen.

So, Internet geht wieder, immerhin kam der Router heute schon und nicht erst morgen. Hier also mein Werk mit der unbenutzten Bastelsache:


Neu und unbenutzt ist bzw. war der Stampin'Up Stempel. Kann man mir nicht verdenken, oder? Schon schön doof im Frühling ein Weihnachts-Set zu kaufen ;-)


Bei Meike dürft ihr natürlich immer noch vorbei gucken... ;-)

Liebe Grüße,
Stefanie

Donnerstag, 14. Juni 2012

Beauty is where you find it: schwarz vs. weiß

Ich muss euch leider enttäuschen, mein Beitrag zu Beauty is where you find it mit dem Thema schwarz vs. weiß kommt leider frühstens morgen.

Warum? 
Das Bild ist schon im Kasten, muss aber noch bearbeitet werden - mache ich heute (Donnerstag). Aber da unsere Fritzbox gestern plötzlich den Geist aufgegeben hat - der Stromausfall hat ihr wohl nicht gefallen - haben wir nun daheim kein Internet mehr, was heißt, dass ich das fertige Bild nicht hochladen kann.
Am Samstag sollte aber das neue Gerät kommen und spätestens dann kann ich euch auch das Bild zeigen. 

Also haltet durch, das Bild wird kommen ;-)

So, hier ist es nun, mein Bild zum Thema Schwarz vs. Weiß bei Beauty is where you find it.

Ich habe es dieses Mal leider nicht 100% so hinbekommen, wie ich es mir vorgestellt habe, aber man kann ja nicht immer alles hinbekommen und ich dachte, ich zeige es euch trotzdem.



Liebe Grüße,
Stefanie

BesserBloggen #43

Heute möchte ich euch noch einmal eine kurze Anleitung zu Photoscape zeigen.

Das Ganze basiert auf diesem Blogpost, bei dem ich leider irgendwie nur 2 Fotos von meinem Werk gemacht hatte und das etwas wenig fand.

Darum möchte ich euch heute zeige, wie man aus einem einzigen Bild eine ganze Albumseite gestalten kann.

Im Normalfall hat man ja ein paar mehr Bilder, die man zu einer Albumseite zusammenfügen will, wie hier:


Die Bilder sind alle aus leicht veschobenen Blickwinkeln aufgenommen, zeigen aber deutlich das selbe Motiv. 

Wenn man nun aber wenige Bilder hat oder sogar nur ein einziges, dann muss man da anders vorgehen.Zuerst mal schiebt man das Bild in alle Fensterchen. Sieht dann so aus und hat irgendwie auch schon was:


Und dann klickt man auf jeden Detailfoto, zieht es größer, indem man an den Eckpunkten nach außen zieht und wählt dann den gewünschten Ausschnitt. Und schon hat man aus einem einzigen Bild eine ganze Albumseite gestaltet.


Je nach Motiv ist nun mehr oder weniger offensichtlich, dass es sich bei allen Teilen um Ausschnitte des selben Bildes handelt. Aber das ist ja auch eigentlich gar nicht schlimm.
Man kann die Albumseite auch einfach dafür einsetzen, Details aus dem Bild hervor zu heben, die man besonders mag. 


Und je nach Vielseitigkeit des Motivs, kann man durchaus auch mehr als 4 Fehler auf der Albumseite füllen.


Ich hoffe, dieser kleine Tipp hat euch geholfen. Ich finde es immer schön zu sehen, wie viel man aus einem einzelnen Bild noch rausholen kann, dass einzeln einfach gar nicht so wirken kann.

Liebe Grüße,
Stefanie

Mittwoch, 13. Juni 2012

Entweder-Oder-Tag


Dieses nette Entweder-Oder-Tag habe ich bei Herzgeschichten gefunden und dachte, ich mache spontan mit. Momentan lese ich nämlich wieder mächtig viel.

Gebunden oder Taschenbuch?
Taschenbücher im Normalfall

Amazon oder Buchhandlung?
Sowohl als auch. Wenn ich in der Stadt bin gerne mal Thalia. Ansonsten oft Amazon aber auch andere Online-Buchhandel, wenn die Bücher der günstiger oder im Gegensatz zu Amazon noch verfügbar sind.

Lesezeichen oder Eselsohr?
LESEZEICHEN! Großer Gott, Eselsohren gehen ja mal gar nicht!

Ordnen nach Titel, Autor oder ungeordnet?
Ordnen nach Genre und Autor.

Behalten, wegwerfen oder verkaufen?
Behalten. Ohne Wenn und Aber.

Schutzumschlag behalten oder wegwerfen?
Behalten, wobei es bei Taschenbüchern ja keinen gibt ;-)

Mit Schutzumschlag lesen oder ohne?
Mit. Aber gut drauf auf passen!

Kurzgeschichte oder Roman?
Eher Romane, ab und an mal Kurzgeschichten.

Aufhören, wenn man müde ist oder wenn das Kapitel zu ende ist?
Je nach Buch. Bei super guten wenn das Kapitel zu Ende ist oder das danach. Ansonsten aber auch mal nach einem Absatz, wenn ich echt müde bin.

Die Nacht war stürmisch und dunkel oder Es war einmal?
Stürmisch und dunkel klingt vielversprechend.

Kaufen oder leihen?
Kaufen. Sehr selten leihen und wenn dann meist nur Fach-/Sachbücher.

Neu oder gebraucht?
Meist neu, selten gebraucht. Aber wenn sich’s anbietet, wieso nicht.

Kaufentscheidung: Bestsellerliste, Rezensionen, Empfehlungen oder Stöbern?
Mix aus allem. Empfehlungen von Bekannten, Buchvorstellungen im Netz, einfach mal nach Thema/Autor etc googlen und so weiter

Geschlossenes Ende oder Cliffhanger?
Cliffhanger ist okay, wenn es eine Buchreihe ist. Wenn es dann aber den nächsten Band noch nicht zu kaufen gibt, werde ich nervös ;-)

Morgens, Mittags oder Nachts lesen?
Morgens vorm Arbeiten, in der Mittagspause, abends vorm Schlafen und wenn ich frei habe, gerne auch mal ne halbe Nacht.

Einzelband oder Serie?
Wenn mich ein Autor anspricht, lese ich gerne direkt „alle“ Bücher von ihm, muss aber nicht unbedingt eine Serie sein. Einzelbücher sind aber auch okay.

Lieblingsserie?
Herr der Ringe (lese ich bald auf Englisch) und Ayla (letzter Band erscheint als Taschenbuch im Januar 2013)

Lieblingsbuch, von dem noch nie jemand etwas gehört hat?
Ich vermute, die kennt ihr alle: Hermann Hesse – Der Steppenwolf, Stephen King – The Shining, Ally Condie – Die Auswahl, Die Flucht
Geheimtipp wäre vllt. am Ehesten: James Hayman – The Cutting, Angstschrei


Lieblingsbuch, das du letztes Jahr gelesen hast?
Hermann Hesse – Der Steppenwolf (lese ich halt jedes Jahr)
Und sonst alle aus der vorigen Frage außer The Shining

Welches Buch liest du gegenwärtig?
Cora & Georg Banek - Making of Kulturbilder

Absolutes Lieblingsbuch aller Zeiten?
Siehe Liste oben

Lieblingsautoren?
Hermann Hesse, Stephen King, Ally Condie, James Hayman, J.R.R. Tolkien, Terry Pratchett…
Und für Fotografiebücher Georg Banek

So, geschaffft. Jeder, der Lust hat, darf sich gerne die Frage schnappen und sie selber beantworten. Ich würde mich freuen.

Liebe Grüße,
Stefanie

Meine Blog-Liste

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...