Mittwoch, 31. August 2011

Geschenkanhänger für Weihnachten

Auch direkt nach dem Urlaub war ich schon fleißig und habe ein paar (25 Stück) Geschenkanhänger gebastelt, die ich dann (sofern es klappt) auf dem Kreativmarkt verkaufen will. 

Die Anregung zu diesen Tags stammt mal wieder von dawn. Sie hat süße Halloween-Tags gebastelt, ich habe mit die Grundidee geklaut und einfach Weihnachts-Tags daraus gemacht. Ich hoffe sie gefallen euch:



Ich werde sicher noch einige dieser süßen Geschenkanhänger werkeln und dann immer 5 zusammen hübsch verpacken. Ein schickes kleines Geschenk oder einfach praktisch zum selber Benutzen. 

Liebe Grüße,
Stefanie

Dienstag, 30. August 2011

Feen-Blöcke

Ich bin aus dem Urlaub zurück und kann euch direkt ein paar neue Bastelwerke zeigen. Denn am Abend vor der Abfahrt war ich noch fleißig und habe diese 2 süßen Blöcke gepimpt. Es fehlt jeweils noch ein kleiner Stift, der dann in die Lasche links geschoben wird:



Und einer in Türkis ;-)



Die Motive waren schon fertig coloriert gewesen, daher ging das Basteln sehr schnell.

Ich hoffe die Blöcke gefallen euch.

Liebe Grüße,
Stefanie

Sonntag, 28. August 2011

Schnelle Männerkarte

Meine Mam brauchte letzt mal wieder spontan eine Karte für einen Mann. Da ich mir dafür ja extra das schicke Motorrad von SU angeschafft habe, wurde auch genau dieses wieder verwendet. 

Ich habe einfach die Big Shot bemüht und am Ende alles aufeinander geklebt:


Eine schnelle Männer-Karte, die trotzdem etwas her macht und viel Schnörkel und Schnickschnack mögen die Männer ja ohnehin nicht.

Liebe Grüße,
Stefanie

Samstag, 27. August 2011

Einfache Karte mit Fenster

Dieses einfache Kärtchen mit Fenster habe ich für meine Mam gewerkelt. Sie hat es wiederum an ihr Patenkind verschenkt. Ich hoffe ihr hat die Karte gefallen.


Das Papier habe ich vor einiger Zeit bei Nicoles tollem Candy gewonnen und es hat super zu meiner Kartenidee gepasst.

Liebe Grüße,
Stefanie

Donnerstag, 25. August 2011

Besser Bloggen #3

Und, habt ihr euch euren Blog mal aus Lesersicht angeguckt? Was ist euch denn aufgefallen? Ihr könnt mir gerne in den Kommentaren eure Entdeckungen mitteilen.

Heute möchte ich jetzt etwas näher auf den Inhalt eures Blogs eingehen. Die 2. Frage bei Besser Bloggen #1 war ja "Über was schreibst du, was ist dein Hauptthema?". Warum ist das also wichtig?

Ganz einfach, deine Leser sind auf deinen Blog aufmerksam geworden (wie, das behandeln wir später) und lesen ihn nun (mehr oder weniger) regelmäßig, weil sie deine Themen interessieren. Deswegen solltest du dir im Klaren sein, was dein Hauptthema ist. Schreibst du einen Kreativblog, bei dem du deine kreativen Werke zeigst? Führst du ein virtuelles Tagebuch, bei dem du von deinem täglichen Leben berichtest? Testest und bewertest du Produkte und stellst diese dann auf dem Blog vor? 

Eigentlich ganz egal, Hauptsache dir ist klar, worüber du schreibst und damit auch worüber deine Leser lesen. Wenn jemand auf deinen Blog aufmerksam wurde und ihn nun wegen der tollen Backrezepte verfolgt, verlierst du diesen Leser sicher, wenn du plötzlich nur noch Fotos von deinen Kaninchen zeigst. Hast du einen Tierblog über Kaninchen, vergraulst du aber auch deine Leser, wenn du plötzlich ausschließlich Backrezepte online stellst... außer vielleicht es geht um Möhrenkuchen. ;-)

Es ist also wichtig seinem Thema treu zu bleiben. Natürlich ändern sich deine Schwerpunkte und Themen verschwinden oder kommen dazu. Es spricht nichts dagegen auch einmal andere Themen zu behandeln, aber sei dir bewusst, dass deine Leser wegen deinem Hauptthema zu dir kommen. Daher solltest du regelmäßig Inhalte zu diesem Thema veröffentlichen und Nebenthemen sollten eben auch Nebensache bleiben. 

Vielleicht hast du ja Lust einen 2. Blog zu starten, wenn sich ein Thema ergibt, das für dich immer wichtiger wird. Genau das habe ich mit meinem Renovierungstagebuch gemacht, damit das hier ein Kreativblog bleiben kann und wer weiß, vielleicht gibt es irgendwann einen Besser Bloggen Blog.

Liebe Grüße,
Stefanie

Mittwoch, 24. August 2011

Muffinkarte - Einfach so

Man kann einfach nie genug Karten mit Muffins drauf als Reserve haben. ;-) Zumindest bei mir ist das so. Diesen tollen Stempel von Inkadinkado hatte ich noch gar nicht benutzt und auch das Papier bzw. den gesamten Block habe ich noch unangebrochen gefunden. Mehr als Grund genug um mal wieder eine Muffin-Carte zu basteln:


Wer sie wann und wieso bekommen wird, werde ich dann noch sehen. Aber man braucht ja immer mal wieder einfach schnell ein Kärtchen, sei es nun zum Geburtstag oder zu einem anderen Anlass.

Liebe Grüße,
Stefanie

Dienstag, 23. August 2011

Die 2. Fuhre Weihnachtskarten

Hier nun wie versprochen die restlichen Weihnachtskarten, die ich bisher gewerkelt habe. Auch sie sind wieder mit dem schicken Weihnachtspapier aus dem DCWV Block (The Christmas Combo) gearbeitet. Die Stempelmotive sind von Inkadinkado und ich habe sie auf diesen Karten zum ersten Mal eingesetzt.

Auf diesem Motiv sind alle Namen von Santas Rentieren zu lesen:



Und auf diesem Motiv steht innerhalb des Weihnachtsbaum der Text von "Oh Christmas tree" ( also Oh Tannenbaum):



So, jetzt aber erst mal genug Weihnachten, ich mache zwar sicher noch mehr Weihnachtskarten in den nächsten Tagen und Wochen, aber jetzt genießen wir alle erst mal die Sommersonne ;-)

In diesem Sinne "Frohe Weihnachten",
Stefanie

Montag, 22. August 2011

Erste Weihnachtskarten

Ich war fleißig und habe schon mal ein paar schnelle Weihnachtskarten gezaubert. Das Motiv ist jeweils mit weißen Embossingpulver embosst. Das Papier ist aus einem meiner tollen Weihnachtsblöcke, die ich bei Paper Memories letzt schon gekauft habe. Ich finde sie einfach ganz toll und sie lassen sich so schön kombinieren.

Hier seht ihr schon mal die querformatigen Karten:





Morgen zeige ich euch dann die restlichen 4 Karten. Ich hoffe, sie gefallen euch schon mal. In der Form werden auf jeden Fall noch eine ganze Menge Karten entstehen. Vermutlich für den Kreativmarkt in Dietzenbach, vielleicht aber auch einfach für meinen Eigenbedarf. 

Liebe Grüße,
Stefanie

Sonntag, 21. August 2011

Post bekommen

Ich habe schicke Post bekommen von der lieben Sany. Sie war meine Wichtelmama beim Wichteln im Stempelcafe und das hier ist das tolle Kärtchen:


Und hier seht ihr im Detail die süße beglitzerte Tilda:


Und die wunderschön passenden und ebenfalls glitzernden Röschen:


Auch wenn Rosa ja eigentlich gar nicht meine Farbe ist, ist dieses Kärtchen einfach wunderschön und hat natürlich direkt einen Ehrenplatz an der Wand bekommen.

Liebe Grüße,
Stefanie

Samstag, 20. August 2011

Neuigkeiten zum Candy

Hier wie versprochen endlich das Bild vom gesamten Candy:


Zu gewinnen gibt es:  Diesen Stempel


Diese Karte

 Diese Bonbon-Glas



Gefüllt mit Mini-Pfirsisch-Ringen


Dann also mal ran an die Tasten und tragt euch hier ein, wenn ihr mein Candy gewinnen wollt.

Liebe Grüße,
Stefanie

Freitag, 19. August 2011

Erste Graupappe-Arbeit

Ich hab jetzt schon fast 2 Jahre hier ein wenig Graupappe rumliegen, wusste auch schon von Anfang an, was ich damit werkeln will und habe mich einfach nicht dran getraut.

Das kann so ja aber nicht ewig weiter gehen, habe ich mir gedacht und mich diese Woche endlich einmal heran gewagt. Einige Dinge sind noch nicht so hübsch geworden und vieles muss ich noch üben. Vielleicht schaue ich mich einfach noch ein paar Workshops an oder probiere eine andere Technik aus.

Jedenfalls ist ein großes Stifte-Display für meinen neuen (noch nicht existenten) Schreibtisch im neuen Bastelzimmer entstanden:




Alles wie gesagt, ein wenig windschief und nicht perfekt. Für einige Dinge habe ich keine Anleitung oder nur eine ohne Bilder gefunden und dann einfach mal gemacht... naja dafür ist es super geworden und ich kann es kaum abwarten das Schmuckstück dann auf meinem neuen Schreibtisch auf zu stellen. Ob es vorher schon hier stehen wird, weiß ich noch nicht. Aktuell ist der Schreibtisch so chaotisch, dass man es da gar nicht sehen würde.

Ich freue mich sehr über eure Kommentare.

Liebe Grüße,
Stefanie

Donnerstag, 18. August 2011

Mein Badezimmer? nein doch nicht...

Ich muss euch jetzt mal an etwas teilhaben lassen, worüber ich immer noch oder immer wieder grinsen muss. Wir hatten ja ein schickes Badezimmer in der Wohnung meiner Oma:


Dieses wurde ja nun renoviert und sieht ganz anders aus, aber ich bin doch tatsächlich im Netz über ein Foto gestolpert, bei dem ich wirklich kurz dachte, es wäre eben in diesem unseren Bad aufgenommen worden...

Schaut mal kurz hier bei Melody rein! Da findet ihr direkt das Foto.

Na, habt ihr es gesehen? Die gleichen schwarzen Fliesen, die gleichen mint Waschbecken und die Badewanne... ich könnte mich immer noch kringelig lachen, dass wirklich jemand so zu 95% das selbe Bad hatte, wie wir.

Liebe Grüße an dich Melody,
Stefanie

Besser Bloggen #2

Und habt ihr eure Hausaufgaben gemacht? Habt ihr euch mit eurem Blog auseinander gesetzt und konntet ihr die Fragen beantworten? Ist euch dabei vielleicht sogar schon was Interessantes aufgefallen? 

Ich möchte heute Punkt 1 aus der Frageliste aufgreifen:

  • Schau dir deinen Blog mal aus Lesersicht an (hilft immer)

Was soll denn das bringen, fragt ihr mich? Eine ganze Menge! Oft ist man nämlich als Autor so sehr mit dem Schreiben neuer Beiträge beschäftigt, dass man sich den eigenen Blog gar nicht mehr aus Lesersicht anschaut. Dabei ist das wirklich wichtig. Denn schließlich soll der Blog euren Lesern ja gefallen und gefallen tut erst mal der erste Eindruck. Also das Layout, das Design und so weiter. Ruft euren Blog also einmal aus Lesersicht auf und schaut ihn genau an.

Ein paar schnelle Tipps, auf was ihr dabei achten solltet:
  • Hat euer Blog ein klares Layout und eine einfache Aufteilung? (Bei den meisten Blogs ist das Layout bereits vorgegeben, da kann man daher oft wenig falsch machen.)
  • Können aber auch Leser mit kleinem Monitor alles sehen? (Ein großer Bildschirm ist toll, aber nur weil du die 12 Spalten nebeneinander noch sehen kannst, können das noch lange nicht alle Leser. Man sollte daher darauf achten, dass alle wichtigen Informationen und Texte im mittleren Teil des Bildschirm zu sehen sind.)
  • Kann man die Texte gut lesen? (Ist die Schriftart und -größe gut lesbar und meist noch viel wichtiger, lässt sich die Farbe vor dem gewählten Hintergrund gut lesen? Oft wechselt man den Hintergrund und merkt dann gar nicht, dass man vergessen hat auch die Schriftfarbe anzupassen. Hellgelb auf Weiß liest sich eben nicht so toll.)
  • Ist dein Blog übersichtlich? (Viele Banner, Blinkies, Links, Werbung und Bilder in der Sitebar sind vielleicht praktisch und hilfreich. Wenn sich der Leser aber kaum noch zurecht findet, ewig scrollen muss, bis er den Button findet um deinen Blog offiziell zu verfolgen, dann kommt er unter Umständen einfach nicht wieder. Blogs lesen soll Spaß machen und nicht in Stress und Arbeit ausarten.)
Das waren ein paar kurze Tipps, es gibt noch eine Menge mehr zu beachten, aber diese wenigen Punkte sind schon einmal der Schlüssel, um den Leser nicht beim ersten Kontakt schon zu verschrecken sondern ihn im besten Falle direkt auf die Seite einzuladen.

Probiert es doch einfach mal aus, nehmt euren Blog aus Lesersicht unter die Lupe und schaut, was euch auffällt. Vielleicht könnt ihr hier schon Kleinigkeiten verbessern, die unter Umständen einen großen Effekt haben können.

Liebe Grüße,
Stefanie

Mittwoch, 17. August 2011

Bitte Ohren zu halten... !

Ja, bitte mal alle die Ohren zu halten...!

AHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH!!!

Ich hätte euch so viel zu zeigen, aber ich kann nicht *argl*!
Vor schon einer ganzen Weile hat sich ja mein Kartenlesegerät verabschiedet und ist seit dem unauffindbar. Seit diesem Zeitpunkt benutze ich eben mein Kamerakabel zum Bilderübetragen und jetzt ist auch das unauffindbar...

AHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH!!!

Und das, wo ich euch so gerne was zeigen möchte... ganz viel eigentlich sogar...

Ich geh also mal suchen. Drückt mir (und euch) die Daumen, dass ich schnell fündig werde und euch dann wieder Bilder zeigen kann...

Nur so viel sei gesagt, ich habe tolle Post bekommen, die ersten Weihnachtskarten gebastelt und mich endlich an meine Graupappe rangetraut...

Mehr dann hoffentlich ganz bald.

Liebe Grüße,
eure genervte Stefanie

Sonntag, 14. August 2011

Grüße aus Paris

Ich war Anfang der Woche wieder beruflich in Paris und konnte natürlich auch dort meine Kamera nicht in der Tasche lassen. An sich war natürlich neben dem Arbeiten für nichts Zeit, aber mal eben auf den Auslöser drücken geht ja (fast) immer. 

Hier also ein paar Eindrücke aus dem Flugzeug-Fenster:



Eine tolle Ansicht vom Main:


Und hier wieder über den Wolken:


In Paris haben wir dann einen bzw. 2 wunderschöne Regenbögen gehabt. Diese Aussicht ist aus dem Bürofenster:


Abends haben wir auf dem Heimweg vom Essen noch einen Blick auf den Eiffelturm erhascht. Das erste Bild war total verwackelt, hat aber doch auch was, deswegen zeige ich es euch hier:


Und hier, wenn auch ein wenig verschwommen, erkennt man besser, was auf dem Bild zu sehen sein soll:


Und hier unser "kleines Mittagessen für 4 Personen"... stellt euch vor, am Ende war noch einiges übrig:


Liebe Grüße,
Stefanie

Samstag, 13. August 2011

Glücksfee für die kleine Nenja

In unserem Bekanntenkreis gab es mal wieder Nachwuchs. Die kleine Nenja ist jetzt schon 3 Wochen alt und diese Karte mit der süßen Glücksfee habe ich ihr bzw. den Eltern gebastelt. Nebenbei auch mein erstes Werk mit selbst gestanzten Buchstaben. Anfangs habe ich etwas mit der Stanzplatte gekämpft, habe jetzt aber inzwischen eine gute Technik raus ;-)


Und hier noch mal ein Detail:


Ich hoffe Nenja und vor allem ihre Eltern haben sich gefreut.

Liebe Grüße,
Stefanie

Freitag, 12. August 2011

Erste Früchte... ?

Vor einer ganzen Weile haben wir ja selber Sambal Soße gemacht und die übrigen Chili-/Feuerküsschenkerne getrocknet und aufgehoben. Diese haben wir dann ausgesät und einfach mal abgewartet. Und tatsächlich, sie sind gewachsen und haben inzwischen bis zu 40cm Höhe erreicht.


Vor ein paar Wochen haben ein paar der Pflänzchen sogar geblüht, richtig schön das zu sehen. Und heute habe ich dann das hier entdeckt....


Stellt euch vor, unsere Pflänzchen scheinen wirklich erste Früchte zu tragen. Wow, wäre das super. Meine ersten komplett selbst gezogenen Pflanzen, die sogar Früchte tragen (mal von ein bisschen Kresse abgesehen).

Freut euch gerne ein wenig mit mir.

Liebe Grüße,
Stefanie

Bunte Nachbox

Wir waren letzten Samstag auf eine Geburtstagsfeier eingeladen und da sollte auch der Sohnemann eine Kleinigkeit bekommen. Da ich seit einer Weile diese tollen kleinen "Fässchen" sammle (ich esse quasi Eimerweise Brotaufstrich vom Aldi), wollte ich da ja jetzt einmal eins bebasteln und das war das Ergebnis:


Und da der Kleine eben Lennard heißt, habe ich ein L auf dem Deckel platziert. Der Rest ist recht schlicht gehalten, musste aber auch schnell gehen.


Gefüllt ist das Eimerchen mit Pico-Balla von Haribo. Er isst die sehr gerne und ich hoffe, er hat sich über das Mitbringsel gefreut. Als wir kamen war er leider schon im Bett, sodass ich ihm des Geschenk nicht selber geben konnte. 

Ich mag diese Eimerchen und werde sicher noch einige verzieren. Ist doch ein hübsches Mini-Geschenk.

Liebe Grüße,
Stefanie

Donnerstag, 11. August 2011

Besser Bloggen #1

Hallo liebe Leser,

da ich mich in letzter Zeit viel mit der Blogoptimierung beschäftige (sowohl privat als auch beruflich), dachte ich, ich eröffne hiermit eine neue Kategorie auf meinem Blog, wo ich wöchentlich (wenn es klappt jeden Donnerstag) einen Tipp zum "Besser Bloggen" vorstellen werde.

Ich bin sicher kein Guru auf diesem Gebiet, da ich aber wie gesagt auch in der Richtung arbeite, kann ich sicher dem Ein oder Anderen mit meinem bisherigen Wissen weiterhelfen. Und zudem recherchiere ich die entsprechenden Themen auch für mich. Denn wer träumt denn nicht von mehr regelmässigen Lesern, Klicks und Kommentaren?

Wenn ihr etwas zu einem bestimmten Thema wissen wollt oder eine Frage habt, nur her damit!

Hier also Tipp #1:

Setz dich mit deinem Blog auseinander

Kling banal und ist es eigentlich auch. Aber man kann seinen Blog einfach nicht verbessern, wenn man sich als Grundlage nicht damit beschäftigt. Damit meine ich:
  • Schau dir deinen Blog mal aus Lesersicht an (hilft immer)!
  • Über was schreibst du, was ist dein Hauptthema?
  • Und wie oft schreibst du?
  • Wie viele Leser hast du?
  • Wer sind deine Leser? (Leute, die du persönlich kennst? Personen, die dein Hobby teilen? Völlig Fremde?)
  • Was bietest du deinen Lesern? (Anleitungen? Witzige Anekdoten? Tipps?)
Die Fragen mögen auf den ertsen Blick seltsam erscheinen, klar weisst du, worüber du schreibst, aber sich das einmal bewusst zu machen hilft meist schon dabei die eigenen "Fehler" oder "Probleme" zu finden und heraus zu bekommen, wieso man so wenige Leser hat oder nur selten Kommentare bekommt.

Das ist also eure Hausaufgabe bis zum nächsten Donnerstag: einfach mal mit dem eigenen Blog auseinander setzen und sich vielleicht überlegen; wie man seinen Blog in einem Satz zusammenfassen könnte (verständlich füer jemanden, der den Blog nicht kennt). Diesen Satz könnt ihr gerne auch einfach hier als Kommentar hinterlassen.

Montag, 8. August 2011

Wohnungs-Update "Das blaue Wunder"

Ich muss heute mal wieder ein paar Worte zur Wohnung verlieren. Es gibt einige Neuigkeiten. =)

Zuerst sollte ich erwähnen, dass wir an sich gut voran kommen. Wir haben eben aktuell lauter Einzelbaustellen und an jeder geht es Stück für Stück voran.

Bad: Die Decke ist gestrichen, Rolladenkasten und Türrahmen sind lackiert, Einbauschrank folgt diese Woche. Am Samstag wird die neue Lampe, der Handtuchhalter und der Shampoo-Halter für die Dusche aufgehängt. Irgendwann kommt eben noch die Duschtür, aber unser Part ist dann am Samstag hoffentlich beendet =)

Schlafzimmer: Rolladenkasten, Tür- und Fensterrahmen sind lackiert, Wände sind ja schon länger fertig, Boden wurde schon x mal gründlich gestaubsaugt und wieder dreckig gemacht. Chaosecke an der Heizung besteht immer noch. Laminat ist gekauft und wird am Samstag verlegt. *juhu* Dann kann auch das Bett (steht aktuell im Wohnzimmer) hoch ziehen und der Kleiderschrank könnte auch schon am Samstag abholbereit sein.

Küche: Rolladenkästen, Türrahmen und Co sind lackiert. Wände sind seit gestern tapeziert. (in Blau, unser blaues Wunder!) Sitzecke wird noch neu lackiert und bissi Kleinkram gemacht. Letzte Aufgabe (aber erst am Ende der Renovierung) Herd und Spühlbecken austauschen. Dann ist dort auch alles fertig.

Gäste-WC: Wände sind tapeziert, Decke ist gestrichen, Rolladenkasten und Türrahmen sind grundiert. Lackiert wird diese Woche. Am Samstag hängen wir Handtuchhalter, Lampe und Co auf und dann ist dort auch alles soweit fertig =)

Als nächstes steht dann bald das Wohnzimmer an und die ganzen Dreck-Arbeiten (wie Tapete abreißen, Wände ausbessern und so) sollten dann noch fertig werden. Dann steht dem Umzug Ende September ja nicht mehr viel im Weg =)
Mehr wie immer in meinem Renovierungstagebuch. Ich freue mich über eure Kommentare!

Liebe Grüße,
Stefanie

Freitag, 5. August 2011

Freitags-Füller

Da ja alle meine Bilder nichts geworden sind, hatte ich ja im letzten Post schon erklärt, dürft ihr euch heute mal wieder mit einem Freitagsfüller von Scrap-Impulse  begnügen und heute Abend oder morgen mache ich dann auch ordentliche Bilder von den neuen Bastelwerken und zeige sie euch.

1. Ich fühl mich gut wenn ich wieder mal was von der ToDoListe streichen kann .
2. Für das Wohnzimmer-Ausräumen stehen jetzt alle Ampeln auf grün (wir wissen nur noch nicht, wo wir das Sofa unterstellen sollen).
3. Bald gibt es wieder mehr Zeit zum Basteln und Kreativsein für mich (hoffe ich zumindest) .
4. Mamas selbstgemachter Sommer-Tee ist mein liebster Durstlöscher bei großer Hitze.
5. Ich kann mich nicht entscheiden, welches Pasta-Rezept aus dem neuen Kochbuch ich heute Abend ausprobieren will.
6.  Das Wetter fühlt sich total wie Herbst an oder etwa nicht ?
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf lecker Pasta kochen , morgen habe ich den Besuch bei der Gartenparty von Freunden geplant und Sonntag möchte ich Kleinkram in der Wohnung fertig machen und dann etwas relaxen  !

Donnerstag, 4. August 2011

Sommerliche Schmetterlingskarte mit Guckloch

Letztes Wochenende bin ich ja endlich mal wieder zum Basteln gekommen. Und habe vor allem mal eine neue Kartenform ausprobiert, die ich schon länger mal umsetzen wollte. Es ist eine einfache Karte mit Guckloch. Bei meinem letzten Einkauf im Stempelmeer habe ich mir dafür extra diese Folie mitgenommen und konnte sie nun endlich ausprobieren.

Zuerst ist diese sommerliche Schmetterlingskarte entstanden:


Hier noch einmal das Guckloch im Detail, ich habe es mit den runden Spellis ausgestanzt und dann die Folie, eine Nummer größer gestanzt, zwischen die Karte und das Design-Papier geklebt. Die Schmetterlinge sind mit meinem tollen Tonic-Stanzer gestanzt.



In dieser Form sind dann direkt noch 2 weitere Karten entstanden. Die eine ist allerdings noch nicht ganz fertig und von der 2. habe ich gestern Abend bei dem miesen Licht einfach überhaupt kein Bild mehr hinbekommen. Ich finde ja schon das Bild der Schmetterlingskarte nur gerade noch so annehmbar.
Die anderen Karten zeige ich euch daher erst, wenn ich die Tage bessere Bilder machen konnte.

Liebe Grüße,
Stefanie

PS: Den Stanzer könnt ihr bei Paper-Memories kaufen.

Mittwoch, 3. August 2011

8888 Klicks

Heute möchte ich einfach mit euch ein kleines Bisschen feiern. Als ich heute auf meinen Blog geschaut habe, lachte mir die schöne Besucher-/Klickzahl von 8888 entgegen. Was eine schöne Zahl!


Das wäre ja an sich ein toller Grund um ein kleines Candy zu verlosen... aber ich habe aktuell ja schon das Mini-Candy laufen. Also tragt euch dort ein und versucht euer Glück.

Liebe Grüße,
Stefanie

Dienstag, 2. August 2011

Karte zum Mini-Candy

Es ist jetzt schon eine Weile online, mein Mini-Candy. Allerdings habe ich es immer noch nicht geschafft, es fertig zu zeigen. *schäm* Mit der Wohnung habe ich momentan auch einfach viel zu viel um die Ohren und es soll ja auch bald fertig werden!!!

Hier ist dann jetzt aber endlich mal die Karte und das Mini-Candy findet ihr hier.


Und hier noch ein Detail-Bild. Ich habe das Design-Papier in gleichgroße Quadrate geschnitten, dann auf einem Blatt aufgeklebt. Anschließend habe ich das Ganze mit einem Spelli ausgestanzt und abschließend mit 3D-Lack überzogen. Wie gefällt es auch?


Ich finde die Technik super um kleine Reststücke von Design-Papier zu verwerten und werde damit sich noch mehr Karten machen. Vor allem ist das eine tolle Möglichkeit um gleichzeitig die Vorder- und Rückseite eines Papieres zu zeigen, wie ich es hier gemacht habe. Die Quadrate sind immer abwechselnd aufgeklebt.

Also ich würde mich sehr freuen, wenn ihr euch bei meinem Mini-Candy eintragt. Ein Bild des gesamten Candys zeige ich dann hoffentlich am Wochenende.

Liebe Grüße,
Stefanie

Meine Blog-Liste

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...